Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Partikelmesstechnik: Das Flugzeitspektrometer

10.05.2010
Richtlinie VDI 3867 Blatt 5 (Entwurf):
Messen von Partikeln in der Außenluft – Bestimmung der Partikelanzahlkonzentration und Anzahlgrößenverteilung von Aerosolen – Flugzeitspektrometer

Die neue Richtlinie VDI 3867 Blatt 5 (Entwurf) „Messen von Partikeln in der Außenluft – Bestimmung der Partikelanzahlkonzentration und Anzahlgrößenverteilung von Aerosolen – Flugzeitspektrometer“ beschreibt die Anwendung des Flugzeitspektrometers zur Bestimmung der Partikelanzahlkonzentration und Anzahlgrößenverteilung in der Außenluft.

Mit diesem Gerätetyp kann sowohl die absolute Anzahlkonzentration als auch die Größenverteilung von Aerosolpartikeln kontinuierlich gemessen werden. Grundlage ist die direkte Messung des aerodynamischen Durchmessers von Partikeln im luftgetragenen Zustand in Echtzeit. Flugzeitspektrometer finden auch in der Luftfiltermesstechnik, in der Inhalationstoxikologie, bei der Charakterisierung von therapeutischen Inhalatoren oder, in Kombination mit geeigneten Dispergierern, in der Pulvermesstechnik Anwendung.

Der erfassbare Partikelgrößenbereich überspannt den aerodynamischer Durchmesser von ca. 0,5 µm bis ca. 15 µm. Dabei können Anzahlkonzentrationen von weniger als 1 cm–3 bis ca. 104 cm–3 gemessen werden. Da der Einfluss von Aerosolpartikeln auf die menschliche Gesundheit und das Klima mehr und mehr in den Fokus des Interesses rückt, ist die Richtlinie relevant für alle mit Luftqualitätsmessungen betrauten Institutionen in der Forschung, der Industrie und der behördlichen Überwachung.

Herausgeber ist die Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN. Die Richtlinie VDI 3867 Blatt 5 ist ab Mai 2010 zum Preis von 53,20 € beim Beuth Verlag in Berlin erhältlich. Die Einspruchsfrist zu diesem Entwurf endet am 31.8.2010. Unter der Telefonnummer +49 (0) 30 26 01-22 60 ist der Verlag in Berlin erreichbar. Weitere Informationen und Onlinebestellungen unter www.vdi.de/richtlinien oder www.beuth.de.

VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.
Strategie & Kommunikation / Presse
Sven Renkel M.A.
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 62 14-276
Telefax: +49 (0) 211 62 14-156
E-Mail: renkel@vdi.de
www.vdi.de

Sven Renkel | VDI
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de/presse
http://www.beuth.de
http://www.vdi.de/richtlinien

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Mit optimierten Logistikprozessen Energieeinsatz und CO2-Ausstoß reduzieren
22.10.2019 | Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

nachricht Elektrosynthese von Alkoholen energieeffizienter gestalten
18.10.2019 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch in der Malariaforschung

Eine internationale Forschungsgruppe um den Zellbiologen Volker Heussler von der Universität Bern hat hunderte genetische Schwachstellen des Malaria-Parasiten Plasmodium identifiziert. Diese sind in der Medikamenten- und Impfstoffentwicklung dringend erforderlich, um die Krankheit dereinst ausrotten zu können.

Trotz grosser Anstrengungen in Medizin und Wissenschaft, sterben weltweit immer noch mehr als 400'000 Menschen an Malaria. Die Infektionskrankheit wird durch...

Im Focus: Bauplan eines bakteriellen Kraftwerks entschlüsselt

Wissenschaftler der Universität Würzburg und der Universität Freiburg gelang es die komplexe molekulare Struktur des bakteriellen Enzyms Cytochrom-bd-Oxidase zu entschlüsseln. Da Menschen diesen Typ der Oxidase nicht besitzen, könnte dieses Enzym ein interessantes Ziel für neuartige Antibiotika sein.

Sowohl Menschen als auch viele andere Lebewesen brauchen Sauerstoff zum Überleben. Bei der Umsetzung von Nährstoffen in Energie wird der Sauerstoff zu Wasser...

Im Focus: Neue Möglichkeiten des Additive Manufacturing erschlossen

Fraunhofer IFAM Dresden demonstriert Fertigung von Kupferbau

Am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden ist es gelungen, mittels Selektivem Elektronenstrahlschmelzen...

Im Focus: New opportunities in additive manufacturing presented

Fraunhofer IFAM Dresden demonstrates manufacturing of copper components

The Fraunhofer Institute for Manufacturing Technology and Advanced Materials IFAM in Dresden has succeeded in using Selective Electron Beam Melting (SEBM) to...

Im Focus: New Pitt research finds carbon nanotubes show a love/hate relationship with water

Carbon nanotubes (CNTs) are valuable for a wide variety of applications. Made of graphene sheets rolled into tubes 10,000 times smaller than a human hair, CNTs have an exceptional strength-to-mass ratio and excellent thermal and electrical properties. These features make them ideal for a range of applications, including supercapacitors, interconnects, adhesives, particle trapping and structural color.

New research reveals even more potential for CNTs: as a coating, they can both repel and hold water in place, a useful property for applications like printing,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hitzesommer, Überschwemmungen und Co. – Vor welchen Herausforderungen steht die Pflanzenzüchtung der Zukunft?

14.11.2019 | Veranstaltungen

Mediation – Konflikte konstruktiv lösen

12.11.2019 | Veranstaltungen

Hochleistungsmaterialien mit neuen Eigenschaften im Fokus von Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft

11.11.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Chemiker nutzen Lichtenergie zum Aufbau biologisch aktiver Verbindungen

15.11.2019 | Biowissenschaften Chemie

Bauplan eines bakteriellen Kraftwerks entschlüsselt

14.11.2019 | Biowissenschaften Chemie

Eisfreie Gletscherbecken als Wasserspeicher

14.11.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics