Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KatalogBenchmark 2008 - Wettbewerb setzt neue Maßstäbe in der Katalogbewertung

20.02.2008
Ist der Produktkatalog ein Blindgänger oder brillanter Verkäufer?

Bis zum 1. April 2008 beantwortet der KatalogBenchmark Unternehmen diese Frage in Form eines umfassenden Stärken-Schwächen-Profils mit konkreten Handlungsempfehlungen.

Das Fraunhofer IAO handelt aus der Überzeugung heraus, dass unternehmerischer Erfolg in Zeiten der Globalisierung den nutzbringenden Einsatz neuer Technologien voraussetzt. Diese Entwicklung macht auch vor den Marketingprozessen in Unternehmen nicht Halt.

Der KatalogBenchmark setzt genau da an. Bereits zum dritten Mal unterstützt das Fraunhofer IAO als Mitglied der Fachjury den erfolgreichen Katalogwettbewerb, veranstaltet vom Stuttgarter Softwarehaus e-pro solutions GmbH. Im Blickpunkt des Wettbewerbs steht der Produktkatalog, der auch im digitalen Zeitalter noch als zentrales Vertriebsmedium von Unternehmen fungiert, und dessen Erstellungsprozess.

Jetzt analysieren, später fundiert agieren

Noch bis zum 1. April sichern sich Unternehmen mit einer Teilnahme am KatalogBenchmark eine qualifizierte Bestandsaufnahme ihres Produktkatalogs. Ein Stärken-Schwächen-Profil bewertet die Verkaufsqualitäten ihres Vertriebsmediums Nummer Eins und gibt konkrete Handlungsempfehlungen. Die offizielle Preisverleihung zum KatalogBenchmark findet am 3. Juni 2008 auf dem 7. PIM-Branchenforum (PIM=Produkt-Informations-Management) in Stuttgart statt.

Schneller sein als der Wettbewerb

In diesem Jahr werden die Produktkataloge einer ganzheitlichen Analyse unterzogen, die sich eingehend mit der Materie Katalogkonzeption und -erstellung auseinandersetzt. Neben dem Verkaufspotenzial des Katalogs wird bewertet, wie wirtschaftlich die Katalogerstellung tatsächlich ist. Geschwindigkeit, Nachhaltigkeit, Transparenz und Effizienz in der Produktkommunikation sind die Zielkoordinaten des Wettbewerbs. Für eine qualifizierte Analyse der Wirksamkeit von Katalogen wurde die Wehlmann Katalogie® gewonnen, die bereits über mehrjähriger intensive Erfahrungen im Katalog-Marketing verfügt.

Fortschrittliche Technologien nutzen

Zusätzlich erfolgt eine Bewertung des jeweiligen Katalogerstellungsprozesses selbst. Genutzt wird hierbei die aus zahlreichen Kundenprojekten gewonnene Expertise. Die Bewertung beurteilt, inwieweit der Katalog crossmedial in die gesamte Produktkommunikation eingebettet ist, durchleuchtet Schwachstellen sowie Kostenfaktoren und gibt Handlungsempfehlungen.

Denn wenn undurchsichtige und zeitintensive Erstellungsprozesse wiederholt das Marketingbudget verschlingen, reicht ein verkaufsstarker Katalog allein nicht aus; dann gilt es, durchgängige Prozesse, beispielsweise mit Unterstützung von PIM-Systemen, zu verwirklichen, die Unternehmen neue Wege in der Erstellung und Produktion von Publikationen ermöglichen.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Dr. Manfred Mucha
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-5120, Fax +49 711 970-5111
manfred.mucha@iao.fraunhofer.de

Juliane Segedi | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.katalogbenchmark.de
http://www.iao.fhg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht MagicMoney: Offline bezahlen – mit deinem Smartphone
13.11.2018 | Duale Hochschule Baden Württemberg Karlsruhe

nachricht WLTP: Neuer Pkw-Prüfstandard hat starke Auswirkungen auf Konjunktur
13.11.2018 | Institut für Weltwirtschaft (IfW)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Automatisierte Klebfilmablage und Stringerintegration für den Flugzeugbau

14.11.2018 | Materialwissenschaften

Wie Algen und Kohlefasern die Kohlendioxidkonzentration in der Atmosphäre nachhaltig senken könnten

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Was das Meer zur Klimaregulierung beiträgt: Neue Erkenntnisse helfen bei der Berechnung

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics