Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Freie Fahrt in der CargoCity: Wirtschaftsingenieur-Studierende analysieren Frachtverkehr

27.07.2012
30 Studierende des Master-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen haben die Verkehrsstruktur in der CargoCity des Frankfurter Flughafens analysiert.

Das Projekt erfolgte in Kooperation zwischen dem Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) und der Fraport AG. Auf einer Abschlusspräsentation stellten die Studierenden den beteiligten Unternehmensvertreter(inne)n ihre Ergebnisse sowie Vorschläge für zügigere Abfertigungsprozesse der Frachtfahrzeuge vor.

Die Studierenden untersuchten die Verteilung der LKW-Binnen- und Fernverkehre, die Fracht-Terminal-Belastungen und die Parkplatzsituation in der CargoCity anhand konkreter Fragestellungen. Die Daten wurden nach quantitativen, räumlichen und zeitlichen Aspekten ausgewertet.

Auf diese Weise ließen sich Erkenntnisse zu Hauptverkehrszeiten, die Anteile unterschiedlicher Fahrzeugtypen am Verkehrsaufkommen sowie die Zusammensetzung der Verkehrsarten (Binnen-, Nah- und Fernverkehr) gewinnen. Sie ermöglichen, den Verkehrsfluss vor Ort zu optimieren. Eine der vorgeschlagenen Maßnahmen war, die auszufüllenden Formulare bei der Anmeldung der LKW-Fahrzeuge sowie die Abläufe zwischen Ankunft und Abfertigung für möglichst viele Unternehmen zu standardisieren.

„Solche Projekte schaffen eine Win-win-Situation für die Studierenden wie die beteiligten Unternehmenspartner“, sagt Prof. Dr. Yvonne Ziegler, Dekanin am Fachbereich 3 der FH FFM. „Die Studierenden profitieren von Praxiserfahrungen und die Unternehmen können sich frühzeitig einen Überblick über potenziellen (Führungskräfte-)Nachwuchs verschaffen.“ Christoph Hommerich, Bereichsleiter Immobilien der Fraport AG, bestätigt dies:

„Für uns bietet sich die Möglichkeit, qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter früh zu gewinnen. Daher fördern wir solche Forschungs- und Praxisprojekten und bieten Themen für Bachelor- oder Master-Arbeiten an, etwa zu Fragen der betrieblichen Logistik, die bei der Fraport AG täglich auftreten.“ Betreuer des Projekts war Prof. Dr. Herbert Wagschal vom Fachbereich 3 der FH FFM, der den Kontakt zur Fraport AG herstellte.

Die so genannten Researchprojekte am Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht der FH FFM verfolgen das Ziel, eine Brücke zwischen Hochschule und Praxis zu schlagen. Der Führungskräftenachwuchs kann, wie in diesem Fall, an der Hochschule theoretisch erlerntes Projektmanagement praktisch anwenden.

Hintergrund des Projekts war ein Expertenmeeting der Führungskräfte der in der CargoCity angesiedelten Unternehmen, die Antworten auf unterschiedliche Fragen suchten: Wann und wo kommt es zu LKW-Staus im Frachtverkehr und warum? Welches Tor verzeichnet die meisten Ein- oder Ausfahrten? Trifft es zu, dass am Wochenende die Hauptverkehrszeit ist? Sind fehlende Parkplätze und lange Wartezeiten der Hauptkritikpunkt der Fahrer? Wie wichtig ist der LKW-Nachtverkehr am Flughafen?

Infos zum Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen unter: http://www.fh-frankfurt.de → Fachbereiche → Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht → Studiengänge → Wirtschaftsingenieurwesen
http://www.fh-frankfurt.de/de/fachbereiche/fb3/studiengaenge/
wirtschaftsingenieurwesen_master.html

Nicola Veith | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-frankfurt.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Flugtaxi: TUM entwickelt Regelungssystem für Senkrechtstarter
11.04.2019 | Technische Universität München

nachricht “Cleared for Take Off!”
01.04.2019 | Technische Universität Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Im Focus: Quantum simulation more stable than expected

A localization phenomenon boosts the accuracy of solving quantum many-body problems with quantum computers which are otherwise challenging for conventional computers. This brings such digital quantum simulation within reach on quantum devices available today.

Quantum computers promise to solve certain computational problems exponentially faster than any classical machine. “A particularly promising application is the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Kühlen nach Art der Pflanzen

18.04.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics