Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Märkte für Informationstechnik und Telekommunikation ziehen an

14.10.2004


European Information Technology Observatory (EITO) kündigt drei Prozent Plus für 2004 in Westeuropa an. Markttreiber sind Mobilfunk und Software.



Nach den Turbulenzen der vergangenen beiden Jahre gewinnen die Unternehmen der Informationswirtschaft und Telekommunikation (ITK) europaweit an Fahrt. Insgesamt wächst der ITK-Markt in Westeuropa im laufenden Jahr um voraussichtlich 3 Prozent auf 611 Milliarden Euro. Im kommenden Jahr beschleunigt sich das Wachstum auf 4 Prozent und bringt den Unternehmen somit Umsätze von 636 Milliarden Euro. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Studie des European Information Technology Observatory (EITO). "In den vergangenen Jahren haben die Unternehmen sich mit Investitionen zurückgehalten. Jetzt hat die ITK-Branche den Wachstumsmotor wieder angeworfen" , kommentiert EITO-Geschäftsführer Bernhard Rohleder anlässlich der Vorstellung der neuesten Daten.



Mit dem Plus von drei Prozent wächst der westeuropäische Markt für Informationstechnik und Telekommunikation in diesem Jahr deutlich schneller als die westeuropäische Gesamtwirtschaft. Diese erholt sich gerade von ihrem schwachen Wachstum (0,8 Prozent in 2003) und erreicht in 2004 voraussichtlich ein Plus von 2,3 Prozent.

Auf Westeuropa entfallen rund 28,4 Prozent am weltweiten ITK-Markt. Deutschland erreicht einen Anteil von 6 Prozent am weltweiten und 21,2 Prozent am westeuropäischen ITK-Markt und liegt damit knapp vor Großbritannien mit einem Anteil von 5,8 Prozent weltweit und 20,5 Prozent in Westeuropa.

Die westeuropäische Informationstechnik erreicht 2004 ein Marktvolumen von 293 Milliarden Euro und erzielt mit 2,3 Prozent erstmals wieder ein Plus. Im kommenden Jahr legt der Markt um weitere 4,2 Prozent auf 306 Milliarden Euro zu. Liegt Großbritannien in 2004 mit einem Zuwachs von 3,1 Prozent noch knapp hinter Skandinavien (3,6 Prozent) zurück, so steht es in 2005 (5,0 Prozent) gemeinsam mit den Benelux-Ländern (5,2 Prozent) an der Wachstumsspitze.

Angetrieben wird die IT-Industrie überwiegend durch eine starke Nachfrage nach Notebooks. Die Vernetzung von Geschäftsprozessen über Unternehmensgrenzen hinweg kurbelt zudem den Markt für Software und IT-Services an. In den vergangenen Jahren hatten die Firmen wegen der schlechten Wirtschaftslage Investitionen in neue IT-Systeme immer wieder verschoben. Das ändert sich jetzt: Der Investitionsstau in den Unternehmen löst sich auf.

Für die Telekommunikationsbranche erwarten die EITO-Experten in Westeuropa für 2004 und 2005 annähernd gleiche Wachstumsraten von 3,7 Prozent beziehungsweise 3,8 Prozent. Damit erreicht der Markt in 2004 ein Volumen von 318 Milliarden Euro und steigt 2005 auf 330 Milliarden Euro. Während Skandinavien sowohl in diesem als auch im kommenden Jahr (4,0 und 4,3 Prozent Wachstum) zu den Marktführern zählt, fällt Frankreich in 2005 mit 3,5 Prozent hinter Benelux (4,3 Prozent) zurück.

Wachstumsmotoren im TK-Sektor sind zum einen die Mobiltelefone der neuen Generation: Hier heizt insbesondere die Integration von Digital-Fotografie und Farbdisplays die Nachfrage an. Zum anderen erweisen sich Mobilfunk- und Internetdienste als Umsatzbringer. Neue Datendienste wie die immer beliebter werdenden Mobilfunkportale oder Multimedia Messaging (MMS) sorgen für zusätzliche Nachfrage.

Den jüngsten EITO-Untersuchungen zufolge ist der IT- und Telekommunikationsmarkt in Westeuropa demnach klar auf Wachstumskurs. "Die meisten Player sind wieder zuversichtlich> ", so Rohleder.

Das EITO ist eine einzigartige europäische Initiative, unterstützt durch die EITO-Mitglieder: Deutsche Messe (CeBIT), Smau, SIMO und Bitkom Servicegesellschaft und die EITO-Sponsoren: Systems, Deutsche Telekom, Telecom Italia, AMD, Sony Europe, Enterprise Digital Architects und KPMG.

Die Marktdaten des EITO Update 2004 sind von der EITO Task Force in Zusammenarbeit mit IDC erarbeitet worden.

Carola Peter | EITO
Weitere Informationen:
http://www.eito.com

Weitere Berichte zu: ITK-Markt Informationstechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics