Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Euro als Jobmaschine: RUB-Wissenschaftler weist Nutzen der neuen Währung nach

02.08.2000


... mehr zu:
»Habilitation »Jobmaschine »RUB
Eine Währung für ganz Europa - kann das wirklich Arbeitsplätze sichern oder gar neue schaffen? Dieser Frage widmet sich Dr. Ansgar Belke von der RUB in seiner Habilitation.

Euro als Jobmaschine
Währungsunion sichert Arbeitsplätze
Wissenschaftler weist Nutzen des gemeinsamen Geldes nach

Der Euro ist in aller Munde, ebenso wie der vielbeschworene wirtschaftliche Aufschwung, den er bringen soll. Eine Währung für ganz Europa - kann das wirklich Arbeitsplätze sichern oder gar neue schaffen? Dieser Frage widmet sich Dr. Ansgar Belke (Theoretische Volkswirtschaftslehre I, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der RUB) in seiner Habilitation "Wechselkursbewegungen, Außenhandel und Arbeitsmärkte: Neue theoretische und empirische Analysen im Lichte der Europäischen Währungsunion".

"Euro-Marketing" statt Analyse

Die Auswirkungen der Europäischen Währungsunion auf den Arbeitsmarkt - dieses Thema wurde bislang noch nie theoretisch fundiert und empirisch gesichert analysiert. Doch nicht nur wissenschaftlich betrachtet ist die Untersuchung relevant, handelt es sich doch um ein Thema mit politischer Bedeutung. Die fehlende wissenschaftliche Absicherung führte in der Vergangenheit häufig dazu, dass Politiker ein regelrechtes "Euro-Marketing" betrieben. Mögliche Risiken für die Stabilität der Währung zogen sie dabei nicht immer in Betracht. Schließlich fehlten die Beweise für oder gegen den Nutzen der neuen Währung.

Werden die Jobs sicherer,...

Dr. Ansgar Belke nähert sich dem Thema anhand der Fragestellungen, ob die Währungsunion beschäftigungspolitischen Nutzen bringt und der europäische Wettbewerb Anreize zu Arbeitsmarktreformen schafft. Da die theoretisch gewonnenen Ergebnisse in ihrer Vielfalt oftmals nicht eindeutig waren, hat er sie empirisch überprüft, um gesicherte Antworten auf die brisante Frage nach der Wirkung der Währungsunion zu erhalten.

... wenn die Wechselkurse nicht mehr schwanken?

Mit Hilfe eines an die Realität "Eurolands" angenäherten Modells und statistischer Methoden untersucht Belke seine Hypothese über mögliche Auswirkungen der Währungsunion. Als Gradmesser fungiert dabei, wie die aktuelle Beschäftigungssituation auf arbeitsmarktrelevante Variablen reagiert - z.B. auf die Lohnnebenkosten und die Wechselkursschwankungen. Werden etwa die Wechselkursschwankungen zwischen den Partnern in der EWU ausgeschaltet, ergibt sich ein positiver Wohlfahrtseffekt: der Arbeitsmarkt profitiert tatsächlich!

Arbeitsmarkt bestätigt Wissenschaft

Die gegenwärtige positive Beschäftigungsentwicklung in Europa bestätigt die empirischen Ergebnisse. Auch andere Wissenschaftler haben sie bereits diskutiert und angenommen. Von einer geplanten Übertragung der Analyse auf das Verhältnis vom US-Dollar zum Euro versprechen sich die Forscher weiterführende Ergebnisse. Die Diskussion darüber, wie die transatlantischen Währungsbeziehungen in Zukunft aussehen, könnte hierdurch neue Nahrung erhalten.

Unterstützung durch die DFG

Bereits im April diesen Jahres sagte die Deutsche Forschungsgemeinschaft zu, die Arbeit mit einer Druckbeihilfe zu unterstützen. Veröffentlicht wird sie noch dieses Jahr im Springer-Verlag.

Weitere Informationen

Dr. Ansgar Belke, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der RUB, Tel. 0234/32-22888, Fax 0234/32-14258, eMail: ansgar.belke@ruhr-uni-bochum.de

Dr. Josef König |

Weitere Berichte zu: Habilitation Jobmaschine RUB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsrisiko gesunken - IMK-Indikator hellt sich auf – robuster Aufschwung geht weiter
16.08.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics