Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zusatzbeiträge verändern Kassenlandschaft

13.05.2010
4. EUROFORUM-Jahrestagung „Die Zukunft der Krankenkassen“
15. und 16. Juni 2010, Pullman Berlin Schweizerhof
Das System des Gesundheitsfonds mit den seit Anfang des Jahres erhobenen Zusatzbeiträgen verändert die Kassenlandschaft. Bereits 250 000 Versicherte haben auf die Preisanhebungen reagiert und die Krankenkasse gewechselt.

Für die betroffenen Kassen ein ernsthaftes Problem, denn zumeist handelt es sich um Kunden mit positivem Deckungsbeitrag. Angesichts der aktuellen Entwicklungen und der wachsenden Finanzprobleme blicken alle Akteure nun auf die Reformpläne der Politik. Bei der 4. EUROFORUM-Jahrestagung „Die Zukunft der Krankenkassen“ am 15. und 16. Juni 2010 in Berlin berichten Krankenkassen-Vertreter und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über Erwartungen und Anforderungen an die Reformpläne der Regierungskommission.

Über mögliche Finanzierungsmodelle des Gesundheitssystems spricht der Vorsitzende der Tagung Prof. Dr. Jürgen Wasem (Universität Duisburg-Essen). Die Vor- und Nachteile eines gemischten Systems aus Kopfpauschale und einkommensabhängigen Beiträgen nach Vorbild der holländischen Gesundheitsreform, erörtert Rudy C.H.M. Douven CPB (Netherlands Bureau for Economic Policy Analysis). In einer anschließenden Expertenrunde diskutieren Douven, Dr. Thomas Drabinski (Institut für Mikrodaten-Analyse) und der neue Präsident des Bundesversicherungsamts, Dr. Maximilian Gaßner, Ansatzpunkte einer neuen Reform zur nachhaltigen Finanzierung im Gesundheitssystem.

Zusatzbeiträge führen zu Wechselwelle

Die Ankündigung von Zusatzbeiträgen führt bereits zu kontroversen Diskussionen und einer Wechselwelle bei den Kunden. „Weil es eine Unterfinanzierung im Gesundheitsfonds gibt, werden bis zum Jahresende alle Kassen einen Zusatzbeitrag beschließen müssen», so Prof. Dr. h.c. Herbert Rebscher (DAK) gegenüber Medienvertretern. Schuld an der schwierigen Finanzlage der Kassen sei die Finanzlücke des Gesundheitsfonds. Auf dem Branchentreff spricht der Kassenexperte über Positionierungsstrategien der GKV, um im Wettbewerb zu bestehen. Die Versicherten der drittgrößten deutschen Krankenkasse zahlen bereits seit Februar einen zusätzlichen Beitrag. Ob private Versicherungen die Zusatzbeiträge für die Kundengewinnung nutzen können und welche Wachstumsimpulse bei Krankenzusatzversicherungen bestehen, erklärt Dr. Andreas Gent (Hanse Merkur Versicherungsgruppe). „Koexistenz statt Konkurrenz“, fordert Christian Molt (Allianz Private Krankenversicherungs-AG). Er referiert auf dem Branchentreff über die Perspektiven der PKV im deutschen Gesundheitssystem, Kooperationen und ihre Auswirkungen für die Zukunft der PKV. Zu Rabatten, Preis- und Honorarverhandlung unter der neuen Finanzierungssystematik sprechen Dr. Rolf Hoberg (AOK Baden-Württemberg), Dr. Cornelius Erbe (DAK), Susanne Eble (Berlin-Chemie AG), Dr. Ralf Zeiner (IMS Health) und Dr. Ralph Ennenbach (Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein). Über ihre Erwartungen und Anforderungen an die Regierungskommission diskutieren am zweiten Konferenztag Birgitt Bender (Bündnis 90/Die Grünen), Prof. Dr. Dr. Karl Lauterbach (SPD) und Jens Spahn (CDU/CSU).

Das vollständige Veranstaltungsprogramm ist im Internet abrufbar unter: www.euroforum.de/pr-krankenkassen2010


Ansprechpartner:
Julia Batzing
Pressereferentin
Euroforum Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)2 11/ 96 86 - 33 81
Telefax: +49 (0)2 11/ 96 86 - 43 81
Mailto: julia.batzing@euroforum.com
Internet: www.euroforum.com, www.iir.de
Xing: http://www.xing.com/profile/Julia_Batzing


EUROFORUM Deutschland SE
EUROFORUM Deutschland SE steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | Euroforum Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart
16.11.2018 | Pädagogische Hochschule Karlsruhe

nachricht Können Roboter im Alter Spaß machen?
14.11.2018 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics