Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex-Umsätze im April steigen um 22 Prozent

05.05.2008
185 Mio. gehandelte Kontrakte verglichen mit 151 Mio. im April 2007 / Durchschnittlicher Tagesumsatz von rund 8,4 Mio. Kontrakten

Die internationale Terminbörse Eurex steigerte im April die Umsätze um 22 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf knapp 185 Mio. Kontrakte (April 2007: 151 Mio. Kontrakte). Das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen lag bei 8,4 Mio. Kontrakten (April 2007: 8 Mio.). Das Open Interest stieg auf knapp 141 Mio. Kontrakte, 13 Prozent mehr als Ende März 2008.

Aktienderivate waren das umsatzstärkste Segment und erreichten den neuen Monatsrekord von 67,6 Mio. Kontrakten, der bisherige Rekord stammte aus dem April 2007 mit 53 Mio. Kontrakten – ein Anstieg um 28 Prozent. Innerhalb der Aktienderivate ragten Single Stock Futures (SSFs) heraus, die um 192 Prozent auf knapp 32 Mio. Kontrakte zulegten im Vergleich zum Vorjahresmonat. Allein im Münchener Rück SSF wurden 12,4 Mio. Kontrakte gehandelt.

Aktienindexderivate legten im Jahresvergleich um 33 Prozent zu und erreichten 65 Mio. Kontrakte. Umsatzstärkstes Aktienindexderivat sind die Futures und Optionen auf den Dow Jones EURO STOXX 50 mit 24,4 Mio. Futureskontrakten (+32 Prozent im Vergleich zum April 2007) und 26,9 Mio. Optionskontrakten (+53 Prozent im Vergleich zum April 2007).

... mehr zu:
»Aktienindexderivat »Eurex

Im Segment Fixed-Income-Derivate wurden 52 Mio. Kontrakte umgesetzt (April 2007: 49 Mio. Kontrakte). Der Euro-Bund-Future erreichte 21,4 Mio. Kontrakte. Der Euro-Schatz-Future stieg um 34 Prozent auf 13,3 Mio. Kontrakte (April 2007: 10 Mio.)

Die International Securities Exchange (ISE), die seit Ende Dezember 2007 zur Eurex gehört, erreichte im April ein durchschnittliches täglich gehandeltes Volumen von 4 Mio. Kontrakten (April 2007: 2,7 Mio.). Insgesamt stieg das Handelsvolumen um 62 Prozent auf 89 Mio. Optionen (April 2007: 54,6 Mio.).

Eurex Repo, die den CHF- und den EUR-Repo-Markt betreibt, verzeichnete im April 2008 neue Rekorde: alle Eurex Repo-Märkte wiesen im April beim durchschnittlich ausstehenden Volumen den neuen Rekordwert von 126,4 Mrd. Euro auf (+38 Prozent zu April 2007). Der Euro-Repo-Markt erreichte dabei den Rekord von 67,2 Mrd. Euro (+ 39 Prozent im Jahresvergleich). Das Segment Euro GC Pooling wuchs um 212 Prozent beim durchschnittlich ausstehenden Volumen und erreichte 34,3 Mrd. Euro (April 2007: 11 Mrd.).

Auf der elektronischen Handelsplattform Eurex Bonds, die das Angebot von Eurex im Bereich Fixed Income komplettiert, wurde im April ein Volumen von 7,4 Milliarden Euro (Einfachzählung) verbucht (April 2007: 9,2 Mrd. Euro).

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Aktienindexderivat Eurex

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Welthandel deutlich zurückgegangen
26.03.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Deutsche Konjunktur schwächer, aber keine Anzeichen für Rezession
11.03.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics