Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Quantensprung bei Lebensmittelproduktion

28.01.2003


Produktsicherheit und Konsumentenzufriedenheit


Im Zeitalter der industriellen Lebensmittelversorgung ist die Bedeutung der Frische und Haltbarkeit von Lebensmitteln erheblich gestiegen. Konsumenten fordern zunehmend hochqualitative, schonend behandelte, aber gleichzeitig frische und haltbare Lebensmitteln.

Die Auflagen der Lebensmittelkontrolle und des Handels werden immer strenger für Produzenten. Dies erfordert neue Strategien und Ansätze für Produktion und Lagerung hinsichtlich Verlängerung und Sicherung von Haltbarkeiten.


Die Reinraumtechnologie ist bereits vor Jahren international in der Halbleiter- und Pharmaindustrie für die Produktion von hochsensiblen Produkten entwickelt worden und heute Stand der Technik, In genau definierten Produktionseinheiten arbeiten Menschen mit Kapuzenoveralls, Mundschutz und Operationshandschuhen in einer gereinigten, sterilen und partikelfreien Atmosphäre. Nur so können hochempfindliche Elektronikbauteile und keimfreie Medikamente hergestellt werden,

Lebensmittelproduktion

Die Lebensmittelversuchsanstalt (LVA) untersucht in einem vom Forschungsförderungsfonds (FFF) unterstützen Forschungsprojekt, wie die Reinraum Methoden mit der Produktion von Lebensmitteln vereinbart werden können. Wissenschaftliche Messungen im normalen Produktionsablauf, sowie simulierte Testläufe in Modellreinräumen bringen Auskunft über die möglichen Verbesserungen in Richtung Qualität und Produktsicherheit. Die Anforderungen an Personal und Betrieb können damit genau definiert werden. Erstmals in Österreich werden bei interessierten Unternehmen Reinraum-Produktionsstätten auf die besonderen Bedürfnisse abgestimmt, geplant und aufgebaut.

Innovative Produkte mit sensationeller Frische und Qualität

Mit der Einführung dieser für die Lebensmittelindustrie neuen, revolutionären Technologie wird es beispielsweise bei der Käseproduktion oder der Fleisch und Wurstverarbeitung möglich sein, neue Convenience-Produkte - tiefgekühlte Halbfertig- und Fertig Produkte für die Gastronomie - mit sensationell verbesserten Eigenschaften bei Frische und Haltbarkeit ohne weitere chemische Konservierungsmittel herzustellen. Durch den nahezu absoluten Ausschluss von Partikeln und Keimen die von der Umgebungsluft und dem arbeitenden Personal stammen, entfallen beim Portionieren und Verpacken von heiklen Lebensmitteln viele Verderbsfaktoren für portioniertes Gut in der Verpackung. Für den Konsumenten bedeutet dies, dass er über längere Zeitspannen unbehandeltere Waren mit einem höheren Frischegrad mit der gewohnten Sicherheit konsumieren kann.

Die LVA wurde 1926 gegründet und ist Österreichs größtes privates Institut für die Untersuchung, Begutachtung und Kontrolle im Dienste der Lebensmittelsicherheit. In praxisnahen Forschungsprojekten werden stetig Impulse für die österreichische Lebensmittetwirtschaft gesetzt.

Ansprechpartnerin:
DI Kerstin Aichinger
Biaasstraße 29
1190 Wien
Tel: 01 3688555 530


| innovatives-oesterreich.at
Weitere Informationen:
http://www.iva.co.at/reinraum.htm
http://www.lva.co.at/

Weitere Berichte zu: Haltbarkeit Lebensmittelproduktion Quantensprung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Neues Verfahren verbessert Haltbarkeit der Beschichtung auf Werkzeugen
12.07.2018 | Technologie Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH

nachricht Neue Technologie für ultraglatte Polymerfolien
27.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Im Focus: Magnetische Wirbel: Erstmals zwei magnetische Skyrmionenphasen in einem Material entdeckt

Erstmals entdeckte ein Forscherteam in einem Material zwei unabhängige Phasen mit magnetischen Wirbeln, sogenannten Skyrmionen. Die Physiker der Technischen Universitäten München und Dresden sowie von der Universität zu Köln können damit die Eigenschaften dieser für Grundlagenforschung und Anwendungen gleichermaßen interessanten Magnetstrukturen noch eingehender erforschen.

Strudel kennt jeder aus der Badewanne: Wenn das Wasser abgelassen wird, bilden sie sich kreisförmig um den Abfluss. Solche Wirbel sind im Allgemeinen sehr...

Im Focus: Neue Steuerung der Zellteilung entdeckt

Wenn eine Zelle sich teilt, werden sämtliche ihrer Bestandteile gleichmässig auf die Tochterzellen verteilt. UZH-Forschende haben nun ein Enzym identifiziert, das sicherstellt, dass auch Zellbestandteile ohne Membran korrekt aufgeteilt werden. Ihre Entdeckung eröffnet neue Möglichkeiten für die Behandlung von Krebs, neurodegenerative Krankheiten, Alterungsprozessen und Virusinfektionen.

Man kennt es aus der Küche: Werden Aceto balsamico und Olivenöl miteinander vermischt, trennen sich die beiden Flüssigkeiten. Runde Essigtropfen formen sich,...

Im Focus: Magnetic vortices: Two independent magnetic skyrmion phases discovered in a single material

For the first time a team of researchers have discovered two different phases of magnetic skyrmions in a single material. Physicists of the Technical Universities of Munich and Dresden and the University of Cologne can now better study and understand the properties of these magnetic structures, which are important for both basic research and applications.

Whirlpools are an everyday experience in a bath tub: When the water is drained a circular vortex is formed. Typically, such whirls are rather stable. Similar...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

Materialien für eine Nachhaltige Wasserwirtschaft – MachWas-Konferenz in Frankfurt am Main

11.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinelles Lernen: Neue Methode ermöglicht genaue Extrapolation

13.07.2018 | Informationstechnologie

Fachhochschule Südwestfalen entwickelt innovative Zinklamellenbeschichtung

13.07.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics