Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfolgreiche Starthilfe für junge Laserforscher

12.09.2006
Mit einem innovativen Detektorsystem zur Laserstrahlvermessung sowie einer neuartigen Plasmaquelle für die Dermatologie gelingt drei jungen Wissenschaftlern aus Göttingen der Sprung in die Selbständigkeit. Unterstützung erhielten sie dabei vom niedersächsischen Optik-Cluster PhotonicNet.

Ideenschmiede für das im Februar 2006 gegründete Unternehmen CINOGY ist das Labor für Laser- und Plasmatechnologie der HAWK

Fakultät Naturwissenschaften und Technik. Im Rahmen ihres Studiums zum Master of Science in Optical Engineering/Photonics entwickelten die Geschwister Cindy und Andy Kaemling sowie der jetzige Geschäftsführer Dirk Wandke hier zwei innovative Verfahren - die heutige Geschäftsgrundlage für ihr Unternehmen mit Sitz in Duderstadt bei Göttingen:

Verfahren im Bereich Lasertechnik:

... mehr zu:
»CINOGY »LaserDec »Optisch »Plasmatechnik

Der LaserDec® ist ein schnelles, kostengünstiges Detektorsystem, das erstmals auf der Basis eines Bildwandlers die Überwachung von Hochleistungslasern im Infrarotbereich ermöglicht. LaserDec® wurde für unterschiedlichste Lasersysteme in der automatisierten Produk­tion, in der Medizintechnik und in der Forschung entwickelt und ist für diese spezi­fischen Strahlungen und die hohen Intensitäten optimiert. Bisherige Strahlver­mes­sungs- Verfahren arbeiten hier zu langsam und sind zudem relativ teuer.

Das patentierte bildgebende Verfahren des LaserDec® nutzt ein neuartiges physikalisches Prinzip, mit dem Informationen über die Energieverteilung der Laserstrahlung geliefert werden. Es ermöglicht Messungen mit großer Empfindlichkeit und einer Ortsauflösung im Mikrometerbereich.

Potenzielle Anwender sind in erster Linie Hersteller und Nutzer von Industrielasern. Als Kunden für Einzelgeräte kommen klein- und mittelständische Unternehmen aber auch Forschungseinrichtungen in Frage. Der Markteintritt ist für 2006/2007 geplant.

Verfahren im Bereich Plasmatechnik:

In einem Forschungsverbundprojekt, gefördert durch das BMBF, entwickelt die CINOGY GmbH mit Partnern aus den Bereichen Medizin- und Plasmatechnik eine neuartige physikalische Therapieform für die Dermatologie.

Kernstück ist eine kompakte Plasmaquelle, die lokal gezielte Gasentladungen auf erkrankten Hautbereichen erzeugt. Das Verfahren ist viel versprechend hinsichtlich der Minderung von Juckreiz und einer Förderung der Mikrozirkulation. Weiterhin ist von immun­modulatorischen sowie antimikrobiellen Effekten auszugehen. Die genaue Wirkungsweise wird im Rahmen des laufenden Projektes derzeit überprüft. Schon heute kann man sagen: Es gibt kein vergleichbares Verfahren, dass die beschriebenen Effekte so wirkungsvoll und in einem einzigen Behandlungsschritt ermöglicht wie der PlasmaDerm®. Die bisherigen Ergebnisse machen den Gründern Mut: "Unsere Forschungsbemühungen richten sich bereits auf weitere Anwendungen im Bereich lebendes biologisches Gewebe." Mehr will CINOGY-Geschäftsführer Dirk Wandke noch nicht verraten?

Nach erfolgreicher klinischer Prüfung ist die Umsetzung der Ergebnisse in ein Medizinprodukt geplant.

In der Startphase stand PhotonicNet den Gründern von CINOGY sowohl bei der Erstellung des Businessplans als auch bei der Finanzplanung zur Seite, beriet in betriebs­wirtschaftlichen und steuerlichen Fragenstellungen. Zudem erhielten die drei jungen Wissenschaftler finanzielle Unterstützung über das Exist-Seed-Programm des BMBF sowie aus Mitteln des "GründerCampusNiedersachsen".

Dass in der kleinen Firma ein viel versprechendes Potenzial steckt, zeigt auch das Engagement von Prof. Hans-Georg Näder als Gesellschafter der CINOGY GmbH. Professor Näder ist Geschäftsführer des renommierten Duderstädter Medizintechnik-Unternehmens Otto Bock.

Im Juli 2006 ist die CINOGY GmbH dem PhotonicNet beigetreten. Damit haben sich im nieder­­sächsischen Kompetenznetz für Optische Technologien inzwischen 41 Partner zusam­men­geschlossen: 8 Großunternehmen, 18 KMU, 7 Forschungsinstitute, 6 Universitäten und 2 Einrichtungen des Technologietransfers. 2001 war das Netzwerk mit 21 Partnern gestartet.

Kontakt

CINOGY GmbH
Dirk Wandke (Geschäftsführer)
Max-Näder-Str. 15
37115 Duderstadt
Tel. 05527/8483-770
Fax: 05527/8483-773
Mail: info@cinogy.com
PhotonicNet GmbH
Kompetenznetz Optische Technologien
Anja Nieselt-Achilles
Büro Göttingen
Von-Ossietzky-Str. 99
37085 Göttingen
Tel.: 0551/30572-22
Fax: 0551/30572-11
Mail: anja.nieselt@photonicnet.de

Anja Nieselt-Achilles | idw
Weitere Informationen:
http://www.cinogy.com
http://www.photonicnet.de

Weitere Berichte zu: CINOGY LaserDec Optisch Plasmatechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht BIAS erhält Bremens größten 3D-Drucker für metallische Luffahrtkomponenten
18.07.2018 | BIAS - Bremer Institut für angewandte Strahltechnik GmbH

nachricht Neues Verfahren verbessert Haltbarkeit der Beschichtung auf Werkzeugen
12.07.2018 | Technologie Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics