Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Integrierte Bildverarbeitungslösungen lassen Visionen der Holz- und Papierindustrie Realität werden

18.03.2003


Vor wenigen Tagen veröffentlichte das Europäische Forschungsnetzwerk EUTIST-IMV in ihrem Newsletter "European Integrated Machine Vision" die Ergebnisse von aktuellen Anwendungsprojekten der industriellen Bildverarbeitung in der Holz- und Papierindustrie.

... mehr zu:
»VISION

So realisierte ein finnisches Konsortium für den Marktführer Metso Paper ein synchronisiertes IR-Thermographiesystem zur kontinuierlichen Prüfung des Zustandes von Polymerrollen in Kalandern und zur Überwachung des Feuchtegradienten an rotierenden Maschinenteilen im Nassprozess von Papiermaschinen.

Im Projekt WOODPRO entwickelte das finnische Unternehmen Ekspansio Engineering gemeinsam mit dem Maschinenbauer SUERI ALFREDO aus Italien ein Inline-Inspektionssystem zur ressourcenschonenden Holzfensterproduktion.


Gleich 2 Projekte konzentrierten sich auf Technologien zur Qualitätssicherung und Steigerung der Materialeffizienz in Sägemühlen. Das KNOT-System reduziert Auswirkungen von Ästen und Unregelmäßigkeiten von Rohbrettern auf die Ausbeute während des Sägevorgangs. Das Verfahren umfasst sowohl die Volumen- als auch Qualitätsoptimierung. Dabei werden die Oberflächen mit einer Farberkennungstechnologie und die Kantenform mit einer CCD-Kamera aufgenommen.

Das SEESAW-System überwacht und optimiert die Nutzung von Sägeblättern und ist eine gemeinsame Entwicklung von Ekspansio Engineering und dem EPCC, dem führenden Zentrum für Paralles Rechnen in Großbritannien. In einer Pilotinstallation beim britischen Bauholzhändler James Callander & Son konnten Rüstzeiten verkürzt, Holzabfallmengen reduziert, und höhere Produktqualitäten erzielt werden. Callander sparte durch den Einsatz dieser modernen IR-Bildverarbeitungstechnik Kosten in Höhe von 192.000 Euro/Jahr.

TOPCAPI ist ein automatisches Echtzeit-Oberflächeninspektionssystem zur Steuerung von Produktionsprozessen in Papiermühlen. Insbesondere im Glättungsprozess muss die hochwertige Oberfläche von Qualitätspapieren einer 100%-ige Prüfung unterzogen werden. Das deutsch-finnisches Konsortium schätzt ein, dass durch die Fehlererkennung und integrierte Prozesskontrolle des TOPCAPI-Systems jährlich 900.000 EURO eingespart werden können.

Ausführliche Informationen zu den genannten Anwendungsprojekten sowie weiteren Problemlösungen finden Sie auf der EUTIST-WebSite unter http://www.eutist-imv.com. Das kostenlose Themenheft "Wood & Paper" kann natürlich auch schriftlich bestellt werden.
Der EUTIST-IMV-Newsletter wird in unregelmäßiger Folge von einem europäischen Konsortium innerhalb des Projektes "EXPANSIV" herausgegeben, welches sich der Unterstützung von Anwendungsprojekten der industriellen Bildbverarbeitung widmet.

Ansprechpartner:

Dr. Dietmar Starke
CiS Institut für Mikrosensorik gGmbH
EUTIST-Ansprechpartner in Deutschland
Konrad-Zuse-Str. 14
99099 ERFURT
Tel.: 0361 - 6631474
Fax: 0361 - 6631423
E-mail: dstarke@cismst.de

Andreas Albrecht | idw
Weitere Informationen:
http://www.cismst.de

Weitere Berichte zu: VISION

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Neues Verfahren verbessert Haltbarkeit der Beschichtung auf Werkzeugen
12.07.2018 | Technologie Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH

nachricht Neue Technologie für ultraglatte Polymerfolien
27.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Was passiert, wenn wir das Atomgitter eines Magneten plötzlich aufheizen?

„Wir haben jetzt ein klares Bild davon, wie das heiße Atomgitter und die kalten magnetischen Spins eines ferrimagnetischen Nichtleiters miteinander ins Gleichgewicht gelangen“, sagt Ilie Radu, Wissenschaftler am Max-Born-Institut in Berlin. Das internationale Forscherteam fand heraus, dass eine Energieübertragung sehr schnell stattfindet und zu einem neuartigen Zustand der Materie führt, in dem die Spins zwar heiß sind, aber noch nicht ihr gesamtes magnetisches Moment verringert haben. Dieser „Spinüberdruck“ wird durch wesentlich langsamere Prozesse abgebaut, die eine Abgabe von Drehimpuls an das Gitter ermöglichen. Die Forschungsergebnisse sind jetzt in "Science Advances" erschienen.

Magnete faszinieren die Menschheit bereits seit mehreren tausend Jahren und sind im Zeitalter der digitalen Datenspeicherung von großer praktischer Bedeutung....

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Im Focus: Magnetische Wirbel: Erstmals zwei magnetische Skyrmionenphasen in einem Material entdeckt

Erstmals entdeckte ein Forscherteam in einem Material zwei unabhängige Phasen mit magnetischen Wirbeln, sogenannten Skyrmionen. Die Physiker der Technischen Universitäten München und Dresden sowie von der Universität zu Köln können damit die Eigenschaften dieser für Grundlagenforschung und Anwendungen gleichermaßen interessanten Magnetstrukturen noch eingehender erforschen.

Strudel kennt jeder aus der Badewanne: Wenn das Wasser abgelassen wird, bilden sie sich kreisförmig um den Abfluss. Solche Wirbel sind im Allgemeinen sehr...

Im Focus: Neue Steuerung der Zellteilung entdeckt

Wenn eine Zelle sich teilt, werden sämtliche ihrer Bestandteile gleichmässig auf die Tochterzellen verteilt. UZH-Forschende haben nun ein Enzym identifiziert, das sicherstellt, dass auch Zellbestandteile ohne Membran korrekt aufgeteilt werden. Ihre Entdeckung eröffnet neue Möglichkeiten für die Behandlung von Krebs, neurodegenerative Krankheiten, Alterungsprozessen und Virusinfektionen.

Man kennt es aus der Küche: Werden Aceto balsamico und Olivenöl miteinander vermischt, trennen sich die beiden Flüssigkeiten. Runde Essigtropfen formen sich,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

Materialien für eine Nachhaltige Wasserwirtschaft – MachWas-Konferenz in Frankfurt am Main

11.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mister Raney bekommt Konkurrenz - Ein neuer Katalysator auf Nickel-Basis nutzt Nano-Strukturen

16.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Was passiert, wenn wir das Atomgitter eines Magneten plötzlich aufheizen?

16.07.2018 | Physik Astronomie

Rostocker Forscher testen neue Generation von Offshore-Windenergie-Anlagen

16.07.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics