Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gerster: Beschäftigungspotenziale in privaten Haushalten nutzen

18.06.2002

Die Beschäftigungspotenziale in privaten Haushalten müssen nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden der Bundesanstalt für Arbeit, Florian Gerster, in Zukunft stärker genutzt werden als bisher. Er hält dazu die Einrichtung von Agenturen für haushaltsnahe Dienste für hilfreich. Auch ein Zuschuss für Haushalte sei denkbar, um die Kosten für Auftraggeber zu verringern und so mehr sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu ermöglichen.

Schon heute kann die Bundesanstalt für Arbeit Eingliederungszuschüsse für Arbeitslose mit Vermittlungshemmnissen zahlen, wenn eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufgenommen wird. Dies ist auch für Dienstleistungsagenturen interessant. Bei älteren Arbeitnehmern muss keine Nachbeschäftigungsfrist eingehalten werden. Das Sofortprogramm der Bundesregierung zum Abbau der Jugendarbeitslosigkeit sieht auch Eingliederungszuschüsse für Arbeitnehmer bis 25 Jahre vor.

Zum Aufbau einer Dienstleistungsagentur sind Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen möglich. Außerdem können insbesondere Ältere für anspruchsvollere Tätigkeiten im Haushalt mit Mitteln der Bundesanstalt für Arbeit qualifiziert werden, wenn dies notwendig ist. Gerster kann sich auch vorstellen, dass Werkstätten für Behinderte verstärkt Dienstleistungen für den Haushalt anbieten.

Gegenwärtig sind in Privathaushalten 37.000 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialforscher sehen ein Potenzial von mehreren 100.000 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnissen, wenn es gelingt, diesen Bereich für reguläre Beschäftigung attraktiv zu machen.

Referat Presse- und Öffentlichke | ots
Weitere Informationen:
http://www.arbeitsamt.de/hst/services/presseinfo/index.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsrisiko gesunken - IMK-Indikator hellt sich auf – robuster Aufschwung geht weiter
16.08.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

In Form bleiben

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weizen hat ein fünfmal umfangreicheres Erbgut als der Mensch

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wenn Schwefel spurlos verschwindet

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics