Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erster Transportroutenplaner in der Wolke

01.03.2012
map&guide internet plant Transporte in der Cloud

Die PTV stellt heute ein neues Produkt vor: map&guide internet ist der erste Transportroutenplaner in der Cloud.

Als "Software as a Service", kurz SaaS, können Speditionen und Logistikunternehmen map&guide jetzt direkt aus der Steckdose nutzen - energiesparend, ressourcenschonend, ohne eigene Installation und individuellen Wartungsaufwand für 49 Euro im Monat. Die günstige Lösung ist besonders attraktiv für kleine und mittlere Unternehmen. Ab 1. März können Interessierte unter http://www.mapandguide.de die neue Software testen.

Mit map&guide internet, der Cloud-Variante des Transportroutenplaners der PTV AG, spart der Disponent Kosten und Arbeit, die nichts mit seinem Kerngeschäft zu tun haben. Kosten für den Kauf und die Wartung der Software, Kosten für die eigene IT-Administration, er muss sich nicht mehr um Updates kümmern, der Speicherplatz ist erweiterbar - kurz: die Möglichkeiten gehen weit über die Grenzen des eigenen Rechners oder Rechenzentrums hinaus. Alles, was er braucht, ist ein Rechner und Internetzugang.

Die Karten von map&guide internet werden zweimal jährlich aktualisiert, automatisch und ohne Aufwand für den Nutzer. Er kann seine Transportroutenplanung per Internetzugang jederzeit und überall nutzen. Unternehmensbezogene Daten wie Lkw-Profile oder Stationslisten werden in seinem persönlichen Account gespeichert.

Die neue Software hat eine intuitiv gestaltete Oberfläche, die einfach zu bedienen ist. Dabei bietet die Cloud-Variante inhaltlich dieselben Vorteile, die Anwender von map&guide seit Jahren schätzen: Die exakte Kostenermittlung sorgt für Sicherheit bei der speditionellen Angebotskalkulation inklusive Personal- und Treibstoffkosten sowie europaweiter Mauttarife. Die Abbildung aller rechtlich relevanten Vorschriften des Straßengüterverkehrs in der Routenplanung sorgt für die realistischsten Routen im Markt. Die TÜV-zertifizierte Emissionsermittlung sowie die Möglichkeit, Emissionszertifikate zu erwerben, machen das Produkt zur Eintrittskarte für Green Logistics.

map&guide internet ist die kostengünstigste, einfachste und flexibelste Möglichkeit, um von all diesen Vorteilen zu profitieren.

Sicher planen in der Cloud

Cloud-Computing schafft für den Anwender konkreten Nutzen in mehrerlei Hinsicht. Dazu zählen Planungssicherheit und entlastete IT-Abteilungen ebenso wie Servicegarantien. Immer mehr Anwender sind daran interessiert, passende Lösungen von Spezialisten bedarfsgerecht als SaaS zu mieten. Auch viele Kunden der PTV wünschten sich eine Transportroutenplanung als SaaS. Denn die Kostenersparnis in Bezug auf Anschaffung, Wartung und Personal ist gerade für kleine und mittlere Unternehmen ein wichtiges Argument.

"Wir wollten bei der Neugestaltung von map&guide die neuesten Trends und Entwicklungen im Logistik- und IT-Bereich mit einbeziehen", erklärt Frank Felten, Leiter Product Management bei der PTV AG. "Ich denke, das ist uns gelungen. Über map&guide internet freuen sich der Speditionsgeschäftsführer, seine IT-Administratoren und die Umwelt gleichermaßen."

Die komplette Anwendung wird auf der Windows Azure Plattform von Microsoft betrieben und explizit nur in europäischen Rechenzentren gehostet. PTV garantiert mit seinem Partner Microsoft eine nacg ISO/IEC 27001 zertifizierte, performante und sichere Systemumgebung. +

+ Hintergrundberichte zu unseren Aktivitäten in den Bereichen Traffic,
Logistics, Geomanagement und Forschung finden Sie unter http://www.ptv.de/unternehmen/news/presse/hintergruende/ Download von Pressetexten und Bildmaterial: www.ptv.de, Rubrik: News-Presse +

++ Profil der PTV Planung Transport Verkehr AG ++

+ Die PTV-Gruppe steht für zukunftsgerichtete Softwaretechnologien und
Consulting zur Sicherung der Mobilität. Sie hilft den Menschen bei der Planung und Steuerung des Personen- und Güterverkehrs, informiert über das Verkehrsgeschehen und unterstützt nachhaltig die optimale Nutzung von Ressourcen. Die konzernunabhängige Unternehmensgruppe gilt seit
1979 als führender Produkt- und Lösungsanbieter für die Reise-,
Transport- und Verkehrsplanung.
Die weltweite Nachfrage hat für dynamisches Wachstum gesorgt: Heute arbeiten rund um den Globus über 700 Mitarbeiter an innovativen Kundenlösungen für die öffentliche Hand und Industrie. Der Hauptsitz in Karlsruhe mit enger Verbindung zu Forschung und Ausbildung ist Entwicklungs- und Innovationszentrum. Gleichzeitig ist die PTV mit Niederlassungen und Beteiligungsfirmen an vielen Standorten in Deutschland, Europa und auf allen Kontinenten zuhause.

In den Geschäftsfeldern Traffic Software, Transport Consulting und Logistics Software ist "PTV Technology" Grundlage für viele Markenprodukte sowie für die eigenen, marktführenden Produktlinien map& guide und PTV Vision.

PTV. Die Verkehrsoptimierer.+

PTV
Planung Transport Verkehr AG
Stumpfstr. 1
D-76131 Karlsruhe
Tel. +49-721-9651-0

Petra Gust-Kazakos | PTV PR
Weitere Informationen:
http://www.mapandguide.de
http://www.ptv.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Augmented Reality in der Logistik: Packen mit der Datenbrille
02.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik

nachricht Aus dem Labor auf die Schiene: Forscher des HI-ERN planen Wasserstoffzüge mit LOHC-Technologie
19.04.2018 | Forschungszentrum Jülich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics