Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie Kleinsatelliten die Raumfahrt revolutionieren

27.06.2018

Wenn sich anlässlich des 69th International Astronautical Congress (IAC) vom 1.-5. Oktober 2018 mehr als 4.000 Raumfahrtakteure in Bremen versammeln, stehen ausgewählte Plenarvorträge als Highlight des Kongressprogramms im Fokus. Besonders hervorzuheben ist das „Next Generation Panel“ am 3. Oktober 2018, das sich dem Kongress-Motto #Involving Everyone widmet und neben etablierten VertreterInnen der Raumfahrtbranche junge NachwuchsexpertInnen auf die Bühne bringt.

Unter dem Titel „The NEXT Generation Plenary – Small Sats – Involving Everyone through their applications“ setzt sich das Podium mit dem vielfältigen Potential von Kleinsatelliten für eine Chancengleichheit in der Raumfahrt auseinander.


Diskutiert werden soll, welchen Einfluss Small Sats und ihre Nutzungsmöglichkeiten u.a. auf den Fortschritt im Wissens- und Technologietransfer sowie die Verbesserung von Lebensbedingungen, Infrastrukturausbau und Wohlstandssteigerung nicht nur in den etablierten Raumfahrtländern, sondern in allen Teilen der Welt ausüben können.

Ihre kleine Größe von nur wenigen Zentimetern, sie sind z.B. nicht viel größer als ein Schuhkarton, und ihr geringes Gewicht von nur ein paar hundert Gramm machen Kleinsatelliten zu einer vergleichsweise kostengünstigen Alternative zu konventionellen Satellitenplattformen.

Gepaart mit ihrer stetigen Weiterentwicklung können Small Sats daher neuen Raumfahrtakteuren völlig neue Chancen ermöglichen – sowohl einen Zugang zum Weltraum zu erreichen als auch den Weltraum als Ressource für Anwendungen zu nutzen, die das alltägliche Leben auf der Erde betreffen. Die Navigation, Kommunikation, Erdbeobachtung und Wissenschaft sind hierfür nur die prominentesten Beispiele.

Der Plenarvortrag wird moderiert von Agnieszka Lukaszczyk, Direktorin für europäische Politik bei Planet, einem Anbieter für die Entwicklung und den Bau von Satelliten sowie deren Betrieb im Weltraum. Podiumsgäste werden Studierende und junge RaumfahrtexpertInnen vom Costa Rica Institute of Technology, (Costa Rica), dem Aerospace Department der Bauman Moskow State Technical University, (Russland), der Exotrail, University of Sidney, (Australien), sowie von Simera Sense (Südafrika) und der Global Science & Technology, Inc., (USA), sein, die ihre Erfahrungen mit der Entwicklung und Nutzung von Small Sats diskutieren werden.

Über den IAC
Durch die Initiative des Landes Bremen wird der International Astronautical Congress (IAC), organisiert vom Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM), 2018 in Bremen stattfinden. Unterstützt wird dieses Projekt durch die Mitglieder des "Team Germany": dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, OHB, MT Aerospace, Airbus Defence and Space und Ariane Group.

Für MedienvertreterInnen:
Sie sind herzlich eingeladen sich unter https://www.iac2018.org/media/ für den IAC 2018 in Bremen als Presse zu akkreditieren.
Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:
Annika Teubner
Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation
Annika.teuber@zarm.uni-bremen.de
0421 218 57821

Weitere Informationen:

https://www.zarm.uni-bremen.de/de/presse/einzelansicht/article/small-sats-involv...

Birgit Kinkeldey | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Können Roboter im Alter Spaß machen?
14.11.2018 | Frankfurt University of Applied Sciences

nachricht Tagung informiert über künstliche Intelligenz
13.11.2018 | Leibniz Universität Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Was das Meer zur Klimaregulierung beiträgt: Neue Erkenntnisse helfen bei der Berechnung

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Die Umgebung macht das Molekül zum Schalter

14.11.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics