Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verkehrstelematik Service serienmäßig

23.08.2001


Der Automobil-Club plant Partnerschaft mit Blaupunkt

Zum Ausbau seiner mobilen Dienstleistungen plant der ADAC eine Zusammenarbeit mit Blaupunkt. Ziel ist, dass Telematikgeräte neuer Generationen bald schon standardmäßig den einfachen Zugang zum SOS-Service, zur Pannenhilfe und zu den Verkehrsinformationen des Automobil-Clubs ermöglichen. Autofahrer können damit einen noch besseren Service bekommen. Erste Ergebnisse werden auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin und Mitte September auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt/Main zu sehen sein.

Die ADAC Telematikdienste GmbH (ATG) und Blaupunkt streben bei zwei neuen Produktgattungen eine bevorzugte Partnerschaft an. So wollen sie bei den Diensten für den "onlinePilot GPRS82" zusammenarbeiten. Mit diesem Gerät kann man nicht nur Radio hören, sondern auch telefonieren und navigieren. Besonderheit: Die Routenberechnung erfolgt durch dynamische Off-Board-Navigation auch über den ADAC. Bei Bedarf arbeitet ein externer Zentralserver die Streckenvorschläge aus und bezieht dabei gleich die aktuellsten Verkehrsinformationen mit ein. Ein weiterer Vorteil: Der Geldbeutel des Autofahrers wird geschont, weil die Anschaffung und regelmäßige Aktualisierung kostspieliger elektronischer Landkarten entfallen. Im Notfall oder bei einer Panne lässt sich der Automobil-Club direkt alarmieren und kann dank automatischer Positionsbestimmung punktgenau Hilfe schicken.

Ein weiterer Schwerpunkt für die Verknüpfung neuer Telematikgeräte mit den ADAC-Mobilitätsdiensten liegt bei der Entwicklung des Navigationssystems "TravelPilot DX-N Online". Hierbei handelt es sich um den ersten Vertreter der Hybrid-Navigation, die für die Zielführung neben den im Gerät selbst vorhandenen Daten auch aktuelle Informationen externer Datenquellen nutzt. Weitere Besonderheit: Der Autofahrer kann nicht nur navigieren, sondern auch E-Mails übertragen und Informationsdienste abrufen. Die maßgeschneiderten Informationen kommen über den individuellen Verkehrsservice ADAC-CoPilot. Hier geben Mitarbeiter des Automobil-Clubs am Telefon Hinweise zur Verkehrslage und suchen beispielsweise Übernachtungsmöglichkeiten. Zudem können sie Zielführungshinweise an das Navigationssystem senden. Bei Unfall oder Panne erkennt der ADAC schon während des Anrufs die Fahrzeugposition sowie Fahrzeug- und Halterdaten und kann seine Gelben Engel auf schnellstem Weg losschicken.

Ulf Rasch | ots
Weitere Informationen:
http://www.presse.adac.de/

Weitere Berichte zu: Navigationssystem Telematikgerät

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht BBSR-Studie untersucht ÖPNV-Angebot in den Regionen
24.10.2018 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

nachricht Der Truck der Zukunft
19.09.2018 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Emulsionen masschneidern

15.11.2018 | Materialwissenschaften

LTE-V2X-Direktkommunikation für mehr Verkehrssicherheit

15.11.2018 | Informationstechnologie

Daten „fühlen“ mit haptischen Displays

15.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics