Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CyberMoving: Robotische Stadtfahrzeuge schonen die Umwelt

19.12.2007
Vodafone Portugal unterstützt universitäre Entwicklung

Mit CyberMoving entwickelt das Instituto Pedro Nunes (IPN) http://www.ipn.pt der Universidade de Coimbra ein kompaktes, fahrerloses robotisches Fahrzeug. Das System ist als Zukunftslösung für Mobilität in urbaner Umgebung gedacht und soll durch Verwendung alternativer Energien auch ökologisch nachhaltig positiv wirken. Das Projekt wird von Vodafone Portugal mitfinanziert. Heute, Mittwoch, wird CyberMoving in Coimbra vorgeführt.

Die kompakten CyberMoving-Fahrzeuge sind gänzlich computergesteuert und verfügen jeweils über eigene Prozessor-Einheiten. Die Gefährte werden also nicht zentral gesteuert, doch ein Monitoring von einer Zentrale ist vorgesehen. In einem vordefinierten Streckennetz können die Cybermoving-Fahrzeuge je nach Bedarf autonom Routen wählen. Obwohl sie nicht direkt fahrergesteuert sind, können sie die Anweisungen von Reisenden befolgen. Die Gefährte nutzen Ultraschall-Sensoren, um Personen und Hindernisse auf der Fahrbahn zu bemerken und rechtzeitig stehen bleiben zu können. Weiters sind sie darauf ausgelegt, Verkehrsampeln zu beachten.

Unterstützt wird das System durch drahtlose Kommunikationstechnologien. Das ist speziell für den Komfort potenzieller Passagiere wichtig. Statt auf ein vorbeikommendes CyberMoving-Gefährt warten zu müssen, können sie von einem PDA oder Mobiltelefon aus ein Fahrzeug rufen. Dazu muss das jeweilige Gerät lediglich das Mehrfrequenzwahlverfahren nutzen können, was laut Vodafone mit fast allen Mobilgeräten möglich ist. Auch für die Umwelt verspricht CyberMoving Vorteile. Durch Verwendung alternativer Energien wird die Emission von Treibhausgasen reduziert, auch die Lärmverschmutzung sinkt. Die Möglichkeit einer gemeinsamen Nutzung durch verschiedene Fahrgäste kann das Verkehrsaufkommen insgesamt reduzieren.

Die Entwicklung der CyberMoving-Fahrzeuge wird am IPN schon seit einigen Jahren vorangetrieben und inzwischen von Vodafone Portugal finanziell unterstützt. Als mögliche Einsatzgebiete werden etwa Universitäts-, Spitals- oder Industriegelände ebenso wie innerstädtischer öffentlicher Verkehr genannt. Im Rahmen der portugiesischen EU-Präsidentschaft wurde das Projekt im Juli beim Technologie-Event PorTI 2007 http://porti2007.sapo.pt vorgestellt. Bei der aktuellen Vorführung der CyberMoving-Fahrzeuge in Coimbra sollen die Vorteile des Systems für Studenten und Arbeiter im Bereich der Universidade de Coimbra sowie für Personen mit Mobilitätseinschränkungen gezeigt werden.

Thomas Pichler | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.uc.pt

Weitere Berichte zu: CyberMoving CyberMoving-Fahrzeug Stadtfahrzeug

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Lastenfahrräder: Leichtbaupotenziale erkennen und nutzen
04.08.2020 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

nachricht Intelligentes System prognostiziert Ankunft von Transporten
29.07.2020 | Technische Universität Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lastenfahrräder: Leichtbaupotenziale erkennen und nutzen

Lastenräder sind »hipp« und ein Symbol für klimafreundliche Mobilität, tagtäglich begegnen wir ihnen. Straßen und Radwege müssen an diese neue Fahrzeugkategorie angepasst werden. Aber nicht nur die Infrastruktur kann optimiert werden, Lastenräder selbst bieten noch reichlich Potenzial. Im neu gestarteten Projekt »LastenLeichtBauFahrrad« (L-LBF) suchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF zusätzliche Leichtbaupotenziale dieser urbanen Vehikel. Über die Fortschritte des Projekts informiert eine eigene Webseite unter www.lbf.fraunhofer.de/L-LBF 

Form und Design von Lastenfahrrädern variieren von schnittig schick bis kastig oder tonnig. Sie stellen das neue Statussymbol der »mittleren Generation« dar....

Im Focus: AI & single-cell genomics

New software predicts cell fate

Traditional single-cell sequencing methods help to reveal insights about cellular differences and functions - but they do this with static snapshots only...

Im Focus: Künstliche Intelligenz & Einzelzellgenomik: Neue Software sagt das Schicksal einer Zelle vorher

Die Erforschung der Zelldynamik ermöglicht einen tieferen Einblick in die Entstehung und Entwicklung von Zellen sowie ein besseres Verständnis von Krankheitsverläufen. Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München und der Technischen Universität München (TUM) haben „scVelo“ entwickelt – eine auf maschinellem Lernen basierende Methode und Open-Source-Software, welche die Dynamik der Genaktivität in einzelnen Zellen prognostizieren kann. Damit können die Forscher den künftigen Zustand einzelner Zellen vorhersagen.

Herkömmliche Verfahren für die Einzelzellsequenzierung erlauben es, Erkenntnisse über Unterschiede und Funktionen auf zellulärer Ebene zu gewinnen - allerdings...

Im Focus: Perseiden: Die Sternschnuppen-Sommernächte im August

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) und des Hauses der Astronomie in Heidelberg -In diesem Jahr wird der Sternschnuppenstrom der Perseiden am Vormittag des 12. August seinen Höhepunkt erreichen. In den Nächten vom 11. auf den 12. und vom 12. auf den 13. August geht der Mond nach Mitternacht auf, so dass die späten Abendstunden nicht vom Mondlicht aufgehellt werden - ideal um nach den Perseiden Ausschau zu halten. Man blickt dazu in Richtung Osten, wo das Sternbild Perseus aufgeht, nach dem diese Sternschnuppen benannt wurden.

Der Hochsommer ist die Zeit der Sternschnuppen: Schon ab Mitte bis Ende Juli tauchen die ersten Sternschnuppen der Perseiden am Himmel auf, die aus dem dem...

Im Focus: Mit dem Lego-Prinzip gegen das Virus

HZDR-Wissenschaftler*innen erhalten millionenschwere Förderung für Corona-Forschung

Um die Corona-Pandemie zu bewältigen, stattet der Freistaat Sachsen ein Forschungsteam um Prof. Michael Bachmann vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

Städte als zukünftige Orte der Nahrungsmittelproduktion?

29.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

„Science“-Artikel: Bruchstelle verlangsamt Blutzucker-Stoffwechsel

04.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Fraunhofer IPT und Partner setzen Standards für Augmented-Reality-Anwendungen in der Produktion

04.08.2020 | Informationstechnologie

Saatguttresor Global Seed Vault startet 100-jähriges Langzeitexperiment mit IPK-Proben

04.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics