Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lokomotive Vectron - nun in ganz Europa zu Hause

08.03.2013
Die Siemens-Lokomotive Vectron hat bewiesen, dass sie sowohl im Kanaltunnel als auch auf der Strecke bis nach London einsetzbar ist.

Die Lokomotive absolvierte jetzt Testfahrten durch den Eurotunnel, die ihre Kompatibilität mit den Systemen und Sicherheitsvorschriften des Tunnels nachweisen. Sie hat den Kanaltunnel mit seinen Steigungen von elf Promille mit einem Zug von 1.350 Tonnen Anhängelast problemlos und sicher durchquert.



Der Vectron ist die erste nach der sogenannten TSI Highspeed Richtlinie zertifizierte Lokomotive Europas und kann auf Basis dieses Zertifikates in allen EU-Staaten zugelassen werden.

Wenn Züge durch den Kanaltunnel fahren wollen, müssen sie bisher eine sechsachsige Speziallokomotive an- und wieder abkuppeln. Das kostet viel Zeit und Geld. Einfacher wäre es, Standardlokomotiven zu nutzen, die in Kontinentaleuropa, im Kanaltunnel und auf der Strecke vom Tunnelausgang in Folkestone bis nach London einsatzfähig sind.

Die Technischen Spezifikationen für Interoperabilität (TSI) sind eine Art Grundzulassung für Europa und wurden eingeführt, um einen sicheren und durchgehenden Hochgeschwindigkeitsverkehr in Europa zu ermöglichen. Nur die durch die TSI nicht abgedeckten nationalen Anforderungen sind in den jeweiligen Ländern noch nachzuweisen.

Während der Messfahrten des Vectron im Kanaltunnel erfolgten Tests der Zugkraft, der Bremsen und der Stromabnehmer. Eine Vectron Lokomotive setzt sich aus einer für alle Varianten gleichen Grundausstattung und - je nach Einsatzort und Anforderungen - individuell ausgewählten Ausrüstungspaketen zusammen.
Nötige Ressourcen, Zeitbedarf und Kosten für die Variantenprüfung werden durch baukastenartig kombinierbare Prüfmodule verringert. Die große Stärke des Vectron ist seine Flexibilität. Zum Beispiel können die Ausrüstungspakete je nach gewählter Landkombination unterschiedliche Stromabnehmer oder Zugsicherungssysteme enthalten - und sie können bei Bedarf nachgerüstet werden, falls sich der Einsatzbereich im Laufe des Loklebens verändert.

Der Vectron ist auch in puncto Umweltfreundlichkeit auf dem neuesten Stand. So werden zum Beispiel dank Rückspeisung der Bremsenergie bei der E-Lok oder dem Einsatz eines modernen Dieselmotors beim Vectron DE der Energieverbrauch und die Kohlendioxid-Emissionen konsequent reduziert. (IN 2013.03.2)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Hochschule Karlsruhe kann künftig mit mobilem 360°-Kamerasystem Straßenverkehr erforschen
14.08.2018 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

nachricht Sozialpsychologische Einflussfaktoren der Verkehrsmittelwahl in Wiesbaden
06.08.2018 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics