Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

COMPANY - neue Software für die Personal- und Organisationsentwicklung

20.02.2001


... mehr zu:
»ZepF
Für Unternehmen ist es häufig schwierig, die Kompetenzen der Mitarbeiter zu erfassen, zu bewerten und daraus den aktuellen Weiterbildungsbedarf sowie die jeweils kostengünstigsten Seminar- oder
Lehrgangsanbieter zu ermitteln. Mit diesen Anforderungen hat sich ein Team von Programmierern, Pädagogen und Psychologen des Zentrums für empirische pädagogische Forschung (ZepF) der Universität Koblenz- Landau unter der Leitung von Prof. Dr. Reinhold S. Jäger intensiv beschäftigt. Das Resultat dieser Zusammenarbeit ist die neue Software COMPANY, die künftig Personal- und Organisationsentwicklern zur Verfügung steht. Das ZepF hat COMPANY vor wenigen Tagen auf der learntec 2001 in Karlsruhe erstmals präsentiert.

"Neu an der Software ist die enge Verzahnung der Daten von Mitarbeiterkompetenzen, Weiterbildungsbedarf und -angeboten sowie der Weiterbildungskosten, so dass umfangreiche Aussagen zur Personalentwicklung präzise erstellt werden können", erklärt Stephan Spuhler, der COMPANY programmiert hat. So übernimmt COMPANY das Erstellen von Soll- und Ist-Profilen. Bewertungskriterien und Bewertungsstufen können auf der Basis der Bedürfnisse der Unternehmen frei bestimmt werden. Neben dem Festhalten der Entwicklung der Kompetenzen über die Zeit können statistische Auswertungen zur Selbst- und Fremdeinschätzung vorgenommen werden. Umfangreiche Auswertungen zum Weiterbildungsbedarf sowie Vergleiche zwischen den Kompetenzen einzelner Mitarbeiter mit denen von Vergleichsgruppen und zum Kostenkontrolling ergänzen das Leistungsspektrum der neuen Software. Mit ihrer Hilfe kann jeder Personalentwickler maßgeschneiderte Befragungsinstrumente entwickeln, elektronisch versenden und auswerten.

"Für innovative Unternehmen wird die Förderung der Sozial- und Methodenkompetenzen ihrer Mitarbeiter im globalisierenden Markt immer unverzichtbarer", so Dr. Andreas Frey vom ZEPF, dessen wissenschaftlich fundiertes Kompetenzmodell, das in COMPANY umgesetzt ist, erstmalig Fähigkeiten detailliert beschreibt und eindeutige Bewertungs- und Beurteilungsmaßstäbe liefert. Dadurch werden alle Personalentwickler in die Lage versetzt, Fach-, Sozial- und Methodenkompetenzen ihrer Mitarbeiter selbst fachgerecht einzuschätzen.

Die Forscher und Entwickler des ZepF wollen mit COMPANY auch dazu beitragen, dass eine enge Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis erreicht wird. Als Anwender nennt das ZepF nicht nur private Unternehmen, sondern auch Verwaltungen sowie Einrichtungen und Unternehmen des Non-Profit-Sektors. Das ZepF wird allerdings nicht selbst den Vertrieb übernehmen. "Es ist denkbar, dass sich große Unternehmen für COMPANY interessieren. Dann hätten wir einen starken Vertriebspartner", so Prof. Dr. Reinhold S. Jäger. Die Einzelplatzversion von COMPANY ist bereits für einen Preis von rund 700 DM zu erhalten.

Kontakt:
Zentrum für empirische pädagogische Forschung (ZepF) der Universität Koblenz-Landau, Friedrich-Ebert-Str. 12, 76820 Landau, Fax: 06341-906-200

Prof. Dr. Reinhold S. Jäger: jaeger@zepf.uni-landau.de ,Tel.: 06341-906-122
Dr. Roland Arbinger: arbinger@zepf.uni-landau.de, Tel.: 06341-906-110,

Bernd Hegen | idw

Weitere Berichte zu: ZepF

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Höhere Beschäftigungsstabilität in exportierenden Betrieben
05.02.2019 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Nur leichte Brexit-Delle
29.01.2019 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Grüne Spintronik: Mit Spannung Superferromagnetismus erzeugen

Ein HZB-Team hat zusammen mit internationalen Partnern an der Lichtquelle BESSY II ein neues Phänomen in Eisen-Nanokörnern auf einem ferroelektrischen Substrat beobachtet: Die magnetischen Momente der Eisenkörner richten sich superferromagnetisch aus, sobald eine elektrische Spannung anliegt. Der Effekt funktioniert bei Raumtemperatur und könnte zu neuen Materialien für IT-Bauelemente und Datenspeicher führen, die weniger Energie verbrauchen.

In heutigen Datenspeichern müssen magnetische Domänen mit Hilfe eines externen Magnetfeld umgeschaltet werden, welches durch elektrischen Strom erzeugt wird....

Im Focus: Regensburger Physiker beobachten, wie es sich Elektronen gemütlich machen

Und können dadurch mit ihrer neu entwickelten Mikroskopiemethode Orbitale einzelner Moleküle in verschiedenen Ladungszuständen abbilden. Die internationale Forschergruppe der Universität Regensburg berichtet über ihre Ergebnisse unter dem Titel “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunnelling microscopy on insulators” in der weltweit angesehenen Fachzeitschrift ,,Nature‘‘.

Sie sind die Grundbausteine der uns umgebenden Materie - Atome und Moleküle. Die Eigenschaften der Materie sind oftmals jedoch nicht durch diese Bausteine...

Im Focus: Regensburg physicists watch electron transfer in a single molecule

For the first time, an international team of scientists based in Regensburg, Germany, has recorded the orbitals of single molecules in different charge states in a novel type of microscopy. The research findings are published under the title “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunneling microscopy on insulators” in the prestigious journal “Nature”.

The building blocks of matter surrounding us are atoms and molecules. The properties of that matter, however, are often not set by these building blocks...

Im Focus: Universität Konstanz gewinnt neue Erkenntnisse über die Entwicklung des Immunsystems

Wissenschaftler der Universität Konstanz identifizieren Wettstreit zwischen menschlichem Immunsystem und bakteriellen Krankheitserregern

Zellbiologen der Universität Konstanz publizieren in der Fachzeitschrift „Current Biology“ neue Erkenntnisse über die rasante evolutionäre Anpassung des...

Im Focus: University of Konstanz gains new insights into the recent development of the human immune system

Scientists at the University of Konstanz identify fierce competition between the human immune system and bacterial pathogens

Cell biologists from the University of Konstanz shed light on a recent evolutionary process in the human immune system and publish their findings in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien

15.02.2019 | Veranstaltungen

FfE-Energietage 2019 - Die Energiewelt heute und morgen vom 1. bis 4. April 2019 in München

15.02.2019 | Veranstaltungen

Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement: Fokus Energie – Architektur – BauKultur

13.02.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Katalysatoren - Fluktuationen machen den Weg frei

15.02.2019 | Biowissenschaften Chemie

Berührungsgeschützt, kompakt, einfach: Rittal erweitert Board-Technologie

15.02.2019 | Energie und Elektrotechnik

Wie kann digitales Lernen gelingen? Lern-Prototypen werden auf der didacta vorgestellt

15.02.2019 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics