Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovativer Straßenbelag erhöht Fahrsicherheit

05.05.2008
Materialmischung unterstützt auch Abgasbekämpfung

Die auf Bergbauprodukte und Bitumenherstellung spezialisierte GeneralStrade SpA mit Sitz in Barlassina bei Mailand hat in Zusammenarbeit mit dem Mailänder Polytechnikum einen neuartigen Straßenbelag entwickelt. Der aus einer Mischung aus Steinsplitt, Bitumen, Sand, Glas- und Keramikscherben bestehende "Crisphalt" sorgt für bessere Sichtbarkeit und höhere Frostresistenz.

"Dank seiner vielfältigen Eigenschaften bietet der Crisphalt guten Schutz gegen klimatische, mechanische und witterungsbedingte Einwirkungen," erklärt Firmeninhaber Emanuele Fusi. "Durch den hohen Glas- und Keramikanteil werden die Sonnenstahlen stärker absorbiert, wodurch der Gefrierpunkt des Straßenbelages deutlich niedriger ausfällt und weniger Reparaturarbeiten erforderlich sind. Wegen der hohen Lichtreflektierung sorgt er außerdem dafür, dass die Trassenführung besser erkennbar ist. Die verwendeten Abfallstoffe aus der Keramikplatten- und Glasindustrie würden normalerweise auf der Deponie landen."

Doch der Denkansatz des 41-jährigen Ingenieurs geht inzwischen noch ein gutes Stück weiter. "Unser Crisphalt soll auch zur Lösung des Abgasproblems beitragen. Anhand von Laborversuchen haben wir festgestellt, dass durch eine Besprühung der Asphaltoberfläche mit Titandioxid der Smog zumindest teilweise gebunden werden kann ". Der von GeneralStrade patentierte Straßenbelag ist bereits im Mailänder Vorort Meda eingesetzt worden. Demnächst soll er auch bei der Asphalterneuerung in der lombardischen Metropole zur Anwendung kommen.

... mehr zu:
»Fahrsicherheit »Straßenbelag

Die im Jahre 1904 gegründete GeneralStrade unterhält acht über die ganze Lombardei verteilte Asphaltmischanlagen. Sie ist vom italienischen Industrieministerium mit dem Preis als "Unternehmen von nationalem Interesse" ausgezeichnet worden. Für Forschungszwecke werden durchschnittlich fünf Prozent der Jahresumsätze verwendet.

Harald Jung | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.polimi.it

Weitere Berichte zu: Fahrsicherheit Straßenbelag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht 3 D-Mobilität: Realitätscheck für Flugtaxis
08.01.2020 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht Stammdaten in der Logistik digitalisieren: Der Schlüssel zum Erfolg
08.01.2020 | Ehrhardt + Partner Consulting (EPC) / BFOUND GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: New roles found for Huntington's disease protein

Crucial role in synapse formation could be new avenue toward treatment

A Duke University research team has identified a new function of a gene called huntingtin, a mutation of which underlies the progressive neurodegenerative...

Im Focus: A new look at 'strange metals'

For years, a new synthesis method has been developed at TU Wien (Vienna) to unlock the secrets of "strange metals". Now a breakthrough has been achieved. The results have been published in "Science".

Superconductors allow electrical current to flow without any resistance - but only below a certain critical temperature. Many materials have to be cooled down...

Im Focus: DKMS-Studie zum Erfolg von Stammzelltransplantationen

Den möglichen Einfluss von Killerzell-Immunoglobulin-ähnlichen Rezeptoren (KIR) auf den Erfolg von Stammzelltransplantationen hat jetzt ein interdisziplinäres Forscherteam der DKMS untersucht. Das Ergebnis: Bei 2222 Patient-Spender-Paaren mit bestimmten KIR-HLA-Kombinationen konnten die Wissenschaftler keine signifikanten Auswirkungen feststellen. Jetzt wollen die Forscher weitere KIR-HLA-Kombinationen in den Blick nehmen – denn dieser Forschungsansatz könnte künftig Leben retten.

Die DKMS ist bekannt als Stammzellspenderdatei, die zum Ziel hat, Blutkrebspatienten eine zweite Chance auf Leben zu ermöglichen. Auch auf der...

Im Focus: Gendefekt bei Zellbaustein Aktin sorgt für massive Entwicklungsstörungen

Europäische Union fördert Forschungsprojekt „PredActin“ mit 1,2 Millionen Euro

Aktin ist ein wichtiges Strukturprotein in unserem Körper. Als Hauptbestandteil des Zellgerüstes sorgt es etwa dafür, dass unsere Zellen eine stabile Form...

Im Focus: Programmable nests for cells

KIT researchers develop novel composites of DNA, silica particles, and carbon nanotubes -- Properties can be tailored to various applications

Using DNA, smallest silica particles, and carbon nanotubes, researchers of Karlsruhe Institute of Technology (KIT) developed novel programmable materials....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

KIT im Rathaus: Städte und Wetterextreme

21.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lass uns eine Zelle bauen

22.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Messtechnische Unterstützung für chirurgische Eingriffe

22.01.2020 | Medizintechnik

Naturstoffe gegen Fibrose und diastolische Herzschwäche entdeckt

22.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics