Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Zukunft der Medizin

26.11.2012
Veranstaltung der MHH: Elf Experten betrachten ein Thema aus unterschiedlichen Perspektiven / Einladung an Interessierte und Medienvertreter

Um „Die Zukunft der Medizin“ geht es auf einem Symposium des Instituts für Allgemeinmedizin am 12. Dezember 2012 in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Hinter diesem Titel verbergen sich verschiedene Themen und Vorträge von elf Fachleuten, die aus ganz unterschiedlichen Bereichen kommen und aus ihrem spezifischen Blickwinkel auf die Medizin schauen.

Im Fokus stehen die Bereiche Lehren und Lernen, Ausbildung, Organisation, Prävention und Therapie. Organisiert wird die Veranstaltung von Dr. Klas Mildenstein, niedergelassener Arzt und seit 25 Jahren Lehrbeauftragter für das Fach Allgemeinmedizin an der MHH. „Ich habe Themen ausgewählt, die wichtig für die Medizin sind, normalerweise aber zu wenig Beachtung finden“, sagt Dr. Mildenstein. Er freut sich darüber, dass ihm das mit Hilfe der hochkarätigen Referenten gelungen ist.

Mit der Veranstaltung möchte das MHH-Institut für Allgemeinmedizin ein breites Publikum ansprechen. Bei der Veranstaltung sind Experten aus dem Gesundheitsbereich, Medizinstudenten und alle anderen Interessierten willkommen. Medienvertreter laden wir ebenfalls ein teilzunehmen am

Mittwoch, 12. Dezember 2012
von 8 bis 17 Uhr
im Hörsaal F, Gebäude J1, Carl-Neuberg-Straße1, 30625 Hannover.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Dem Thema Lehren und Lernen widmen sich Dr. Monika Schmidt, Dozentin für Erwachsenenpädagogik an der Universität Hannover und Begründerin der Frauenuniversität, und Enja Riegel, ehemalige Leiterin der Helene-Lange-Schule in Wiesbaden, die beim PISA-Test als „beste Schule Deutschlands“ abgeschnitten hat. Über Erfahrungen aus dem Nachbarland Niederlande berichten Professor Dr. Evelyn Baumgarten-van Weel und Professor Dr. Chris van Weel, Leiter der Abteilung Allgemeinmedizin der Universität Nijmegen: Professor Evelyn Baumgarten-van Weel referiert über die Reform des Medizinstudiums in Nijmegen und stellt dar, wie die Studenten die Kommunikation mit den Patienten erlernen; Professor Dr. Chris van Weel stellt die Organisation des Gesundheitswesens in den Niederlanden dar. Durch einen ständigen Reformprozess wurde ein Primärarztsystem mit klaren Verantwortlichkeiten der Versorgungsebenen und hoher Effizienz verwirklicht. Um das Thema Ernährung, damit verbundene Krankheiten und Präventionsmaßnahmen geht es in den Vorträgen von Professor Dr. Claus Leitzmann, ehemaliger geschäftsführender Direktor des Instituts für Ernährungswissenschaft der Universität Gießen, und Dr. Klas Mildenstein. Auf die Prävention koronarer Herzkrankheiten durch Bewegung geht Professor Dr. Martin Halle, ärztlicher Direktor des Zentrums für Präventive und Rehabilitative Sportmedizin an der Technischen Universität München, ein.
Dr. Thomas Weiberlenn, Lehrbeauftragter für Chinesische Medizin und Akupunktur an der MHH, erklärt, wie sich die in Vergessenheit geratenen Prinzipien der Chinesischen Medizin für heutige Therapien nutzen lassen. Mit dem Thema Schmerz setzen sich Dr. Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht auseinander. Sie haben eine neue Schmerztherapie entwickelt und stellen diese vor. Professor Dr. Wolf-Dieter Gerber stellt am Beispiel des Psychotrauma neue neuropsychobiologische Erkenntnisse und Behandlungsverfahren vor.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Dr. Klas Mildenstein, Institut für Allgemeinmedizin, Telefon (0174) 3066013, dr_mildenstein_laatzen@t-online.de.

Stefan Zorn | idw
Weitere Informationen:
http://www.mh-hannover.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 11. Jenaer Lasertagung
16.10.2018 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018
16.10.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Multiresistente Keime aus Abwasser filtern

16.10.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Pilz schlägt sich mit eigenen Waffen

16.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics