Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationspreis der Deutschen Tourismuswirtschaft verliehen.

18.03.2002


Auf der Eröffnungsfeier der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin am Samstag, 16. März 2002, hat der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) den diesjährigen Innovationspreis der Deutschen Tourismuswirtschaft an das Unternehmen Airbus verliehen.

Dr. Erich Kaub, Präsident des BTW, würdigte in seiner Laudatio die Pionierleistung des Konzerns bei der Entwicklung des neuen Großraumflugzeugs A380: "Lange wurde die Konzeption einer neuen Flugzeuggeneration als Papierflieger belächelt. Aber Airbus hielt unbeirrt an seinem innovativen Projekt fest und wird mit dem neuen Superjumbo A380 auf dem Gebiet der Luftfahrt einen völlig neuen Standard für Flugreisen setzen", so Kaub. Für Airbus nahm Jürgen Thomas, Sonderberater des CEO, Mitglied des Vorstandes und ursprünglicher Chefentwickler der A380, den Preis in Empfang.

Drei Aspekte habe der BTW nach den Worten von Dr. Kaub mit der Preisverleihung an Airbus ganz besonders herausheben wollen: die Bedeutung der Mobilität für den Tourismus sowie die zukunftsweisende Bedeutung dieses neuen Flugzeugtyps für die Luftfahrt und für die Nachhaltigkeit im Tourismus.

Das neue Großraumflugzeug A380 bietet eine um 10 bis 15 Prozent höhere Reichweite und um 15 bis 20 Prozent geringere Betriebskosten als das größte heute fliegende Flugzeug - bei gleichzeitig geringerem Kraftstoffverbrauch, sowie weniger Lärm- und Schadstoffemissionen. Mit dem breitesten Hauptdeck der Welt können die Fluggesellschaften bei fast 50 Prozent mehr verfügbarer Bodenfläche, aber nur 35 Prozent mehr Sitzen, deutlich verbesserten Reisekomfort anbieten. Die A380 hat in der Passagierversion eine Kapazität von 555 Fluggästen in drei Klassen sowie eine Reichweite von bis zu 14 800 km.

Für Anfang 2006 ist die Inbetriebnahme geplant, bislang liegen schon knapp 100 Bestellungen von Fluggesellschaften vor. Allein in Deutschland will Airbus hierfür unter Einbeziehung der Zulieferindustrie über 10.000 Arbeitsplätze schaffen.

In der Laudatio würdigte der BTW-Präsident auch die Rolle der ITB: "Zu den Stärken einer Branche zählt immer wieder ihre Innovationsfähigkeit. Als der Treffpunkt der internationalen Tourismuswirtschaft ist die ITB die ideale Präsentationsplattform für herausragende Leistungen und die Innovationsfreude der Branche."

Als Preis überreichte Dr. Kaub eine Plastik der Bildhauerin Mechthild Ehmann. "Nichts symbolisiert unserer Meinung nach besser Ihr Engagement: Die markante aufstrebende Form steht für den Mut und die Entschlossenheit, mit dem Airbus den Aufbruch in eine neue Flugzeugära angegangen ist," so der BTW-Präsident in seiner Rede.

Der Innovationspreis der Deutschen Tourismuswirtschaft wurde vor drei Jahren vom BTW ins Leben gerufen. Mit ihm werden Persönlichkeiten, Unternehmen oder Verbände ausgezeichnet, die der Tourismuswirtschaft als Vordenker und Wegbereiter ihre eigene innovative Prägung verliehen haben. Die vorherigen Preisträger sind Dr. Michael Frenzel, Vorstandsvorsitzender der Preussag AG, und Paul M. McManus, CEO der Leading Hotels of the World. Dr. Michael Frenzel wurde für seine Verdienste bei der Umstrukturierung eines Industriekonzerns in ein Dienstleistungsunternehmen ausgezeichnet, Paul McManus für sein Marketingkonzept "Luxury Alliance".

Jutta Lieneke-Berns | ots

Weitere Berichte zu: ITB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Innovationsnetzwerk: TUM gestaltet Mobilität der Zukunft
06.12.2018 | Technische Universität München

nachricht BBSR-Studie untersucht ÖPNV-Angebot in den Regionen
24.10.2018 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Im Focus: Researchers develop method to transfer entire 2D circuits to any smooth surface

What if a sensor sensing a thing could be part of the thing itself? Rice University engineers believe they have a two-dimensional solution to do just that.

Rice engineers led by materials scientists Pulickel Ajayan and Jun Lou have developed a method to make atom-flat sensors that seamlessly integrate with devices...

Im Focus: Drei Komponenten auf einem Chip

Wissenschaftlern der Universität Stuttgart und des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT gelingt wichtige Weiterentwicklung auf dem Weg zum Quantencomputer

Quantencomputer sollen bestimmte Rechenprobleme einmal sehr viel schneller lösen können als ein klassischer Computer. Einer der vielversprechendsten Ansätze...

Im Focus: Three components on one chip

Scientists at the University of Stuttgart and the Karlsruhe Institute of Technology (KIT) succeed in important further development on the way to quantum Computers.

Quantum computers one day should be able to solve certain computing problems much faster than a classical computer. One of the most promising approaches is...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Großes Interesse an erster Fachtagung

07.12.2018 | Veranstaltungen

Entwicklung eines Amphibienflugzeugs

04.12.2018 | Veranstaltungen

Neue biologische Verfahren im Trink- und Grundwassermanagement

04.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erstmalig in Deutschland: Erfolgreiche Bestrahlungstherapie lebensbedrohlicher Herzrhythmusstörung

07.12.2018 | Medizintechnik

Nicht zu warm und nicht zu kalt! Seminar „Thermomanagement von Lithium-Ionen-Batterien“ am 02.04.2019 in Aachen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Seminar „Magnettechnik - Magnetwerkstoffe“ vom 19. – 20.02.2019 in Essen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics