Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ZEW-Umfrage bei Finanzmarktexperten - Outsourcing im deutschen Bankensektor wird weiter zunehmen

19.03.2008
Die Auslagerung von Geschäftsprozessen wird in den kommenden fünf Jahren im deutschen Bankensektor weiter zunehmen. Vor allem die Auslagerung des Zahlungsverkehrs sowie des Researchs bergen ein hohes Potenzial für Effizienzgewinne. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim unter rund 215 Finanzmarktexperten.

Interne Maßnahmen zur Einsparung von Kosten reichen häufig nicht mehr aus, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können. Daher greifen viele Banken zunehmend auf Outsourcing zurück. Sie übertragen Teilbereiche aus ihrer Wertschöpfungskette auf externe Unternehmen.

"Outsourcing-Aktivitäten haben in den letzten Jahren stark zugenommen, wobei der Eigenanteil der Banken an den von ihnen angebotenen Produkten und Dienstleistungen mit 60 bis 80 Prozent immer noch deutlich über dem der Industrie mit etwa 20 bis 30 Prozent Fertigungstiefe liegt", sagt ZEW-Experte Gunnar Lang.

Fast die Hälfte der vom ZEW befragten Experten ist der Meinung, dass die Bedeutung des Outsourcings im Bankensektor in den kommenden fünf Jahren weiter zunehmen wird und 14 Prozent halten sogar einen starken Bedeutungszuwachs für realistisch. Rund ein Drittel der Experten geht von einer gleich bleibenden Bedeutung aus, wohingegen nur rund 6 Prozent damit rechnen, dass die Bedeutung des Outsourcings für die Banken abnehmen wird.

... mehr zu:
»Bankensektor »Outsourcing

Die Möglichkeiten der Effizienzsteigerung durch Outsourcing werden von den Finanzexperten je nach Bereich unterschiedlich bewertet. Das größte Potenzial für Effizienzerhöhungen sehen sie beim Zahlungsverkehr, einem Bereich, der bereits einen relativ hohen Standardisierungs- und Automatisierungsgrad erreicht hat. Fast 85 Prozent der Experten erwarten hier für die Zukunft ein großes bis sehr großes Potenzial für Effizienzverbesserungen durch Outsourcing.

Auch die Marktbeobachtung und -analyse im Research birgt nach Meinung jedes zweiten Experten Möglichkeiten zur Effizienzverbesserung durch Auslagerung bestimmter Tätigkeiten. Die Antworten für den Bereich Wertpapiergeschäft sind zwar relativ ausgewogen, dennoch erwarten auch hier knapp 40 Prozent der befragten Experten Effizienzgewinne durch Outsourcing. Dagegen sehen die Finanzmarktexperten für die Privat- und Firmenkundenberatung eher geringe Vorteile durch Outsourcing. Nur mit Blick auf das Kreditgeschäft könnte es für die Banken bedeutsam sein. Vor allem in kleinen und mittelgroßen Instituten ist im Kreditgeschäft das Potenzial für Kostensenkungen begrenzt, sodass es für sie attraktiv sein könnte, die gesamte Kreditabteilung in eine "Kreditfabrik" auszulagern.

Geschäftsprozesse können durch Outsourcing entweder auf Unternehmen im Inland oder im Ausland verlagert werden. Nach Einschätzung der befragten Experten werden aktuell knapp zwei Drittel der von Banken ausgelagerten Geschäftsprozesse von Unternehmen hierzulande erledigt und nur ein Drittel von Unternehmen im Ausland.

Ansprechpartner:
Gunnar Lang, Telefon 0621/1235-372, Fax -223, E-Mail lang@zew.de

Gunter Grittmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.zew.de

Weitere Berichte zu: Bankensektor Outsourcing

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Deutsche Konjunktur schwächer, aber keine Anzeichen für Rezession
11.03.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Mehr Beschäftigung trotz geringerem Wirtschaftswachstum
27.02.2019 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Oszillation im Muskelgewebe

Wenn ein Muskel wächst oder eine Verletzung in ihm ausheilt, verwandelt sich ein Teil seiner Stammzellen in neue Muskelzellen. Wie dieser Prozess über zwei oszillierend hergestellte Proteine gesteuert wird, beschreibt nun das MDC-Team um Carmen Birchmeier im Fachjournal „Genes & Development“.

Die Stammzellen des Muskels müssen jederzeit auf dem Sprung sein: Wird der Muskel beispielsweise beim Sport verletzt, ist es ihre Aufgabe, sich so rasch wie...

Im Focus: Das Geheimnis des Vakuums erstmals nachweisen

Neue Forschungsgruppe an der Universität Jena vereint Theorie und Experiment, um erstmals bestimmte physikalische Prozesse im Quantenvakuum nachzuweisen

Für die meisten Menschen ist das Vakuum ein leerer Raum. Die Quantenphysik hingegen geht davon aus, dass selbst in diesem Zustand niedrigster Energie noch...

Im Focus: Revealing the secret of the vacuum for the first time

New research group at the University of Jena combines theory and experiment to demonstrate for the first time certain physical processes in a quantum vacuum

For most people, a vacuum is an empty space. Quantum physics, on the other hand, assumes that even in this lowest-energy state, particles and antiparticles...

Im Focus: Test der Symmetrie der Raumzeit mit Atomuhren

Der Vergleich zweier optischer Atomuhren bestätigt ihre hohe Genauigkeit und eine Grundannahme der Relativitätstheorie - Nature-Veröffentlichung

Einstein formulierte in seiner Speziellen Relativitätstheorie die These, die Lichtgeschwindigkeit sei immer und unter allen Bedingungen gleich. Doch diese...

Im Focus: Energieeffizientes Supraleiterkabel für Zukunftstechnologien

Ob für die Anbindung von Windparks, für die Gleichstromversorgung auf Schiffen oder sogar für leichte und kompakte Hochstromleitungen in künftigen vollelektrischen Flugzeugen: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein vielseitiges Supraleiterkabel entwickelt, das auf einfache Weise industriell gefertigt werden kann. Bei moderater Kühlung transportiert es elektrische Energie nahezu verlustfrei.

Supraleiter übertragen elektrischen Strom bei tiefen Temperaturen nahezu verlustfrei – das macht sie für eine ganze Reihe energiesparender Technologien...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wissenschaftliche Tagung zur Gesundheit von Meeressäugern

18.03.2019 | Veranstaltungen

Tuberkulose - eine der ältesten Krankheiten der Menschheit eliminieren!

15.03.2019 | Veranstaltungen

18. Fachtagung zu Rapid Prototyping

13.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der virtuelle Graue Star

18.03.2019 | Informationstechnologie

Objekt­erkennung für innovative Logistiksysteme

18.03.2019 | Verkehr Logistik

Forscher entwickeln Roboterarme biegsam wie Elefantenrüssel: für große Greifer und kleine Endoskope

18.03.2019 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics