Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Werkstoff Holz neu entdeckt

02.11.2015

2. Kooperationsforum
Holz als neuer Werkstoff
Innovationen mit holzbasierten Materialien

12. November 2015,
Salzstadel Regensburg

• Werkstoff Holz: Hochwertige technische Eigenschaften und herausragende Ökobilanz
• Forum zeigt neueste Entwicklungen holzbasierter Produkte für Automobil, Textil, Sport und Medizin
• Über 190 Holzexperten aus ganz Europa diskutieren über innovative Holztechnologien und Marktpotenziale

Nachhaltigkeitsziele und Klimaschutzherausforderungen führen zu einer steigenden Nachfrage nach ressourcenschonenden Rohstoffen. Im Zuge einer biobasierten Wirtschaft gewinnt der nachwachsende Rohstoff Holz daher wieder stärker an Bedeutung.

Mit seinen hochwertigen technischen Eigenschaften und einer herausragenden Ökobilanz erfährt Holz vielfältige Nachfrage als Energieträger, als Basismaterial für chemische Produkte oder als Werk- und Baustoff.

Das 2. Kooperationsforum „Holz als neuer Werkstoff – Innovationen mit holzbasierten Materialien“ am 12. November 2015 in Regensburg widmet sich den ungeahnten Potenzialen, die im Multifunktionswerkstoff Holz stecken.

Durch innovative Technologien und intelligente Veredelungsverfahren wie z. B. Funktionalisierung sowie in Kombination mit anderen Materialien lässt sich Holz in seiner Qualität und Leistungsfähigkeit sowie in seinen Verarbeitungs- und Gestaltungsmöglichkeiten weiter optimieren.

Neuartige Struktur- und Funktionsmaterialien auf Holzbasis sollen zukünftig noch stabiler, flexibler, elastischer, leichter, materialeffizienter sowie klima- und brandbeständiger werden.

Über die Quervernetzung mit anderen Technologie- und Branchenfeldern wie beispielsweise Kunststoffe, Textil, Neue Materialien, Biotechnologie, Chemie, Energie- und Umwelttechnik sowie Bionik können holz- und holzfaserbasierte Produkte mit optimierten und neuartigen Eigenschaften entwickelt werden.

Dies erschließt neue Einsatzbereiche und eröffnet der Holzwirtschaft und potenziellen Anwendern aus unterschiedlichen Wirtschaftssektoren wie z. B. Automobil, Textil, Sport, Logistik und Medizintechnik künftige Marktchancen.

Vor diesem Hintergrund und unter dem Eindruck des erfolgreichen Auftaktforums im November 2013 wird im Rahmen des 2. Kooperationsforums „Holz als neuer Werkstoff“ am 12. November 2015 in Regensburg die gesamte Bandbreite neuester Entwicklungen holzbasierter Materialien zur Erweiterung des traditionellen Produktportfolios insbesondere für neue Anwendungen aufgegriffen.

Im Mittelpunkt des Forums stehen Herausforderungen, Strategien, Marktperspektiven und zukunftsweisende Praxisbeispiele von Holzwerkstoffinnovationen, vor allem in Kombination mit weiteren Materialien.

Thematische Schwerpunkte liegen in High-Tech-Werkstofflösungen auf Holzbasis wie z.B. Holzformblech, strukturgeschäumte Wood Polymer Composites oder Biokomposite aus Baumrinde. Im Mittelpunkt stehen auch bionische Ansätze zur Entwicklung neuer Holzmaterialstrukturen, zukunftsweisende Entwicklungen in der additiven Fertigung und Holzmodifizierung sowie vielversprechende Anwendungen wie z. B. neuartige Holzwerkstoffe in tragenden Fahrzeugstrukturen.

Ziel des Forums ist es, entscheidende Impulse und Ideen für neuartige Einsatzbereiche holzbasierter Materialien zu generieren, eine intensive Auseinandersetzung mit dieser Thematik anzustoßen, den ‚Blick über den Tellerrand‘ zu ermöglichen und so den Ideen-Horizont für die Holzbranche und holzfremde Akteure zu erweitern.

Daher wird das Forum in enger Abstimmung mit dem Cluster Neue Werkstoffe, der Holzforschung München, dem Cluster Forst und Holz in Bayern, dem Internationalen Verein für Technische Holzfragen, der Hochschule Rosenheim und dem Möbel- und Holzbau-Cluster Oberösterreich ausgerichtet. Das Forum erfährt zudem die Unterstützung durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Dieses Forum wird über 190 Teilnehmer aus ganz Europa aus verschiedenen Disziplinen zusammenführen, die Holz für neue Einsatzbereiche herstellen und nutzen möchten. Begleitet wird das Innovationsforum von einer Fachausstellung, die zusätzliche Impulse zur Anbahnung weiterer Kooperationen in diesem Innovationsfeld bietet.

Weitere Informationen:

http://www.bayern-innovativ.de/werkstoffholz2015

Nicola Socha | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung
12.11.2018 | Universität Witten/Herdecke

nachricht Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen
12.11.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Im Focus: Datensicherheit: Aufbruch in die Quantentechnologie

Den Datenverkehr noch schneller und abhörsicher machen: Darauf zielt ein neues Verbundprojekt ab, an dem Physiker der Uni Würzburg beteiligt sind. Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt mit 14,8 Millionen Euro.

Je stärker die Digitalisierung voranschreitet, umso mehr gewinnen Datensicherheit und sichere Kommunikation an Bedeutung. Für diese Ziele ist die...

Im Focus: A Leap Into Quantum Technology

Faster and secure data communication: This is the goal of a new joint project involving physicists from the University of Würzburg. The German Federal Ministry of Education and Research funds the project with 14.8 million euro.

In our digital world data security and secure communication are becoming more and more important. Quantum communication is a promising approach to achieve...

Im Focus: Research icebreaker Polarstern begins the Antarctic season

What does it look like below the ice shelf of the calved massive iceberg A68?

On Saturday, 10 November 2018, the research icebreaker Polarstern will leave its homeport of Bremerhaven, bound for Cape Town, South Africa.

Im Focus: Forschungsschiff Polarstern startet Antarktissaison

Wie sieht es unter dem Schelfeis des abgebrochenen Riesen-Eisbergs A68 aus?

Am Samstag, den 10. November 2018 verlässt das Forschungsschiff Polarstern seinen Heimathafen Bremerhaven Richtung Kapstadt, Südafrika.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen

12.11.2018 | Veranstaltungen

Mehrwegbecher-System für Darmstadt: Prototyp-Präsentation am Freitag, 16. November, 11 Uhr

09.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ein magnetisches Gedächtnis für den Computer

12.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Autonomes Parken wird erprobt

12.11.2018 | Informationstechnologie

Multicopter und Satelliten für den Rettungseinsatz

12.11.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics