Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

100 Mio. EUR zur Förderung des französischen Mittelstands

25.11.2004


KfW Mittelstandsbank und Tochter der Banque du Développement des PME (BDPME) vereinbaren Globaldarlehen


Die französische Förderbank Crédit d’Equipement des Petites et Moyennes Entreprises (CEPME), ein Tochterunternehmen der BDPME, das sich zusammen mit Geschäftsbanken an Finanzierungen beteiligt, und die KfW Mittelstandsbank haben heute einen Globaldarlehensvertrag über 100 Mio. EUR abgeschlossen. Diese Mittel werden von der CEPME zur Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen in Frankreich eingesetzt. In Frankreich sind etwa 60 % aller Erwerbstätigen im Mittelstandssektor beschäftigt, dessen Wertschöpfungsanteil 53 % beträgt und auf den 41 % der Direktinvestitionen (ohne Leasinggeschäfte) entfallen. Das Globaldarlehen der KfW Mittelstandsbank in Höhe von 100 Mio. EUR wird einen wesentlichen Beitrag zur Refinanzierung der Förderaktivitäten der CEPME leisten (Investitionen in Höhe von 1,3 Mio. EUR pro Jahr). Die Mittel aus dem Globaldarlehen sind für die Vergabe neuer mittel- und langfristiger Kredite im Jahr 2005 vorgesehen.

"Dieser Vertrag spiegelt die Kontinuität der langfristigen Zusammenarbeit zwischen der CEPME und der KfW wider und damit auch die guten deutsch-französischen Beziehungen", bewertet Ingrid Matthäus-Maier, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe, den Vertragsabschluss. Beide Häuser blicken auf eine mehrjährige erfolgreiche Zusammenarbeit zurück. So hat die CEPME erstmals im Jahre 2000 ein Globaldarlehen der KfW erhalten, zwei weitere Verträge wurden 2001 und 2003 abgeschlossen. Die im Rahmen dieser drei Globaldarlehen gewährten Mittel mit einem Gesamtwert von 300 Mio. EUR wurden zur Refinanzierung von Investitionsprogrammen in 533 Unternehmen verwendet. Damit konnte ein Gesamtinvestitionsvolumen von nahezu 7 Mrd. EUR realisiert werden, wovon etwa 60 % auf den gewerblichen Immobilienbereich entfielen. Mit der heutigen Refinanzierungsvereinbarung beträgt die der CEPME von der KfW in Form von Globaldarlehen zur Verfügung gestellte Fördersumme insgesamt 400 Mio. EUR. Zur Förderung des europäischen Mittelstands stellt die KfW Mittelstandsbank europäischen Förder- und Geschäftsbanken Globaldarlehen zur Refinanzierung von Mittelstandskrediten bereit.


Die KfW hat diese Kooperationsform gewählt, um über die Einschaltung der jeweiligen Förderinstitute und Banken den nationalen Besonderheiten und Bedürfnissen in der Förder- und Finanzierungskultur der einzelnen EU-Mitgliedsstaaten gerecht zu werden. Damit können die Finanzierungsbedürfnisse der Mittelständler gezielt berücksichtigt werden. Für Investitionen und Kooperationen mittelständischer Unternehmen verlieren nationale Grenzen in Europa zunehmend an Bedeutung. Deshalb richtet die KfW ihre Förderung auch europäisch aus. Neben deutschen Unternehmen erhalten damit auch Mittelständler der europäischen Partnerländer Zugang zu attraktiven Krediten, an deren Refinanzierung die KfW maßgeblich beteiligt ist.

Die KfW Bankengruppe vergibt bereits seit dem Jahr 2000 Globaldarlehen an lokale Förder- und Geschäftsbanken in Westeuropa, mit denen z. B. Ausrüstungsinvestitionen mittelständischer Unternehmen, Umweltschutzmaßnahmen oder auch Wohnungsbauvorhaben gefördert werden. Seit Juni 2000 wurden Refinanzierungsverträge mit einem Gesamtvolumen von 5,5 Mrd. EUR mit Partnerbanken in nahezu allen westeuropäischen Ländern abgeschlossen.

Serviceteil:

Die CEPME wurde 1991 durch den Zusammenschluss dreier in der Mittelstandsförderung tätiger Kreditinstitute gegründet. 1997 wurden CEPME und der staatliche Kreditversicherer SOFARIS unter der Holding Banque du Développement des PME (BDPME) zusammengeführt, deren Anteilseigner zum 31.12.2003 der französische Staat (54,53 %), die Caisse des Dépôts et Consignations (43,69 %) sowie die Agence Française de Développement (1,78 %) waren. In Zusammenarbeit mit den Geschäftsbanken bietet die BDPME Finanzierungsbeteiligungen und Garantien an. Die CEPME stellt parallel zu den Darlehen der Geschäftsbanken mittel- oder langfristige Finanzierungsmittel (Kredite oder Leasing) für den französischen Mittelstand bereit und übernimmt bis zu 50 % der Investitionskosten. Auch im kurzfristigen Segment stellt die CEPME für kleine und mittlere Unternehmen Fördermittel zur Vorfinanzierung von Forderungen gegenüber großen öffentlichen oder privaten Auftraggebern zur Verfügung. SOFARIS ergänzt das Förderinstrumentarium der BDPME über ihre staatlichen Garantiefonds und unterstützt insbesondere kleine und mittlere Unternehmen bei der Beschaffung von Eigenkapital.

Zur Ausweitung der öffentlichen Aufgaben der BDPME, insbesondere zur Förderung von Innovationen im Mittelstandsbereich, hat die französische Regierung im Oktober 2004 beschlossen, die Aktivitäten der BDPME und die der Agence Nationale de Valorisation de la Recherche (ANVAR), die nationale Agentur für die Verwertung von Forschungsergebnissen, zu bündeln. Die daraus entstehende neue öffentliche Einrichtung wird somit vier Geschäftsfelder umfassen: Innovationsförderung, Finanzierungsbeteiligungen, Garantien und Online-Dienste.

Nathalie Drücke | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: BDPME CEPME Globaldarlehen Refinanzierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsrisiko gesunken - IMK-Indikator hellt sich auf – robuster Aufschwung geht weiter
16.08.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics