Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Commerzbank-Börsenbericht: Herbststurm an den Aktienmärkten

02.10.2003

Enttäuschende Konjunkturdaten aus Amerika, namentlich das kräftig fallende Verbrauchervertrauen und der Einkaufsmanagerindex, sowie die weitere Talfahrt des US-Dollar setzten die internationalen Aktienmärkte auch in dieser Woche unter Druck. Die neuen Daten verstärkten die latent vorhandenen Zweifel an der wirtschaftlichen Entwicklung ebenso wie die Aufwertung des Euro, die vor allem Exporttitel belastet. Der DAX fiel vorübergenend auf 3200 Punkte zurück, den tiefsten Stand seit Anfang Juli. Die Kursgewinne der Sommermonate gingen damit im September völlig verloren. Nach verheißungsvollem Monatsstart wurde der September seinem schlechten Ruf folglich doch noch gerecht.

Technisch gesehen sind jetzt die kurzfristigen Aufwärtstrends vieler Indizes gebrochen, was auf weiteren Konsolidierungsbedarf hindeutet. Die bevorstehende Berichtssaison der Unternehmen für das 3. Quartal dürfte zusätzliche Unsicherheit mit sich bringen. Viele Investoren schichten daher Positionen in den vermeintlich sicheren Hafen Rentenmarkt um. Die entscheidende Frage ist aber, ob die aktuell stark gedrückten Kurse bereits wieder Einstiegskurse für Aktien sind. Solange diese Frage wegen der konjunkturellen Risiken nicht eindeutig beantwortet ist, sollten sich Privatanleger bei Neuanlagen zurückhalten. Sicher ist allerdings, dass Aktien auf mittlere bis längere Sicht attraktiv bleiben. Besonderes Augenmerk verdienen dabei Technologiewerte, insbesondere der Chipsektor.

... mehr zu:
»Wertpapier

Getreu der Parallelität von Aktienkursen und Renditen zeigten sich die europäischen Rentenmärkte zuletzt wieder in bester Verfassung. Sie profitierten sowohl von Umschichtungen aus Aktien als auch währungsbedingten Verlagerungen aus dem Dollar-Bereich. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen liegt jetzt wieder unter 4%, womit der steile Zinsbuckel vom Sommer bereits wieder zur Hälfte abgetragen ist. Und aufgrund der allenfalls moderaten konjunkturellen Erholung gegen Ende dieses Jahres bleibt das Risiko von Anlagen in festverzinslichen Wertpapieren zunächst gering. Private Anleger sollten sich weiterhin hauptsächlich in mittleren Laufzeiten engagieren.

Diese Ausarbeitung richtet sich ausschließlich an Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Sie dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Die in der Ausarbeitung enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Einschätzungen und Bewertungen reflektieren die Meinung des Verfassers im Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung.

Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte: Der Commerzbank-Konzern, bzw. mit diesem verbundene Unternehmen, halten an der Gesellschaft oder den Gesellschaften deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind, mindestens ein Prozent des Grundkapitals oder können eine entsprechende Beteiligung halten. Auch Organe, Führungskräfte sowie Mitarbeiter halten möglicherweise Anteile oder Positionen an Wertpapieren oder Finanzprodukten, die Gegenstand von Ansichten, Einschätzungen oder Bewertungen sind. Die Commerzbank hat zudem möglicherweise einem Konsortium angehört, das die Emission von Wertpapieren der Gesellschaft, die Gegenstand der Ausarbeitung sind, übernommen hat. Die Commerzbank kann ferner auch Bankleistungen oder Beratungsleistungen für den Emittenten von solchen Wertpapieren erbringen und betreut möglicherweise analysierte Wertpapiere auf Grund eines mit dem jeweiligen Emittenten geschlossenen Vertrages an der Börse oder am Markt. Organe der Commerzbank bzw. Mitarbeiter können zudem Aufsichtsratsfunktionen bei Emittenten wahrnehmen, deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind. Ó2003; Herausgeber: Commerzbank Aktiengesellschaft, Kaiserplatz, 60261 Frankfurt am Main. Diese Ausarbeitung oder Teile von ihr dürfen ohne Erlaubnis der Commerzbank weder reproduziert noch weitergegeben werden.

| Commerzbank AG
Weitere Informationen:
http://www.commerzbank.com

Weitere Berichte zu: Wertpapier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht AgiPro-Projekt der TU Ilmenau macht Unternehmen effizienter
09.01.2019 | Technische Universität Ilmenau

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Trend bleibt trotz Rückgangs positiv
21.12.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klassisches Doppelspalt-Experiment in neuem Licht

Internationale Forschergruppe entwickelt neue Röntgenspektroskopie-Methode basierend auf dem klassischen Doppelspalt-Experiment, um neue Erkenntnisse über die physikalischen Eigenschaften von Festkörpern zu gewinnen.

Einem internationalen Forscherteam unter Führung von Physikern des Sonderforschungsbereichs 1238 der Universität zu Köln ist es gelungen, eine neue Variante...

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Event News

Our digital society in 2040

16.01.2019 | Event News

11th International Symposium: “Advanced Battery Power – Kraftwerk Batterie” Aachen, 3-4 April 2019

14.01.2019 | Event News

ICTM Conference 2019: Digitization emerges as an engineering trend for turbomachinery construction

12.12.2018 | Event News

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neues Material soll Grenzen der Silicium-Elektronik überwinden

21.01.2019 | Energie und Elektrotechnik

water meets....Future - Abwasser nachhaltig nutzen

21.01.2019 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Inbetriebnahme eines 3D-Bewegungssimulators am "kunststoffcampus bayern“ in Weißenburg

21.01.2019 | Verkehr Logistik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics