Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zahl der Auslandsbanken in Deutschland erreicht Rekordniveau

18.03.2008
Geschäft 2007 gut verlaufen / Verband lobt Standortbedingungen

Die Zahl der Auslandsbanken in Deutschland hat im abgelaufenen Jahr mit 205 operativen Einheiten einen neuen Höchststand erreicht.

"So viele ausländische Finanzunternehmen gab es in Deutschland noch nie", sagte Achim Klüber, Vorsitzender des Vorstands des Verbandes der Auslandsbanken in Deutschland e.V. und Country Head Germany, Austria, Switzerland der Royal Bank of Scotland, anlässlich der Jahrespressekonferenz des Verbandes am 18. März 2008 in Frankfurt/Main.

Der seit 2005 zu beobachtende stabile Aufwärtstrend habe sich im Jahr 2007 mit einem Sprung von 176 auf 205 Einheiten sogar noch einmal verstärkt. Ganz ähnlich sei die Situation bei den Finanzdienstleistungsinstituten, deren Zahl gegenüber dem Vorjahr von 121 auf 133 gestiegen sei. Für den Finanzplatz Deutschland sei das eine sehr erfreuliche Entwicklung, die für seine hohe Attraktivität spreche.

Das Deutschlandgeschäft vieler Häuser sei auch im Jahr 2007 gut verlaufen, so Klüber. Geschäftsvolumen und Mitarbeiterzahl seien nochmals gestiegen. Wie gut Auslandsbanken in Deutschland inzwischen etabliert seien, lasse sich auch an den führenden Marktpositionen ablesen, die Auslandsbanken seit Jahren in zahlreichen Geschäftsfeldern hierzulande einnähmen.

Auch der Verband, so Klüber, stehe mit inzwischen 171 Mitgliedern und einem Netto-Mitgliederwachstum von über 70% in den letzten 5 Jahren so gut da wie nie zuvor.

Ausdrücklich lobte Klüber die regulatorischen und steuerlichen Rahmenbedingungen am Standort Deutschland, die heute so attraktiv seien wie schon lange nicht mehr. Auch dies trage wesentlich zur positiven Sicht der Ausländer auf den deutschen Finanzplatz bei.

Lobend hob er besonders den einfachen Marktzugang, den Reformwillen der Bundesregierung und weiter Teile des Parlaments und die pragmatische Finanzaufsicht hervor. Überdies habe der Gesetzgeber es geschafft, das steuerliche Umfeld in Deutschland mit der Unternehmenssteuerreform 2008 wieder attraktiv und auch mittelfristig planbar zu machen.

Die Politik forderte er auf, nunmehr alles dafür zu tun, diese guten Standortbedingungen zu erhalten und weiterzuentwickeln. Die begonnenen Reformen müssten trotz Finanzmarktkrise und nahender Bundestagswahl engagiert fortgesetzt werden, um die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes langfristig zu sichern.

Weiterer Reformbedarf, so Klüber, bestehe unter anderem bei der Ansiedlung junger zukunftsträchtiger Industrien. Diese müssten im Wettbewerb mit Konkurrenzstandorten in Deutschland stärker gefördert werden. Es sei bedauerlich, dass eine relativ kleine Gruppe im Parlament dies regelmäßig erfolgreich verhindere, wie zuletzt die Beispiele Hedgefonds, REITs und Private Equity Fonds gezeigt hätten.

Im steuerlichen Bereich müsse nach der gelungenen Unternehmensteuerreform nun Detailarbeit folgen. Insbesondere müsse Steuerbürokratie reduziert sowie die Abgeltungsteuer vereinfacht und im Hinblick auf die Förderung privater Altersvorsorge weiterentwickelt werden. Zudem sei der Gesetzgeber gut beraten, internationale steuerliche Vorgaben nicht vor anderen Ländern umzusetzen, wie dies gegenwärtig bei der Besteuerung von Funktionsverlagerungen drohe.

Auch im Bereich des Bürokratieabbaus sei noch viel zu tun, um Unternehmen in Deutschland das Leben einfacher zu machen. Klüber erinnerte in diesem Zusammenhang an die zahlreichen Melde- und Berichtspflichten, die Banken in ihrem täglichen Geschäft träfen.

Hier sei von der angekündigten Entbürokratisierung leider noch nicht angekündigten Entbürokratisierung leider noch nicht viel zu spüren.

Info:

Der Verband der Auslandsbanken in Deutschland e.V. mit Sitz in Frankfurt/Main ist die Interessenvertretung der ausländischen Banken, Kapitalanlagegesellschaften, Finanzdienstleistungsinstitute und Repräsentanzen in Deutschland. Gegründet 1982 verfügt der Verband heute über 171 Mitgliedsinstitute.

Jens Tolckmitt | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.verband-der-auslandsbanken.de/

Weitere Berichte zu: Auslandsbank Entbürokratisierung Klüber

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das erste Quartal: Weiterhin hoher Bestand an offenen Stellen
14.05.2019 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Welthandel deutlich zurückgegangen
26.03.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wasserstoff – Energieträger der Zukunft?

Fraunhofer-Allianz Energie auf Berliner Energietagen

Im Pariser Klimaabkommen beschloss die Weltgemeinschaft, dass die weltweite Wirtschaft zwischen 2050 und 2100 treibhausgasneutral werden soll. Um die...

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Im Focus: Self-repairing batteries

UTokyo engineers develop a way to create high-capacity long-life batteries

Engineers at the University of Tokyo continually pioneer new ways to improve battery technology. Professor Atsuo Yamada and his team recently developed a...

Im Focus: Quantum Cloud Computing with Self-Check

With a quantum coprocessor in the cloud, physicists from Innsbruck, Austria, open the door to the simulation of previously unsolvable problems in chemistry, materials research or high-energy physics. The research groups led by Rainer Blatt and Peter Zoller report in the journal Nature how they simulated particle physics phenomena on 20 quantum bits and how the quantum simulator self-verified the result for the first time.

Many scientists are currently working on investigating how quantum advantage can be exploited on hardware already available today. Three years ago, physicists...

Im Focus: Accelerating quantum technologies with materials processing at the atomic scale

'Quantum technologies' utilise the unique phenomena of quantum superposition and entanglement to encode and process information, with potentially profound benefits to a wide range of information technologies from communications to sensing and computing.

However a major challenge in developing these technologies is that the quantum phenomena are very fragile, and only a handful of physical systems have been...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungen

MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord

17.05.2019 | Veranstaltungen

Wie sicher ist autonomes Fahren?

16.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungsnachrichten

3D-Technologie ermöglicht Blick in die Vergangenheit

20.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

DGHNO-KHC: Immuntherapie mit Checkpoint-Inhibitoren setzt sich bei Kopf-Hals-Tumoren durch

20.05.2019 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics