Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltrekordversuch - Studierende lassen das größte Papierflugzeug der Welt fliegen

30.10.2012
Das größte Papierflugzeug der Welt besteht nur aus Papier und Kleber und erreicht eine Spannweite von 15 Metern – doch kann es überhaupt fliegen? Das wollen Studierende der Technischen Universität Braunschweig herausfinden und starten einen Weltrekordversuch.

Seit zwei Wochen bauen rund 25 Studentinnen und Studenten der Fakultät Maschinenbau das selbst konstruierte Papierflugzeug aus vielen Einzelteilen zusammen. 400 Arbeitsstunden haben Sie bereits investiert und neben vielen Rollen Papier auch über 200 Tuben Klebstoff verbraucht. Mindestens 15 Meter muss das Flugzeug fliegen, damit die Studierenden einen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde bekommen.

Den derzeitigen Rekord hält die niederländische Delft University of Technologie. 1995 ließen die Studierenden dort einen Papierflieger mit einer Spannweite von knapp 14 Metern fliegen.

Der Weltrekordversuch findet statt am

Freitag, 2. November 2012, ab 9.00 Uhr
in der Volkswagen Halle, Europaplatz 1, 38100 Braunschweig.
Bitte beachten: Ab 9.00 Uhr wird das Flugzeug aufgebaut, die Flugversuche beginnen jedoch erst ab circa 10.00 Uhr. Insgesamt haben die Herausforderer maximal zehn Versuche, um den Weltrekord zu brechen.

Für Samstag, den 3. November, sind zusätzlich Flüge unter freiem Himmel auf dem Vorfeld des Flughafen Braunschweig geplant. Der Termin kann sich jedoch wetterbedingt verschieben. Von der Terasse des Restaurants aus lassen sich die Flugversuche vermutlich beobachten. Das hängt jedoch von der Windstärke und Windrichtung an diesem Tag ab,

Hinweis an die Redaktionen: Der Weltrekordversuch ist eine Exklusiv-Produktion der Story House Productions GmbH für Pro7. Videos dürfen deshalb erst nach dem Sendetermin am 18. November 2012 ausgestrahlt bzw. veröffentlicht werden. Alle anderen Veröffentlichungen sind sofort möglich.

Fototermin: Vor und während des Flugversuchs sind Fotoaufnahmen möglich.

Kontakt
Dipl.-Ing. Martin Pietrek
Institut für Flugzeugbau und Leichtbau (IFL)
Hermann-Blenk-Str.35
Tel.: 0531/391-9933

Dr. Elisabeth Hoffmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-braunschweig.de/

Weitere Berichte zu: Flugversuche Papierflugzeug Rekord Spannweite Weltrekordversuch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil
24.01.2020 | Haus der Technik e.V.

nachricht Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität
22.01.2020 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics