Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Phosphatieren: Korrosions-Stopp für alle Industrie-Metalle

13.10.2006
- SurTec deckt mit seinen Produkten das gesamte Spektrum ab
- Prozesssicher, anwendungsfreundlich und umweltgerecht

Die Fachfirma für chemische Oberflächenbehandlung, die SurTec Deutschland GmbH, lässt bei der Phosphatierung keine Wünsche offen. Automobil- und Maschinenbau, Stahl- und Bauindustrie zählen auf die prozesssicheren und anwendungsfreundlichen Eisen-, Zink-, Mangan- und Tri-Kationen-Phosphatierungen mit SurTec-Produkten in Tauch- und Spritzverfahren.


REM-Aufnahme einer mit der Phosphatierung SurTec 615 behandelten Stahloberfläche

Mit SurTec-Phosphatierungen sind die Kunden auf der sicheren Seite.
„Die Phosphatierung ist der wichtigste Prozess der chemischen Vorbehandlung von Metallen. Sie dient als korrosionsschützende Behandlung vor der Lackierung, sie eignet sich ideal für nachfolgende mechanische Bearbeitungen wie Umformen, Stanzen oder Ziehen sowie zur Gleiterleichterung von Maschinenbauteilen. Bei der Phosphatierung laufen hochkomplexe Reaktionsmechanismen ab, und mit SurTec-Produkten sind unsere Kunden ganz einfach auf der sicheren Seite“, sagt Patricia Preikschat, Geschäftsführerin der SurTec Deutschland GmbH.

Die 600er Produktreihe von SurTec.

Das Produkt SurTec 600 zur Eisenphosphatierung bewährt sich beispielsweise auch besonders zur Reinigung von Kunststoffteilen. SurTec 601 phosphatiert auch Aluminium. Bei der Zinkphosphatierung zeichnet sich SurTec 610 durch exzellenten Korrosionsschutz aus, es ist schlammarm und hat eine lange Bad-Standzeit. Bei nachfolgender Gummierung oder Verklebung empfiehlt sich die Zink-Calcium-Phosphatierung 614 besonders. Das SurTec-Produkt 615 zur Manganphosphatierung verleiht hervorragende Gleiteigenschaften und ist ideal für beispielsweise Schrauben, Maschinenteile und dergleichen. Die Tri-Kationen-Phosphatierung mit SurTec 617 oder 618 findet vorzugsweise bei KTL-Beschichtungen in großen Lackierstraßen Verwendung. Vorspülsalze mit Titankomponenten und Beschleuniger vervollständigen die Produktpalette.

SurTec-Kundenservice zur Qualitätssicherung.

SurTec-Produkte sind im Bereich der Automobil-, Maschinenbau- und Bauindustrie sehr gefragt, die Bandbreite ist mit ca. 20 Phosphatierungs-Produkten entsprechend groß, wobei auch einfache Anwendung und Umweltverträglichkeit als Argument überzeugen. „Welches Produkt für welchen Zweck das beste ist, finden wir gern mit unseren Kunden gemeinsam heraus“, möchte Patricia Preikschat zum Kundendialog ermuntern. „Gerade auch kleineren und mittelständischen Anwendern bietet unser Vor-Ort-Service die Sicherheit, gemeinsam die optimale Lösung zu finden.“

Kurzprofil SurTec

Das Oberflächentechnik-Unternehmen SurTec entwickelt, produziert und vertreibt spezielle chemische Produkte und Verfahren für die industrielle Reinigung, Vorbehandlung, Veredelung und Nachbehandlung metallischer Oberflächen sowie Kunststoffgalvanisierung. Der nach der weltweit gültigen Umweltnorm ISO 14001 zertifizierte Betrieb arbeitet in allen Unternehmensbereichen entsprechend dem Grundsatz „Ressourcenschonung und Rücksicht auf die Umwelt“. Durch die Zertifizierung nach ISO/TS 16949:2002 wurde die Zulassung als Zulieferer für die Automobilindustrie erneut bestätigt.

Den Erfolg des Unternehmens begründen technisches Know-how, intensive Forschung und ein enger Dialog mit den Kunden. Der Vor-Ort-Service des technischen Außendienstes gewährleistet ein Höchstmaß an Qualität und Sicherheit.

Die SurTec International GmbH mit Sitz in Zwingenberg verfügt über Niederlassungen in 25 Ländern auf fünf Kontinenten.

Kontakt:
SurTec Deutschland GmbH
Bettina Love
SurTec-Straße 2
D-64673 Zwingenberg
Fon +49(0)6251-171-700
Fax +49(0)6251-171-800
mail@surtec.com

Bettina Love | SurTec Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.surtec.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Bionik im Leichtbau
17.08.2018 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Phänomenologisches Berechnungskonzept verkürzt das Auslegen von Spritzgussformteilen
13.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics