Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ZEW/ProgTrans-Umfrage unter Transportmarktexperten - Beruhigung beim Preisauftrieb in der Transportwirtschaft erwartet

10.03.2008
Die Verunsicherung hinsichtlich der weiteren Entwicklung von Konjunktur und Außenhandel als den wesentlichen Bestimmungsgrößen der Transportnachfrage hinterlässt an den Transportmärkten ihre Spuren.

So ist im nächsten halben Jahr insbesondere für die Kurier-, Express- und Paketdienste (KEP) sowie für die Europa- und Nordamerikaverkehre bei der Luft- und Seefracht mit einem deutlich geringerer Zuwachs des Transportaufkommens zu rechnen als noch im vergangenen Jahr prognostiziert.

Auch bei den Transportpreisen kehrt Beruhigung ein. Sie werden auf Sicht von sechs Monaten nur noch moderat steigen. Dies ist das Ergebnis des aktuellen "TransportmarktBarometer von ProgTrans/ZEW", einer Befragung von 300 Spitzenkräften aus der Transport- und der verladenden Wirtschaft zu ihren Erwartungen bezüglich der Entwicklung von Preisen und Transportaufkommen im kommenden halben Jahr, die von der ProgTrans AG, Basel, und dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, im ersten Quartal 2008 durchgeführt wurde.

Während die befragten Experten ihre Erwartungen für das Transportmengenwachstum bei KEP-Diensten und für die Luft- und Seefracht auf den Nordatlantik- sowie den europäischen Routen im Vergleich zum Herbst 2007 mittlerweile nach unten korrigieren, rechnet eine deutliche Mehrheit von ihnen für alle Teilmärkte des Straßengüterverkehrs weiter mit einer Zunahme der zu transportierenden Güter. Auf weiterhin hohem, wenn auch leicht zurückgenommenen Wachstumsniveau, wird auch der Gütertransport nach Asien und in die Pazifikregion gesehen. Bei der Schiene und im Kombinierten Verkehr sind die großen Befürchtungen aufgrund der Streiks bei der Deutschen Bahn AG inzwischen einer etwas optimistischeren Einschätzung gewichen. Diese Normalisierung könnte durch erneute Streiks aber schnell wieder ins Gegenteil umschlagen. Bei der Binnenschifffahrt wird fürs nächste halbe Jahr mehrheitlich mit unveränderten Transportmengen gerechnet.

Die Einschätzungen zur Preisentwicklung wurden gegenüber dem Vorquartal in der aktuellen Umfrage mit einer einzigen Ausnahme - dem Binnenverkehr auf der Schiene - zurückgenommen. Für diese tendenzielle Beruhigung dürften insbeson-dere die sich eintrübende Konjunktur und die weitgehende Klarheit über die Höhe des Anstiegs der Arbeitskosten in der Transportwirtschaft verantwortlich sein. Insgesamt wird aber auch in den nächsten sechs Monaten mit weiter steigenden Transportpreisen gerechnet, wobei insbesondere die Erwartung steigender Energiekosten eine wichtige Rolle spielen dürfte. Je nach Verkehrszweig und Transportmarkt wird der Preisanstieg allerdings unterschiedlich stark ausfallen. Im Straßen- und Schienengüterverkehr liegen die erwarteten Preissteigerungen generell etwas über dem Durchschnitt der in der Umfrage betrachteten Transportmärkte insgesamt. Beim Seetransport sind die erwarteten Preissteigerungen im Asien-Pazifik-Verkehr jetzt deutlich höher als auf der Nordatlantikroute.

Ansprechpartner:
Dr. Stefan Rommerskirchen (progtrans),
Telefon +41/61/56035-10, E-Mail stefan.rommerskirchen@progtrans.com
Dr. Andreas Löschel (ZEW),
Telefon +49/621/1235-200, Fax -226, E-Mail loeschel@zew.de
Das TransportmarktBarometer von ProgTrans/ZEW:
Die ProgTrans AG, Basel, und das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, befragen seit 1998 vierteljährlich 300 Spitzenkräfte der Transportwirtschaft und der Verladenden Wirtschaft zur Entwicklung der Transportmärkte. Die Experten werden um eine Prognose dazu gebeten, ob auf Sicht von sechs Monaten das Transportaufkommen und die Transportpreise (stark/schwach) steigen, (stark/schwach) sinken oder unverändert bleiben. Betrachtet werden im nationalen und im grenzüberschreitenden Verkehr nach West- und Osteuropa die Transportbereiche: Straßengüterverkehr, Schienengüterverkehr, Binnenschifffahrt, Kombinierter Verkehr, Kurier-, Express- und Paketdienste. Weiterhin schätzen die Experten die Entwicklung bei Luft- und Seefracht von Deutschland in andere europäische Staaten sowie auf den Routen nach Nordamerika und in die Asien/Pazifik-Region ein.

Katrin Voss | idw
Weitere Informationen:
http://www.zew.de

Weitere Berichte zu: Transportpreis Transportwirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Big Data in der Logistik: Warum werden Daten für ein intelligentes Transportwesen immer wichtiger?
06.12.2019 | Deutscher Medien Verlag GmbH

nachricht Seenotretter testen über der Ostsee erfolgreich unbemanntes Luftfahrtsystem für Seenotfälle
22.11.2019 | Technische Universität Dortmund

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das feine Gesicht der Antarktis

Eine neue Karte zeigt die unter dem Eis verborgenen Geländeformen so genau wie nie zuvor. Das erlaubt bessere Prognosen über die Zukunft der Gletscher und den Anstieg des Meeresspiegels

Wenn der Klimawandel die Gletscher der Antarktis immer rascher Richtung Meer fließen lässt, ist das keine gute Nachricht. Denn dadurch verlieren die gefrorenen...

Im Focus: Virenvermehrung in 3D

Vaccinia-Viren dienen als Impfstoff gegen menschliche Pockenerkrankungen und als Basis neuer Krebstherapien. Zwei Studien liefern jetzt faszinierende Einblicke in deren ungewöhnliche Vermehrungsstrategie auf atomarer Ebene.

Damit Viren sich vermehren können, benötigen sie in der Regel die Unterstützung der von ihnen befallenen Zellen. Nur in deren Zellkern finden sie die...

Im Focus: Virus multiplication in 3D

Vaccinia viruses serve as a vaccine against human smallpox and as the basis of new cancer therapies. Two studies now provide fascinating insights into their unusual propagation strategy at the atomic level.

For viruses to multiply, they usually need the support of the cells they infect. In many cases, only in their host’s nucleus can they find the machines,...

Im Focus: Cheers! Maxwell's electromagnetism extended to smaller scales

More than one hundred and fifty years have passed since the publication of James Clerk Maxwell's "A Dynamical Theory of the Electromagnetic Field" (1865). What would our lives be without this publication?

It is difficult to imagine, as this treatise revolutionized our fundamental understanding of electric fields, magnetic fields, and light. The twenty original...

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Titin in Echtzeit verfolgen

13.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

LogiMAT 2020: Automatisierungslösungen für die Logistik

13.12.2019 | Messenachrichten

Das feine Gesicht der Antarktis

13.12.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics