Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umfassende Strahlcharakterisierungsdaten mit nur einer Messung

15.06.2004


Ein am Laser Laboratorium Göttingen (LLG) entwickelter Hartmann-Shack-Wellenfrontsensor liefert umfassende Strahlcharakterisierungsdaten mit nur einer Messung. Dies ist vor allem bei gepulsten Lasern von großer Bedeutung.


Intensitätsverteilung und Wellenfront eines Excimerlasers gemessen mit Hartmann-Shack-Sensor. Die Wellenfrontmessung erlaubt umfassende Aussagen über das Propagationsverhalten von Laserstrahlung.



Intensitätsverteilung und Wellenfront eines Excimerlasers gemessen mit Hartmann-Shack-Sensor. Die Wellenfrontmessung erlaubt umfassende Aussagen über das Propagationsverhalten von Laserstrahlung.



Mit steigenden Anforderungen an Qualität und Präzision lasergestützter Produktionsprozesse kommt auch den Messmethoden zur Charakterisierung der Eigenschaften von Laserstrahlen wachsende Bedeutung zu. Für den Einsatz in der industriellen Praxis ist vor allem eine schnelle und auch für Nichtspezialisten einsetzbare Methode gefragt. Das Hartmann-Prinzip ist ein geometrisch-optisches Verfahren, das sich für praktisch alle industrierelevanten Lasertypen eignet. Das LLG bietet mit seinem neuen Wellenfrontsensor ein miniaturisiertes Gerät mit großem Bedienkomfort und hoher Präzision.

Der am LLG entwickelte Sensor liefert Nahfeld und Richtungsverteilung des Strahls aus einer einzigen Messung. Daraus lassen sich Strahlkenngrößen wie Durchmesser, Divergenz und M² in Echtzeit ermitteln. Neben der hohen Empfindlichkeit von Lambda 50 - Lambda 250 ist vor allem der extrem große Spektralbereich von 1064 nm bis 193 nm, bzw. 13 nm in der erweiterten Version hervorzuheben. Darüber hinaus ist das Verfahren nicht nur auf schmalbandige kohärente Quellen beschränkt, sondern eignet sich z.B. auch für Diodenlaser oder Excimerlaser.

Das erweiterte System erlaubt gleichzeitig auch Aussagen über die räumliche Kohärenzlänge der untersuchten Strahlung. Im Vergleich zu anderen Wellenfrontsensoren bietet das System des LLG zudem die Möglichkeit die Strahlpropagation (z.B. Fernfeld, Strahltaille) zu berechnen und eignet sich in Verbindung mit adaptiver Optik auch zur Wellenfront-Korrektur.

Im Lieferumfang enthalten ist eine Digitalkamera (CCD; 10 bit) mit USB 2.0 Schnittstelle.

Der neue Wellenfrontsensor wird während der Optatec (vom 22.- 25. Juni in Frankfurt) auf dem Gemeinschaftsstand der Kompetenznetze Optische Technologien, in Halle 3, Stand C60 / C63, vorgestellt.

Kontakt:

Laser Laboratorium Göttingen e.V.
Dr. Klaus-R. Mann
Hans-Adolf- Krebs Weg 1, 37077 Göttingen
Tel.: 0551 / 503541, Fax: / 503599

Anja Nieselt-Achilles | idw
Weitere Informationen:
http://www.llg.gwdg.de
http://www.photonicnet.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Bionik im Leichtbau
17.08.2018 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Phänomenologisches Berechnungskonzept verkürzt das Auslegen von Spritzgussformteilen
13.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics