Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste irische Teilnehmer am Central Facility for Funds Service von Clearstream

19.02.2008
Capita Financial Administrators Ireland (CFAI) Limited, Teil der Capita Financial Gruppe, nimmt als erster von drei irischen Transfer Agents (TAs) am CFF-Service (Central Facility for Funds) teil, der neuen Post Trade-Lösung für Investmentfonds von Clearstream.
Fonds, für die CFAI als Transfer Agent fungiert, wurden am 18. Februar auf den CFF-Service umgestellt. PFPC International Ltd. und State Street International

(Irland) werden in den nächsten Wochen folgen.

Der CFF-Service bietet DVP-Abwicklungsdienste (Auslieferung gegen Zahlung), die auf dem synchron strukturierten Austausch von Geld und Wertpapieren zwischen Fund Distributors und Transfer Agents basieren. Capita Financial Administrators wird damit zum fünfzehnten Teilnehmer am CFF-Service seit dessen Einführung im März 2007.

... mehr zu:
»Clearstream »Investmentfond

Philippe Seyll, Leiter des Geschäftsbereichs Investment Fund Services von Clearstream, sagte: „Wir freuen uns sehr, die ersten Transfer Agents aus Irland willkommen zu heißen, ein wichtiger europäischer Markt für Fonds, die grenzüberschreitend vertrieben werden. Dies zeigt die Attraktivität des CFF-Services für Investmentfonds, und zwar unabhängig davon, wo diese ansässig sind. Diese Fonds erhalten hierdurch eine einzige Abwicklungsplattform, beschleunigte operative Post Trade-Prozesse sowie vereinfachte und verringerte operative Risiken.“

Clearstream hat CFF als Antwort auf die wachsende Marktnachfrage in Europa und Luxemburg konzipiert, letzterer ist mit einem verwalteten Vermögen von 200 Mrd. € der größte europäische Markt für internationale Investmentfonds. Die Investmentfondsbranche verzeichnete seit 2005 zwar ein Wachstum von 80 Prozent, doch der Post Trade-Bereich ist nach wie vor durch eine hohe Fragmentierung, geringe Standardisierung und somit ein erhöhtes operatives Risiko gekennzeichnet.

Nach einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Deloitte könnte die grenzüberschreitend tätige Investmentfondsbranche 30 Prozent ihrer Verarbeitungskosten einsparen und durch eine Verschlankung von Handel, Abwicklung und Verwahrung beim grenzüberschreitenden Vertrieb von Investmentfonds einen Gewinn von über 300 Mio. € erzielen.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Clearstream Investmentfond

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Welthandel deutlich zurückgegangen
26.03.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Deutsche Konjunktur schwächer, aber keine Anzeichen für Rezession
11.03.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenmaterie fest und supraflüssig zugleich

Forscher um Francesca Ferlaino an der Universität Innsbruck und an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften haben in dipolaren Quantengasen aus Erbium- und Dysprosiumatomen suprasolide Zustände beobachtet. Im Dysprosiumgas ist dieser exotische Materiezustand außerordentlich langlebig, was die Tür für eingehendere Untersuchungen weit aufstößt.

Suprasolidität ist ein paradoxer Zustand, in dem die Materie sowohl supraflüssige als auch kristalline Eigenschaften besitzt. Die Teilchen sind wie in einem...

Im Focus: Quantum gas turns supersolid

Researchers led by Francesca Ferlaino from the University of Innsbruck and the Austrian Academy of Sciences report in Physical Review X on the observation of supersolid behavior in dipolar quantum gases of erbium and dysprosium. In the dysprosium gas these properties are unprecedentedly long-lived. This sets the stage for future investigations into the nature of this exotic phase of matter.

Supersolidity is a paradoxical state where the matter is both crystallized and superfluid. Predicted 50 years ago, such a counter-intuitive phase, featuring...

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Im Labyrinth offenbaren Bakterien ihre Individualität

23.04.2019 | Biowissenschaften Chemie

Proteinansammlung schädigt Nervenzellen in der Multiplen Sklerose

23.04.2019 | Medizin Gesundheit

Neue Messmethode zur Datierung von Gletschereis

23.04.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics