Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KPMG-Umfrage: Fondsgesellschaften sind wieder optimistischer - Restrukturierungsmaßnahmen beginnen zu greifen

05.07.2004

Fondsgesellschaften sind im Vergleich zu 2003 wesentlich zuversichtlicher, das laufende Geschäftsjahr mit einem positiven operativen Ergebnis abzuschließen. Während 2003 noch 40 Prozent der Fondsmanager ein negatives Betriebsergebnis erwarteten, rechnet in diesem Jahr nicht einmal mehr jeder fünfte damit. Zu verdanken ist dies offenbar umfassenden Restrukturierungsmaßnahmen der Gesellschaften, die sich eigenen Angaben zufolge künftig verstärkt auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren und Allianzen eingehen wollen. Das hat eine Umfrage unter 300 Fondsmanagern aus 29 Ländern ergeben, die gemeinsam von KPMG und dem britischen Forschungsinstitut CREATE durchgeführt wurde.

Die befragten Fonds - darunter 90 der weltweit größten 100 Gesellschaften - verwalten zusammen 25 Billionen Euro. Die meisten haben ihre personellen und infrastrukturellen Kapazitäten rationalisiert, um Wachstum durch höhere Produktivität zu erzielen. So wurden vor allem Back-Office-Funktionen ausgelagert und Verträge mit renommierten Produktanbietern abgeschlossen. Solche Allianzen sind eines der Mittel zur Konsolidierung der Kapazitäten in der Branche. Der zweite Weg sind Fusionen und Übernahmen. Hierbei fällt auf, dass mehr Wert auf Know-how gelegt wird als auf Größe oder Marktposition und eher kleinere Unternehmen als mittlere oder Großunternehmen ins Visier genommen werden. Ein Grund dafür sind die noch immer hohen Übernahmepreise. Hinzu kommt, dass die angestrebten Vorteile der letzten, auf Größenwachstum ausgerichteten Fusionswelle aufgrund kultureller Unterschiede und mangelnder Integrationsfähigkeit noch gar nicht realisiert sind.

PMG-Partner Gerold Hornschu: "Seit unserem letzten Bericht vor einem Jahr haben die Fondsgesellschaften beachtliche Maßnahmen ergriffen, um eine Reihe schwieriger strategischer Bereiche anzugehen, wie zum Beispiel die Straffung der Produktpalette und die Schaffung neuer Vertriebsanreize. Das Fortschrittstempo ist unterschiedlich, doch die Richtung ist klar. Rentabilität steht an erster Stelle." In der Studie wird jedoch auch darauf hingewiesen, dass die derzeit eingeleiteten Veränderungen noch nicht ausreichend sind.

"Die Branche muss noch immer darum kämpfen, das Vertrauen der Anleger wiederzugewinnen. Dies hat die CEOs der Fondsgesellschaften veranlasst, sämtliche Grundelemente - wie Performance, Gebühren und Service - einer gründlichen Prüfung zu unterziehen. Es setzt sich in zunehmendem Maße die Erkenntnis durch, dass ein Geschäftsmodell, das nur in einer Hausse-Phase funktioniert, im gegenwärtigen Marktumfeld niedriger Effektivrenditen keinen Erfolg haben kann", erklärte Professor Amin Rajan, Chief Executive Officer von CREATE.

Marita Reuter | KPMG
Weitere Informationen:
http://www.kpmg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsrisiko gesunken - IMK-Indikator hellt sich auf – robuster Aufschwung geht weiter
16.08.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics