Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW trotzt schwierigem Kapitalmarktumfeld - 5 Mrd. Euro-Anleihe erfolgreich platziert

15.04.2008
Die KfW hat heute ihr Euro Benchmark-Programm um eine Anleihe mit Laufzeit von drei Jahren und einem Volumen von 5 Mrd. EUR ergänzt.
Die Euro Benchmark II/2008 mit Fälligkeit am 8. April 2011 zahlt einen Kupon von 4,00 % p. a. und hat einen Verkaufspreis von 99,806 (Rendite 4,072 %). Dies entspricht einem Renditeaufschlag von 47,2 Basispunkten über der im April 2011 fälligen Bundesobligation.

Federführer der Transaktion sind BNP Paribas, Dresdner Kleinwort und Nomura. Wie alle KfW-Anleihen wird auch diese von Fitch Ratings, Moody's und Standard & Poor's mit der höchsten Bonitätsnote (AAA / Aaa / AAA) bewertet.

Nachdem der europäische Kapitalmarkt aufgrund des volatilen Umfeldes in den letzten beiden Monaten von vielen Emittenten nur spärlich in Anspruch genommen wurde, kam seit Anfang April wieder mehr Schwung in den Markt. Besonders erfolgreich waren Emittenten mit ausgezeichneter Bonität. Darüber hinaus legten Investoren ein besonderes Augenmerk auf eine richtige Preisfindung, die sich derzeit aufgrund der geringen Sekundärmarktliquidität nicht einfach gestaltet.

"Die KfW ist mit ihrer erstklassigen Bonität auch in einem schwierigen Kapitalmarktumfeld für institutionelle Investoren weltweit eine Top-Adresse. Wir haben eine deutlich überzeichnete Anleihe und mit 160 einzelnen Ordern eine sehr starke Diversifikation. Das Orderbuch hat sich in einer nur 24-stündigen Vermarktungsphase stetig auf letztendlich 6 Mrd. Euro entwickelt. Das zeigt, dass wir auch mit der Preisfindung richtig lagen.", kommentierte Dr. Frank Czichowski, Treasurer der KfW. Die Anleihe konnte heute Nachmittag am oberen Ende der Preisindikation begeben werden.

73 % der Anleihe wurden in Europa platziert, darunter Skandinavien mit 11 %, Deutschland und die Schweiz mit jeweils 10 % sowie Mittel- und Osteuropa mit 12 %. Die weitere Nachfrage verteilte sich auf Asien mit 21 %, Amerika mit 3,5 % und Afrika mit 1,5 %. Dabei ist insbesondere die für eine Euro Benchmark sehr starke Nachfrage aus Asien hervorzuheben.

Die Aufteilung des Orderbuchs nach Investorengruppen ergibt folgendes Bild:

Zentralbanken: 49 %
Banken: 23 %
Fonds: 17 %
Versicherungen und Pensionsfonds: 7 %
Sonstige: 4 %
Die KfW hat für 2008 einen Refinanzierungsbedarf in Höhe von rd.
70 Mrd. EUR angekündigt. Mit EUR 32,5 Mrd. wurde bisher knapp die Hälfte davon aufgenommen. Die Benchmark-Programme werden wie bisher den wesentlichen Anteil an der Mittelaufnahme darstellen; für 2008 sind mindestens jeweils vier Benchmark-Anleihen in EUR und USD vorgesehen.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA dar. Wertpapiere dürfen in den USA nur mit vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die KfW registriert die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Wertpapiere in den USA zum Verkauf. Das Angebot zum Kauf der Wertpapiere wird in den USA nur auf Grundlage eines Prospekts erfolgen, der von der KfW zur Verfügung gestellt wird und detaillierte Informationen über KfW, ihre Geschäftsleitung, ihre Jahresabschlüsse sowie Informationen über die Bundesrepublik Deutschland enthalten wird.

Ausstattungsmerkmale KfW Euro Benchmark II / 2008 - 4,00 %

- Laufzeit bis 8. April 2011 -

Emittentin: KfW
Garantin: Bundesrepublik Deutschland
Rating: AAA (Fitch Ratings)/Aaa (Moody's)/ AAA (Standard & Poor's)
Betrag: EUR 5.000.000.000
Laufzeit: 22. April 2008 - 8. April 2011
Kupon: 4,00 % p. a., erster kurzer Kupon
Re-offer-Preis: 99,806
Rendite: 4,072 % p. a.
Format: Globalanleihe
Börsennotierung: Frankfurt
Lead Manager (3):
BNP Paribas
Dresdner Kleinwort Nomura
Co-Lead Manager (12):
ABN AMRO
Banca Akros Gruppo BPM
Barclays Capital
Credit Suisse
Deutsche Bank AG
DZ Bank AG
Goldman Sachs
HSBC
JP Morgan
Merrill Lynch
Morgan Stanley
UBS
Selected Dealers (8):
Calyon
Danske Bank A/S
Fortis
ING
Natixis
Nordea Bank Danmark A/S
Santander
Unicredit (HVB)
Pressekontakt:
KfW, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt Kommunikation (KOM)
Tel.: 069 7431-4400, Fax: 069 7431-3266,
E-Mail: presse@kfw.de

| ots
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: Anleihe Benchmark Kapitalmarktumfeld Wertpapier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Stagnation des Welthandels setzt sich fort
25.09.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Boom der deutschen Wirtschaft derzeit wahrscheinlicher als eine Rezession
19.09.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Im Focus: Neuartiger topologischer Isolator

Erstmals haben Physiker einen topologischen Isolator gebaut, in dem nicht Elektronen oder Licht fließen, sondern Teilchen aus Licht und Materie. Ihre Neuerung präsentieren sie in „Nature“.

Topologische Isolatoren sind Materialien mit sehr speziellen Eigenschaften. Sie leiten elektrischen Strom oder Lichtteilchen nur an ihrer Oberfläche oder an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

PV Days in Halle zeigen neue Chancen für die Photovoltaik

11.10.2018 | Veranstaltungen

Methan als umweltfreundlicher Kraftstoff für LKW, Busse und andere Nutzfahrzeuge

10.10.2018 | Veranstaltungen

Schlaf ist Medizin: Neue Erkenntnisse aus der Schlafforschung

08.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

15.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bio-Angeln für Seltene Erden: Wie Eiweiß-Bruchstücke Elektronik-Schrott recyceln

15.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Sauber trennen: Neuer Klebstoff für besseres Recycling

15.10.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics