Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Akzente für die Förderung des Fahrradverkehrs

18.12.2001


"Mit der Verdoppelung der Finanzmittel für Bau und Unterhaltung von Radwegen an Bundesstraßen werden wir im kommenden Jahr für den Ausbau des Wegenetzes neue Akzente setzen", erklärte Bundesminister Kurt Bodewig am Montag in einem Gespräch mit dem Bundesvorsitzenden des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), Wolfgang Grosse. Gemeinsam mit den Bundesländern und den Kommunen müsse jetzt ein Programm zur Schließung von Lücken im bestehenden überregionalen Radwegenetz aufgestellt werden. Dabei hoffe er auf Unterstützung durch den ADFC und seine Mitglieder.

"Das Fahrrad muss integrierter Bestandteil einer Verkehrspolitik sein, die dem Leitbild der nachhaltigen Mobilität verpflichtet ist. Diese Aufgabe können Bund, Länder und Gemeinden nur gemeinsam lösen", hob Bodewig hervor und verwies auf das Projekt eines "Nationalen Radverkehrsplans", mit dem ein breiter gesellschaftlicher Dialog über neue Wege und Umsetzungsstrategien zur Radverkehrsförderung initiiert werden solle. Ziel sei es, das Fahrrad im Alltag, in der Freizeit und im Urlaub "neu" zu entdecken, damit es häufiger als bisher genutzt werde. "Dies entlastet unsere Innenstädte, trägt zu einem wirkungsvollen Klimaschutz bei, macht Spaß und ist außerdem gesund", betonte Bodewig.

Wenngleich die Hauptverantwortung für die Förderung des Fahrradverkehrs bei den regionalen und kommunalen Instanzen liege, so werde auch der Bund seine Kompetenzen aktiv wahrnehmen und seinen Gestaltungsspielraum nutzen. Neben der Investitionspolitik nannte der Minister die Weiterentwicklung der rechtlichen Rahmenbedingungen mit dem Ziel, die Leichtigkeit und die Verkehrssicherheit des Fahrradverkehrs zu verbessern.

In Deutschland werden gegenwärtig rund 12 Prozent aller Wege mit dem Fahrrad zurückgelegt. Das sind im Jahresdurchschnitt rund 300 Kilometer je Einwohner. Damit seien jedoch die Potenziale des Fahrradverkehrs, dessen Vorzüge als Verkehrsmittel vor allem im Kurzstreckenbereich bis zu etwa fünf Kilometer liegen, bei weitem nicht ausgeschöpft. Dies zeigten Beispiele aus europäischen Nachbarstaaten. In den Niederlanden liege z.B. der Radverkehrsanteil landesweit bei rund 27 Prozent, in einigen Städten sogar bei 40 Prozent.

Die für 2002 im Bundesfernstraßenhaushalt vorgesehenen Finanzmittel in Höhe von 100 Millionen Euro stellen gegenüber den bisherigen Ausgaben von ca. 100 Millionen Mark in den Vorjahren etwa eine Verdoppelung dar. Die Länge der Radwege an Bundesstrassen beträgt gegenwärtig etwa 15.000 Kilometer. In den letzten Jahren wurden jährlich mehr als 300 Kilometer Radwege an Bundesstraßen gebaut.

Mailinglistenservice BMVBW | Pressemitteilung

Weitere Berichte zu: ADFC Fahrradverkehr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Sichere Landungen ohne Navigationshilfen am Boden
04.07.2019 | Technische Universität Braunschweig

nachricht Extremwetter-Warndienst für Speditions- und Fernbusbranche
02.07.2019 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

Augsburger Chemiker und Physiker berichten, wie ihnen die extrem schwierige Trennung von Wasserstoff und Deuterium in einem Gasgemisch gelungen ist.

Dank der hier vor Ort entwickelten und bereits vielfach angewendeten Surface Acoustic Waves-Technologie (SAW) ist die Universität Augsburg international als...

Im Focus: MOF@SAW: Nanoquakes and molecular sponges for weighing and separating tiny masses

Augsburg chemists and physicists report how they have succeeded in the extremely difficult separation of hydrogen and deuterium in a gas mixture.

Thanks to the Surface Acoustic Wave (SAW) technology developed here and already widely used, the University of Augsburg is internationally recognized as the...

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Ein Schlüsselelement der Umwelt: Phosphor

22.07.2019 | Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Verdächtige Immunzellen der Multiplen Sklerose entlarvt

22.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Programmierbare Strukturdynamik

22.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

22.07.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics