Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie verändert sich unsere Welt durch Digitalisierung?

09.04.2018

Diese Frage und damit zusammenhängend viele weitere Fragen zum Thema Digitalisierung wirft eine internationale Tagung auf, die kommende Woche (19. – 21. April 2018) an der Alpen-Adria-Universität über die Bühne geht. Daran teilnehmen werden Forscherinnen und Forscher aus aller Welt, unter anderem aus China, Australien, Dänemark, USA und England.

„All unsere Lebensbereiche sind heute mit digitalen Medien durchdrungen. Mir war es ein wichtiges Anliegen, bei der Tagung ‚Global Mediatization Research and Technology. Findings, Challenges and International Perspectives in the Digital Age ‘ diese zunehmende Bedeutung der Auswirkung der digitalen Medien auf den verschiedene Ebenen international zu diskutieren.


Was wissen wir? Wo stehen wir vor aktuellen Herausforderungen? “, erläutert Tagungsorganisatorin Katrin Döveling (Institut für Meiden- und Kommunikationswissenschaft) zentrale Fragestellungen der Konferenz. Die Digitalisierung betrifft, so die Kommunikationswissenschaftlerin, uns alle auf allen Ebenen: Sowohl das Individuum tritt als Handelnder im Umgang mit digitalen Medien auf (etwa im Bereich des Smart Home), als auch unsere täglichen Gruppenprozesse (ob bei der Arbeit oder in der Schule, in Facebook-Gruppen oder in speziellen Foren) sind durch die neuen digitalen Möglichkeiten geprägt.

Nicht zuletzt stellt Döveling fest, dass die Digitalisierung auf einer globalen Ebene extreme Auswirkungen hat: „Durch die digitalen Medien wird Kommunikation zeit- und raumunabhängig. Wir können durch sie international handeln, und das beinahe in Echtzeit.“ Für sie sei es nun an der Zeit, dass die Expertinnen und Experten stärker interdisziplinär, kulturübergreifend und kulturvergleichend an dem Thema arbeiten, „denn der Mensch im digitalen Zeitalter ist nicht nur in regionale und länderspezifische Strukturen involviert, sondern durch die digitalen Medien auch permanent an globalen Prozessen beteiligt. Mehr noch: Er gestaltet diese aktiv mit.“

Ob sich der Mensch im digitalen Zeitalter zunehmend in Richtung einer globalen Digital-Kultur weiterentwickelt, kann die Wissenschaft noch nicht hinreichend beantworten. Katrin Döveling vermutet, dass es solche Prozesse gibt:

„Ich sehe Anzeichen von Homogenisierungstendenzen, aber wir sollten genauer untersuchen, wann es solche gibt. Bei so genannten Medienereignissen, wie zum Beispiel Krisen, Terroranschlägen oder ähnlichem, wandert ein Hashtag sehr schnell durch die Welt und scheint uns miteinander zu verbinden. In solchen Zeiten werden wir zu einem kollektiven digitalen Dorf.“

Das Gefühl der Vergemeinschaftung sei für Döveling, die auch zu „digitalen Affektkulturen“ arbeitet, besonders dann beobachtbar, wenn es darum geht, im globalen digitalen Raum gemeinsam zu trauern, bestürzt zu sein oder sich zu mobilisieren. Denn, so Döveling, „der Mensch im digitalen Zeitalter handelt in und durch digitale Medien, die wiederum Auswirkungen auf eine Vielzahl von Prozessen und Entwicklungen offline, auf unsere Arbeitsweisen, auf unser Denken, Handeln und Fühlen und auch Entscheidungen haben. Die digitale Welt ist mittlerweile so fester Bestandteil unseres Alltags, dass beide sich wechselseitig beeinflussen.“

Die Konferenz wird sich mit vielen verschiedenen Aspekten und Herausforderungen der Digitalisierung auseinandersetzen. Keynote-Speaker sind Stig Hjarvard (Kopenhagen) und Friedrich Krotz (Bremen). Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.aau.at/gmr. Ein ausführliches Interview mit Katrin Döveling finden Sie unter www.aau.at/blog/digitale-medienereignisse-lassen-uns-sehr-schnell-zu-einem-kollektiven-digitalen-dorf-werden/

Weitere Informationen:

http://www.aau.at/gmr

Dr. Romy Müller UNI Services | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten
17.08.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics