Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Leit- und Sicherungstechnik von Siemens für Budapester Metro-Linie M2

06.01.2005


Die Budapester Verkehrsbetriebe BKV Rt. haben den Siemens-Bereich Transportation Systems (TS) beauftragt, die Metro-Linie M2 in Budapest mit neuer Leit- und Sicherungstechnik auszurüsten. Einer der Vorteile der neuen Technik ist, dass sich die Zugfolgezeit bei Bedarf erheblich verkürzen und damit schneller an das Fahrgastaufkommen anpassen lässt. Der Auftrag hat ein Volumen von 26 Mio. EUR.



Die 1970 in Betrieb genommene zehn Kilometer lange Linie M2 der Budapester Metro mit ihren elf Haltestellen durchläuft derzeit ein umfassendes Modernisierungsprogamm. Der Siemens-Anteil daran beinhaltet die Leit-, Signal- und Sicherungstechnik. Als elektronisches Stellwerk kommt Sicas ECC zum Einsatz. Die Betriebsleitzentrale wird mit Siemens Vicos OC 501 umgerüstet. Dieses Betriebsleitsystem ist bei wachsendem Streckennetz oder erhöhtem Automatisierungsbedarf besonders flexibel anpassbar.



Die Datenübertragung erfolgt per Funk, und zwar mit Communication Based Train Control. Dabei wird ein spezieller Wellenfunk mit dem Namen „Airlink“ als Übertragungstechnik genutzt. Diese Technik arbeitet mit kleinen stationären Antennen, anstelle eines entlang der Strecke verlegten Schlitzkabels (Leaky Cable), das Radiowellen aussendet. Airlink bietet Vorteile bei der Reichweite der Funkwellen. Außerdem entfällt der Verkabelungsaufwand am Gleis.

Die Modernisierungsarbeiten an der Budapester Metro haben bereits begonnen. Sie erfolgen unter rollendem Rad und ohne Beeinträchtigung des Fahrgastbetriebs. Dies ist von erheblicher Bedeutung auf der Linie M2, die pro Tag im Schnitt 500000 Fahrgäste befördert. Ab Juni 2008 geht das System in Betrieb. Die Zugfolgezeit wird sich von heute 135 Sekunden auf dann 100 Sekunden reduzieren.

Die innovative, von Siemens entwickelte Übertragungstechnik Airlink wird derzeit auf der Canarsie-Metro-Linie in New York installiert. Das System ist ebenfalls für mehrere Pariser Metro-Linien sowie für die Linie 9 in Barcelona, die erste vollautomatische fahrerlose Metrolinie Spaniens, vorgesehen.

Angelika Holtkamp | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/transportation

Weitere Berichte zu: METRO Metro-Linie Sicherungstechnik Übertragungstechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Hochschule Karlsruhe kann künftig mit mobilem 360°-Kamerasystem Straßenverkehr erforschen
14.08.2018 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

nachricht Sozialpsychologische Einflussfaktoren der Verkehrsmittelwahl in Wiesbaden
06.08.2018 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics