Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einkaufsbummel mit Parkplatzgarantie - mit www.parkinfo.com in die City

27.08.2001


Die BMW Group erleichtert mit dem Internetservice www.parkinfo.com
bundesweit die Suche nach einem Parkplatz
© BMW AG Nur für Pressezwecke


Die BMW Group stellt in Berlin neuen Internetparkservice vor

Jede Fahrt beginnt und endet bekanntlich mit einem Parkvorgang - diese Regel ist für jeden Autofahrer alltägliche Realität. Alltäglich ist aber auch der Kampf um den Parkplatz, der in unseren Städten stattfindet, denn Parkraum wird immer knapper. Die Folge: Auf der Jagd nach einem freien Parkplatz verliert der Autofahrer Zeit, Nerven und Geld. Denn jeder gefahrene Kilometer kostet Sprit. Nebeneffekt: Emissionen und Lärm belasten die Anwohner und schränken die Lebensqualität in den Städten ein. "Eine BMW Studie belegt, dass im Innenstadtbereich rund 20% des Verkehrsaufkommen Parksuchverkehr sind. Besonders extrem wird die Situatuion in Spitzenzeiten, etwa während der langen Samstage vor Weihnachten: hier haben wir Werte bis zu 92% für den Parksuchverkehr festgestellt", erläutert Dirk Kessler, Leiter Verkehrskonzepte München der BMW Group.

Die BMW Forschung beschäftigt sich seit mehr als 10 Jahren mit innovativen Lösungen zum Parken. Projekte wie stadtinfokoeln, park-and-ride Dresden oder MOBINET in München sorgen schon heute für eine deutliche Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur. Mit dem neuen Internetservice www.parkinfo.com, der ab jetzt im Web abrufbar ist, zeigt die BMW Group einen Weg aus der Parkplatzmisere.

35 Städte, 350.000 Stellplätze, interessenspezifische Funktionen

www.parkinfo.com umfasst schon jetzt Daten aus 35 deutschen Städten. Auch die Parkplatzsituation auf 15 Flughäfen kann per Mausklick abgerufen werden. Unter 350.000 Stellplätzen in 1300 Parkeinrichtungen findet jeder Fahrer seinen Stellplatz: der Szenegänger kann durchgehend geöffnete Parkhäuser suchen, der Sportler erkennt anhand der angegebenen Durchfahrtshöhen, ob das Surfbrett auf dem Dach oben bleibt, der sparsame Fahrer kann über die Kostensuchfunktion den günstigsten Stellplatz anfahren. Und die Suche nach Parkhäusern in der Nähe von Sehenswürdigkeiten bringt den Touristen direkt an sein Reiseziel.

Der Parkplatz in der Westentasche

Alle Städte im Internet kann man auch auf den Personal Digital Assistant (PDA) downloaden. In gewohnter Weise kann bei der Synchronisation des Handheld mit dem PC das Datenmaterial aus der Webside auf den (PDA) gespielt werden. Damit kann sich der Nutzer auch unterwegs Preise und Öffnungszeiten anzeigen lassen. Dynamische Daten können ab Oktober 2001 auch über Wap-Handy abgerufen werden, um dem Autofahrer schnellstmöglich aktuellste Informationen zu bieten. Das funktioniert so: Daten aus den städtischen Parkleitsystemen werden auf einem BMW Server gesammelt und gebündelt. Dieses Datenmaterial wird anschließend auf den Internetserver von www.parkinfo.com übertragen. Sendet ruft der Autofahrer nun eine SMS mit der Abfrage per Wap-Handy www.parkinfo.com auf, erhält er hochaktuelles Datenmaterial, das ihm streßfreies Parken ermöglicht. Auch in Städten ohne Parkleitsystem wie Berlin können damit dynamische Daten angeboten werden: Parkhäusern wird ein s.g. Parkdatenübertragungssystem (PDÜ). Das PDÜ sammelt die Daten über aktuell zur Verfügung stehende Stellplätze und sendet sie dann per SMS an den BMW Server, der den Autofahrer über www.parkinfo.com versorgt.

Einsatz ab 2002 auch mit BMW ONLINE

Kunden des Onlinedienstes BMW ONLINE können ab 2002 direkt von den Servicevorteilen von www.parkinfo.com profitieren: Per Abfrage lassen sich die Parkraumdaten einfach in das Navigationssystem des BMW einspielen. Der Fahrer braucht nur noch den Anweisungen des Navigationssystems zu folgen und findet so ohne Umwege einen freien Parkplatz, der seinen Wünschen exakt entspricht. Die Vernetzung von www.parkinfo.com und BMW ONLINE bietet damit die komfortabelste Möglichkeit, Parkverkehr effektiv auf ein Minimum zu reduzieren.

Andreas Klugescheid | ots
Weitere Informationen:
http://www.press.bmwgroup.com
http://www.parkinfo.com

Weitere Berichte zu: Datenmaterial Parkplatz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Sichere Landungen ohne Navigationshilfen am Boden
04.07.2019 | Technische Universität Braunschweig

nachricht Extremwetter-Warndienst für Speditions- und Fernbusbranche
02.07.2019 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nachwachsende Zähne

Wissenschaftler*innen der TU Berlin arbeiten an Zähnen aus körpereigenem Material

Haie können es, Krokodile können es, Nagetiere können es und Menschen – theoretisch – auch. Die Rede ist von nachwachsenden Zähnen. Ein Hai muss sich keine...

Im Focus: MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

Augsburger Chemiker und Physiker berichten, wie ihnen die extrem schwierige Trennung von Wasserstoff und Deuterium in einem Gasgemisch gelungen ist.

Dank der hier vor Ort entwickelten und bereits vielfach angewendeten Surface Acoustic Waves-Technologie (SAW) ist die Universität Augsburg international als...

Im Focus: MOF@SAW: Nanoquakes and molecular sponges for weighing and separating tiny masses

Augsburg chemists and physicists report how they have succeeded in the extremely difficult separation of hydrogen and deuterium in a gas mixture.

Thanks to the Surface Acoustic Wave (SAW) technology developed here and already widely used, the University of Augsburg is internationally recognized as the...

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Ein Schlüsselelement der Umwelt: Phosphor

22.07.2019 | Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Molekulare Maschinen mit Lichtantrieb

23.07.2019 | Physik Astronomie

Gendefekt liefert Hinweise auf die Krankheitsentstehung von ALS

23.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Nachwachsende Zähne

23.07.2019 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics