Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaftsjahr Zukunftsprojekt ERDE

31.07.2012
Handys sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken.
Doch wie viele Ressourcen werden eigentlich bei der Rohstoffgewinnung, Produktion, Nutzung und Entsorgung eines Handys verbraucht? Und welche Folgen hat es, wenn wir uns jedes Jahr ein neues Modell anschaffen? Diesen und weiteren Fragen können Jugendliche ab 14 Jahren im Wissenschaftsjahr Zukunftsprojekt Erde nachgehen: Im August startet die bundesweite Schulaktion „Die Rohstoff-Expedition – Entdecke, was in (d)einem Handy steckt!“ Das Ziel: Schülerinnen und Schüler dafür zu sensibilisieren, dass Ressourcenschonung beim Konsumverhalten jedes Einzelnen anfängt.

„Die Rohstoff-Expedition“ in der Schule
Unter www.die-rohstoff-expedition.de können Lehrerinnen und Lehrer ab dem 1. August passendes Lern- und Arbeitsmaterial für den Unterricht bestellen, das auf aktuellen Erkenntnissen der Nachhaltigkeitsforschung basiert. Dazu gibt es ein Quiz, bei dem Schulklassen spannende Aktionspreise gewinnen können. Darüber hinaus sind die Schülerinnen und Schüler aufgerufen, Althandys zu sammeln und einzuschicken. Die Schulen mit der höchsten Sammelquote gewinnen Geldpreise im Gesamtwert von 10.000 Euro. Einsendeschluss für beide Aktionen ist der 15. November.

Die Zukunft der Städte
Wie können und wollen wir unsere Städte nachhaltiger gestalten? Diese Frage steht bei der „ZukunftsWerkStadt“ im Mittelpunkt. In 16 Kommunen und Landkreisen fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Umsetzung schlüssiger Nachhaltigkeitskonzepte. Was vor Ort genau passiert, entscheiden Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern. Auch Leipzig ist dabei: Mit verschiedenen Veranstaltungen lädt die Stadt ein, sich beim Projekt „Leipzig weiter denken – auf dem Weg zur nachhaltigen Stadt“ einzubringen. Am 28. August steht ein Diskussionsabend zum Thema „Neue Energie für alte Häuser: Was bedeutet die Energiewende für unsere historische Bausubstanz“ auf dem Programm.

Aktionen der Forschungsmuseen
Um Ideen für ein nachhaltiges Leben in der Stadt geht es auch bei den GPS-Touren „Zukunftsprojekt Erde – Entdecke Deine Stadt“ der Forschungsmuseen durch insgesamt fünf deutsche Städte. Vom 1. bis zum 30. August ruft das Deutsche Bergbau-Museum Bochum zur Rallye auf: Mithilfe eines GPS-Empfängers können die Teilnehmer Orte erkunden, an denen Nachhaltigkeit praktisch umgesetzt ist, zum Beispiel öffentliche Fahrradstationen, regionale Marktstände oder Parkanlagen. An jeder Station warten neue Aufgaben. Wer alle Fragen richtig beantwortet, nimmt an einem Gewinnspiel teil. Im August starten die Forschungsmuseen auch den Exponat-Wettbewerb „Wanted: Deine Idee fürs Museum“. Die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, ein Ausstellungsstück zum Thema „Nachhaltigkeit“ zu entwickeln. Den inhaltlichen Schwerpunkt, ob Konsum, Rohstoffe oder Energie, können die Entwickler frei wählen. Das Objekt kann statisch oder bewegt sein, aus Sand, Gummi oder Pudding – alles geht. Die besten Ideen werden tatsächlich gebaut und in einigen Forschungsmuseen sowie im Rahmen einer Wanderausstellung gezeigt.

Wildbienen fliegen weiter
Weitere Mitmach-Aktionen im August und ausgewählte Veranstaltungstipps rund um die Forschung für nachhaltige Entwicklungen hält die Sommer-Spezialseite des Wissenschaftsjahres 2012 bereit. Ein Highlight für die ganze Familie ist etwa der Wettbewerb zum Wildbienenprojekt „Erst bauen – dann schauen“, der in die Verlängerung geht: Bis zum 31. August können Bürgerinnen und Bürger noch ein Foto Ihres selbst gebauten Wildbienenhotels an wildbienenprojekt@zukunftsprojekt-erde.de senden. Der Architekt oder die Architektin des originellsten Bauwerks darf einer neu entdeckten Bienenart einen Namen geben.

Auf www.zukunftsprojekt-erde.de und in den sozialen Netzwerken wie Facebook sowie auf Twitter und YouTube bietet das Wissenschaftsjahr für nachhaltige Entwicklungen tagesaktuelle Informationen zum Thema und lädt zum Mitdiskutieren ein. Im Pressebereich finden Sie als Journalistin und Journalist alle Hintergrundinformationen sowie aktuelle Pressemeldungen zum Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde zum Download.

Ausgewählte Veranstaltungen im Überblick:

• Im August: Start von „Die Rohstoff-Expedition – Entdecke, was in (d)einem Handy steckt“, bundesweit

• Im August: GPS-Tour der Forschungsmuseen „Zukunftsprojekt Erde – Entdecke Deine Stadt“, Bochum

• Im August: Exponat-Wettbewerb der Forschungsmuseen „Wanted: Deine Idee fürs Museum“, bundesweit

• Im August: Foto-Wettbewerb „Erst bauen – dann schauen. Das Wildbienenprojekt im Wissenschaftsjahr 2012“, bundesweit

• Im August: Ausstellungsschiff „MS Wissenschaft 2012: Auf der Suche nach der Welt von morgen“, Deutschland:
o 31.07.-02.08.2012: Lingen
o 04.08.-05.08.2012: Hamm
o 06.08.-08.08.2012: Dortmund
o 13.08.-15.08.2012: Wesseling
o 16.08.-19.08.2012: Bonn
o 21.08.-23.08.2012: Wiesbaden
o 24.08.-26.08.2012: Frankfurt
o 27.08.-30.08.2012: Mainz

• Im August: Ausstellung „nanoTruck – Treffpunkt Nanowelten“, Deutschland:
o 07.08.-08.08.2012: Ludwigsfelde
o 09.08.-10.08.2012: Bad Freienwalde
o 14.08.-16.08.2012: Cottbus
o 20.08.-22.08.2012: Wetzlar
o 23.08.-24.08.2012: Göttingen
o 27.08.-28.08.2012: Halle/Westfalen
o 29.08.-31.08.2012: Saerbeck

• Im August: Ausstellung „BIOTechnikum. Leben erforschen – Zukunft gestalten“, Deutschland:
o 09.08.-10.08.2012: Itzehoe
o 13.08.-15.08.2012: Husum
o 16.08.-17.08.2012: Lübeck

• Im August: Kinder Uni Sylt:
o 06.08.2012: „Wer lebt auf den Galapagos-Inseln?“, Sylt
o 13.08.2012: „Geschichten vom kleinen Tok und dem Klima“, Sylt
o 20.08.2012: „Welche Leckereien bietet das Meer?“, Sylt

• Im August: Ausstellung „fairport STR Nachhaltigkeitsrundgang am Flughafen Stuttgart“, Stuttgart

• Im August: Workshop Science on Tour Lausitz „Treibhausgas CO2 – Experimente zum Kennenlernen des Gases” und „Alternative Energieerzeugung – Bau einer Farbstoffsolarzelle“, Senftenberg

• Im August: Sonderausstellung „Licht an! Wie das Licht elektrisch wurde“, Hannover

• Im August: Ausstellung „Was tun? Über den Sinn menschlicher Arbeit“, Frankfurt am Main

• Im August: Foto-Ausstellung „Kunstwerk Alpen“, München

• Im August: Ausstellung „SONNENWENDE: Nachhaltige Optionen für die Energie der Zukunft“, Berlin

• 13.07.-03.08.2012: Ausstellung „Zukunftsprojekt ERDE – Ausstellung über eine Forschungsexpedition von Kindern und Jugendlichen“, München

• 30.07.-03.08.2012: Science Camp „Energie“, Karlsruhe

• 30.07.-12.08.2012: Veranstaltung „Wissen ist cool“, Darmstadt

• 01.08.+08.08.+15.08.2012: Workshop „Biber der Baumeister“, Bonn

• 01.08.-03.08.2012: Konferenz „Trading Environments – Kommerzielles Wissen und Umweltveränderungen“, München

• 05.08.-11.08.2012: Ferienlager „EXPLORIS Wind + Wasser“, Dresden

• 07.08.-09.08.2012: Multimedia-Ausstellung und Dialogforum „Expedition N – Nachhaltigkeit für Baden-Württemberg“, Sinsheim

• 10.08.-13.08.2012: Workshop „Lehmbaukurse – gesund, ökologisch und preiswert bauen“, Biesenthal

• 11.-23.08.2012: Technik-Erlebniswelt „ThyssenKrupp Ideenpark 2012“, Essen

• 11.08.-23.08.2012: Ausstellung „Haushalten mit Köpfchen – für mich, für dich, fürs Klima“, Essen
• 12.08.2012: Führung „Mit den Kuscheltieren um die Welt“, Bonn

• 12.08.2012: Führung „Metall: Das älteste Gewerbe der Welt?“, Bochum

• 12.08.2012: Vortrag „Physik zum Frühstück“, Berlin

• 13.08.2012: Vortrag „Ohne Geld kein Glück?“, Sylt

• 15.08.-17.08.2012: Workshop „Schwimmendes Klassenzimmer“, Bingen am Rhein

• 16.08.2012: Diskussionsveranstaltung „Ab morgen nur noch Bio? – Auf der Suche nach einer nachhaltigen Konsumkultur“, Bonn

• 18.-19.08.2012: Tag der offenen Tür der Bundesregierung, Berlin

• 19.08.-25.08.2012: Workshop „Exploris Automobil“, Lichtentanne OT

• 20.08.2012: Vortrag „Ein kulturell begleiteter Dialog zu zukunftsfähigem Wirtschaften – Kunst trifft Wirtschaft“, Berlin

• 20.08.2012: Vortrag „Warum macht der Klimawandel glücklich?“, Sylt

• 21.08.2012: Podiumsdiskussion „Jeder ist seines Glückes Schmied. In welcher Arbeitswelt können wir zufrieden leben?“, Frankfurt am Main
• 21.08.2012: CineScience im Wissenschaftsjahr 2012: „Klimawandel – Zwischen Wahrnehmung und Darstellung“, Essen

• 25.08.2012: Führungen „Komm ins Beet“, Potsdam

• 25.08.2012: Vortrag „Burn out?! Zu den Sonnen- und Schattenseiten der Arbeit“, Frankfurt am Main

• 26.08.2012: Führung „Energie 2.0 – Nachhaltigkeit oder Bergbau?“, Bochum

• 26.08.2012: Diskussionsveranstaltung „Entsolidarisierte Erwerbsarbeit?“, Frankfurt am Main

• 27.08.2012: Diskussionsveranstaltung „100% Klimaschutz: Bilanz und Ausblick der Nationalen Klimaschutzinitiative“, Berlin

• 28.08.2012: Diskussionsveranstaltung „Neue Energie für alte Häuser: Was bedeutet die Energiewende für unsere historische Bausubstanz?“, Leipzig

• 31.08.-01.09.2012: Darmstädter Lange Nacht – Kulturfest rund um den Hauptbahnhof, Darmstadt

Kontakt | Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde
Katja Wallrafen | Selina Byfield
Saarbrücker Straße 37 | 10405 Berlin
Tel.: +49 30 319864055 | Fax: +49 30 818777-25
redaktionsbuero@zukunftsprojekt-erde.de

Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr | idw
Weitere Informationen:
http://www.zukunftsprojekt-erde.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hate Speech bis KI: Online-Forscher_innen aus aller Welt treffen sich zur General Online Research an der HTW Berlin
28.02.2020 | Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

nachricht CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020
26.02.2020 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wiegende Halme auf der Handwerksmesse München

Talente-Sonderschau: Architekturstudenten der HTWK Leipzig zeigen filigrane Skulptur aus Strohhalmen – dahinter steckt eine Konstruktionsidee für organisch gekrümmte Fassaden

Swaying Straws (Wiegende Halme) heißt die Skulptur, die die zwei Architekturstudenten Fabian Eidner und Theodor Reinhardt von der Hochschule für Technik,...

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten aktuellen Stand der Anwendung des Maschinenlernens bei Forschung an aktiven Materialien

Verfahren des Maschinenlernens haben durch die Verfügbarkeit von enormen Datenmengen in den vergangenen Jahren einen großen Zuwachs an Anwendungen in vielen Gebieten erfahren: vom Klassifizieren von Objekten, über die Analyse von Zeitreihen bis hin zur Kontrolle von Computerspielen und Fahrzeugen. In einem aktuellen Review in der Zeitschrift „Nature Machine Intelligence“ beleuchten Autoren der Universitäten Leipzig und Göteborg den aktuellen Stand der Anwendung und Anwendungsmöglichkeiten des Maschinenlernens im Bereich der Forschung an aktiven Materialien.

Als aktive Materialien bezeichnet man Systeme, die durch die Umwandlung von Energie angetrieben werden. Bestes Beispiel für aktive Materialien sind biologische...

Im Focus: Computersimulationen stellen bildlich dar, wie DNA erkannt wird, um Zellen in Stammzellen umzuwandeln

Forscher des Hubrecht-Instituts (KNAW - Niederlande) und des Max-Planck-Instituts in Münster haben entdeckt, wie ein essentielles Protein bei der Umwandlung von normalen adulten humanen Zellen in Stammzellen zur Aktivierung der genomischen DNA beiträgt. Ihre Ergebnisse werden im „Biophysical Journal“ veröffentlicht.

Die Identität einer Zelle wird dadurch bestimmt, ob die DNA zu einem beliebigen Zeitpunkt „gelesen“ oder „nicht gelesen“ wird. Die Signalisierung in der Zelle,...

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hate Speech bis KI: Online-Forscher_innen aus aller Welt treffen sich zur General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2020 | Veranstaltungen

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Asteroid in eiserner Rüstung

28.02.2020 | Geowissenschaften

Hate Speech bis KI: Online-Forscher_innen aus aller Welt treffen sich zur General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2020 | Veranstaltungsnachrichten

UV-Licht gegen störenden Unterwasserbewuchs – Innovatives Antifouling-System des IOW jetzt reif für Serienproduktion

28.02.2020 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics