Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmen unterschätzen die Folgen des Klimawandels

01.04.2008
Unternehmen sind aufgrund des Klimawandels vielfältigen Risiken ausgesetzt, sind aber noch nicht richtig auf entsprechende Auswirkungen vorbereitet.
Vor allem in den Branchen Luftfahrt, Gesundheit, Tourismus, Transport, Öl & Gas sowie Finanzdienstleistung sollten Unternehmen potenziellen Auswirkungen des Klimawandels auf ihr Geschäft mehr Beachtung schenken.

Zu diesem Ergebnis kommt die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG in ihrem Bericht "Climate Changes your Business". Analysiert wurden 50 Fachstudien, die sich mit wirtschaftlichen Auswirkungen des Klimawandels auf unterschiedliche Industriesektoren beschäftigen.

Der Bericht zeigt, dass die Öl- und Gasbranche noch am besten auf mögliche Folgen eingestellt ist; sie trägt aber auch bei weitem die größten Risiken aller 18 unter die Lupe genommenen Industriebereiche. Das Transportgewerbe dagegen ist am schlechtesten gewappnet.

Barend van Bergen, Director im Bereich Sustainability Services von KPMG: "Keine einzige der untersuchten Branchen ist wirklich ausreichend auf die unterschiedlichsten Risiken vorbereitet, die aus dem Klimawandel resultieren. Dazu zählen Wirbelstürme und Überschwemmungen ebenso wie strengere Umweltschutzauflagen und spezielle Energiesteuern, aber auch Reputations- und Haftungsrisiken. Besonders alarmierend: Selbst jene Unternehmen, die ansonsten über gut funktionierende Risikomanagementsysteme verfügen, vernachlässigen in ihrer Berichterstattung meist die Klimarisiken. Dabei zahlt es sich aus, gut vorbereitet zu sein. Wer sich der entsprechenden Auswirkungen auf das eigene Geschäft bewusst ist und diese entsprechend managt, hat im Falle eine Falles einen Wettbewerbsvorteil."

KPMG empfiehlt Unternehmen folgende Maßnahmen, um sich dem Klimawandel zu stellen und möglichen negativen Auswirkungen entgegenzuwirken:

* Investitionen in Risikomanagementsysteme, um Gefahren besser verstehen und managen zu können;

* Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen, um aus dem Klimawandel resultierende Chancen frühzeitig wahrzunehmen;

* mehr Transparenz in der Risikoberichterstattung.


Hinweis: Die Studie finden Sie hier zum Download (PDF, 2,11 MB):
www.kpmg.de/docs/Climate_change_risk_report.pdf

Thomas Blees
Stellv. Leiter Unternehmenskommunikation
KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft
Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Klingelhöferstraße 18, D-10785 Berlin
Tel +49 30 2068-1408
Mobil +49 174 338 32 39
Fax +49 1802 11991-0104
mailto:tblees@kpmg.com

Thomas Blees | KPMG
Weitere Informationen:
http://www.kpmg.de

Weitere Berichte zu: Klimawandel Risikomanagementsystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Welthandel deutlich zurückgegangen
26.03.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Deutsche Konjunktur schwächer, aber keine Anzeichen für Rezession
11.03.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenmaterie fest und supraflüssig zugleich

Forscher um Francesca Ferlaino an der Universität Innsbruck und an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften haben in dipolaren Quantengasen aus Erbium- und Dysprosiumatomen suprasolide Zustände beobachtet. Im Dysprosiumgas ist dieser exotische Materiezustand außerordentlich langlebig, was die Tür für eingehendere Untersuchungen weit aufstößt.

Suprasolidität ist ein paradoxer Zustand, in dem die Materie sowohl supraflüssige als auch kristalline Eigenschaften besitzt. Die Teilchen sind wie in einem...

Im Focus: Quantum gas turns supersolid

Researchers led by Francesca Ferlaino from the University of Innsbruck and the Austrian Academy of Sciences report in Physical Review X on the observation of supersolid behavior in dipolar quantum gases of erbium and dysprosium. In the dysprosium gas these properties are unprecedentedly long-lived. This sets the stage for future investigations into the nature of this exotic phase of matter.

Supersolidity is a paradoxical state where the matter is both crystallized and superfluid. Predicted 50 years ago, such a counter-intuitive phase, featuring...

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Im Labyrinth offenbaren Bakterien ihre Individualität

23.04.2019 | Biowissenschaften Chemie

Proteinansammlung schädigt Nervenzellen in der Multiplen Sklerose

23.04.2019 | Medizin Gesundheit

Neue Messmethode zur Datierung von Gletschereis

23.04.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics