Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eine Welt ohne Quarzglas? – Die Zukunft der Telekommunikation

05.09.2012
Einladung zum Heraeus Technologieforum für Journalisten am 10. Oktober in Bitterfeld

Der Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus lädt am 10. Oktober 2012 zu einem Technologieforum für Journalisten zum Thema „Eine Welt ohne Quarzglas? – Die Zukunft der Telekommunikation!“ nach Bitterfeld ein.


Heraeus Quarzglas Lichtleitfaser
Quelle: Heraeus


Heraeus Standort Bitterfeld
Quelle: Heraeus

Experten von Heraeus, NetCologne und OFS Fitel Deutschland geben einen Einblick in die Zukunft und Entwicklung der Glasfasertechnologie und -netze in Deutschland - vom Rohmaterial bis zum Hausanschluss. Besichtigungen der Produktion von synthetischen Quarzglaszylindern in Bitterfeld, die ein wichtiges Vorprodukt der späteren Glasfaser sind, zeigen die faszinierende Welt eines der reinsten Werkstoffe unserer Zeit.

Das Programm des Technologieforums kann dem Anhang entnommen werden. Interessierte Journalisten und Redaktionen können sich mit dem Antwortbogen bis zum 2. Oktober 2012 per Fax (06181-35 4242) oder E-Mail (joerg.wetterau@heraeus.com) anmelden.

Ohne Quarzglas kein Internet

Ob Mikrochip-Herstellung, Präzisionsoptik oder Lasertechnik – wenn es um anspruchsvolle technische Anwendungen geht, führt kein Weg an Quarzglas vorbei. Ohne Quarzglas gäbe es kein Internet - haarfeine Lichtleitfasern transportieren riesige Datenmengen schnell und sicher über Kontinente und Ozeane. Heraeus produziert synthetische Quarzglaszylinder, die zur Herstellung von bislang über 300 Millionen Kilometer Glasfasern für die Telekommunikation beitrugen. Produziert werden die Quarzglasprodukte u. a. im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen in Sachsen-Anhalt. Heraeus ist einer der Pioniere bei der Herstellung und Anwendung des Hightech-Materials – der Geschäftsbereich Quarzglas feiert in diesem Jahre 100-jähriges Jubiläum.

Der Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen mit einer über 160-jährigen Tradition. Unsere Kompetenzfelder umfassen die Bereiche Edelmetalle, Materialien und Technologien, Sensoren, Biomaterialien und Medizinprodukte, Dentalprodukte sowie Quarzglas und Speziallichtquellen. Mit einem Produktumsatz von 4,8 Mrd. € und einem Edelmetallhandelsumsatz von 21,3 Mrd. € sowie weltweit über 13.300 Mitarbeitern in mehr als 120 Gesellschaften hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Jörg Wetterau
Konzernkommunikation
Leiter Technologiepresse & Innovation
Heraeus Holding GmbH
Heraeusstr. 12-14
63450 Hanau
T +49 (0) 6181.35-5706
F +49(0) 6181.35-4242
joerg.wetterau@heraeus.com
A n h a n g :
Heraeus Technologieforum für Journalisten am
10.10.2012 in Bitterfeld - Einladung
„Eine Welt ohne Quarzglas? –
Die Zukunft der Telekommunikation!“
Ohne Quarzglas kein Internet!
Das hochreine Material gilt als Schlüssel zum Informationszeitalter. Haarfeine Lichtleitfasern transportieren riesige Datenmengen schnell und sicher über Kontinente und Ozeane. Der Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus produziert synthetische Quarzglasrohre und -zylinder, die zur Herstellung von

bislang über 300 Millionen Kilometer Glasfasern für die Telekommunikationsindustrie beitrugen.

Produziert werden die Quarzglasprodukte u. a. in Bitterfeld in Sachsen-Anhalt. Vor über 20 Jahren startete Heraeus im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen die Massenproduktion von Hohlzylindern. Aus drei Meter langen Vorformen werden bis zu 7000 Kilometer Glasfaser am Stück gezogen. Heraeus ist einer der Pioniere bei der Herstellung und Anwendung des Hightech-Materials – der Geschäftsbereich Quarzglas feiert in diesem Jahre 100-jähriges Jubiläum. Aus diesem Grund lädt Heraeus am 10. Oktober 2012 zu einem Technologieforum zum Thema „Eine Welt

ohne Quarzglas? – Die Zukunft der Telekommunikation“ nach Bitterfeld ein.

Mit Experten von Heraeus, NetCologne und OFS Fitel Deutschland wird der
gesamte Technologiebereich vom Rohmaterial bis zum Hausanschluss abgedeckt. Die Experten geben Ihnen in kurzen Impulsen und einer moderierten Podiumsdiskussion einen Einblick in die Zukunft und Entwicklung der Glasfasertechnologie und -netze in Deutschland. Besichtigungen der Produktion von synthetischen Quarzglaszylindern ermöglichen Ihnen Einblicke in die faszinierende Welt eines der reinsten und faszinierendsten Werkstoffe unserer Zeit. Ob Mikrochip-Herstellung, Datenübertragung im Internet, Präzisionsoptik oder Lasertechnik – wenn es um anspruchsvolle technische Anwendungen geht, führt kein Weg an Quarzglas vorbei.
Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen
mit einer über 160-jährigen Tradition. Die Kompetenzfelder umfassen die Bereiche Edelmetalle, Materialien und Technologien, Sensoren, Biomaterialien
und Medizinprodukte, Dentalprodukte sowie Quarzglas und Speziallichtquellen. Die NetCologne GmbH versorgt als regionaler Netzbetreiber den Wirtschaftsraum Köln/Bonn mit zukunftssicherer Kommunikationstechnologie. Technische

Grundlage bildet das eigene flächendeckende Glasfasernetz, das als eines der modernsten Europas gilt. OFS Fitel ist einer der führenden Glasfaser- und Glasfaserkabelhersteller weltweit mit einer Geschichte, die zu den Anfängen der Glasfaserherstellung zurück reicht. Die deutsche Tochter von OFS betreibt einen Produktionsstandort in Augsburg, an dem Glasfaserkabel für den europäischen Markt hergestellt werden.

Wir würden uns freuen, Sie zum Heraeus Technologieforum in Bitterfeld begrüßen zu dürfen. Bitte teilen Sie uns auf dem Antwortbogen bis zum 02. Oktober 2012 per Fax oder E-Mail mit, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten und ob Sie eine Übernachtung wünschen.

*****

Heraeus Technologieforum für Journalisten
„Eine Welt ohne Quarzglas? – Die Zukunft der Telekommunikation“
Bitte beachten Sie, dass die Zahl der Teilnehmer auf 30 begrenzt ist!
□ Ja, ich nehme am Technologieforum am 10.10.2012 für Journalisten teil
□ Ich reise am Vorabend an.
□ Bitte reservieren Sie für mich ein Hotelzimmer (Zimmerkontingent im Pentahotel/Leipzig steht zur Verfügung)

□ Ich nehme am Abendessen am 09.10.2012 in Leipzig teil

□ Ich wünsche ein Expertengespräch mit:
____________________________________________________
____________________________________________________
□ Nein, ich kann leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen
Name: _____________________________________________
Redaktion: _____________________________________________
Anschrift: _____________________________________________
_____________________________________________
*****
Heraeus Technologieforum für Journalisten
„Eine Welt ohne Quarzglas? –
Die Zukunft der Telekommunikation“
Agenda:
10:00 – 10:30 Uhr:
Eintreffen / Come-Together
10:30 – 10:40 Uhr:
Begrüßung
10:40 – 11:25 Uhr:
Impulse von Heraeus, NetCologne und OFS Fitel
Deutschland zu „Quarzglas made in Bitterfeld“ und
Anforderungen ans Internet von morgen
11:30 – 12:30 Uhr:
Podiumsdiskussion mit Experten von Heraeus,
NetCologne und OFS Fitel Deutschland
12:35 – 13:25 Uhr:
Mittagessen
13:30 – 15:30 Uhr:
Besichtigungen Quarzglas-Produktion bei Heraeus
15:30 – 16:00 Uhr:
Ausklang
Programm
Wann? Mittwoch, 10.10.12 von 10:00–16:00 Uhr
Wo? Heraeus Quarzglas Werk Bitterfeld
Ortsteil Greppin
Heraeusstraße
06803 Bitterfeld-Wolfen
Veranstaltungsteilnehmer:
• Dr. Frank Heinricht
Vorsitzender der Geschäftsführung der
Heraeus Holding
• Heinz Fabian und Wolfgang Stang
Geschäftsführung Heraeus Quarzglas
• Horst Schmitz
Bereichsleiter Technik NetCologne
• Reinhard Schmidt
Geschäftsführer OFS Fitel Deutschland
• Christian Nasarow
Standortleiter Bitterfeld Heraeus Quarzglas
• Dr. Jan Vydra
Leiter Division Fiber Heraeus Quarzglas
Moderation: Christian Preiser
Forum Technikjournalismus
Kontakt und Rückantwort
Heraeus Holding
Dr. Jörg Wetterau
Konzernkommunikation
Leiter Technologiepresse & Innovation
Fax: 06181 / 35 4242
Tel.: 06181 / 35 5706
E-Mail: joerg.wetterau@heraeus.com
Rückantwort bitte bis 02.10.2012 an Dr. Jörg Wetterau!

Michelle Weinel | Heraeus Holding GmbH
Weitere Informationen:
http://www.heraeus.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leopoldina-Symposium: „Mission – Innovation“ 2020
21.02.2020 | Charité – Universitätsmedizin Berlin

nachricht Gemeinsam auf kleinem Raum - Mikrowohnen
19.02.2020 | Technische Universität Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultraschnelles Schalten eines optischen Bits: Gewinn für die Informationsverarbeitung

Wissenschaftler der Universität Paderborn und der TU Dortmund veröffentlichen Ergebnisse in Nature Communications

Computer speichern Informationen in Form eines Binärcodes, einer Reihe aus Einsen und Nullen – sogenannten Bits. In der Praxis werden dafür komplexe...

Im Focus: Fraunhofer IOSB-AST und DRK Wasserrettungsdienst entwickeln den weltweit ersten Wasserrettungsroboter

Künstliche Intelligenz und autonome Mobilität sollen dem Strukturwandel in Thüringen und Sachsen-Anhalt neue Impulse verleihen. Mit diesem Ziel fördert das Bundeswirtschaftsministerium ab sofort ein innovatives Projekt in Halle (Saale) und Ilmenau.

Der Wasserrettungsdienst Halle (Saale) und das Fraunhofer Institut für Optronik,
Systemtechnik und Bildauswertung, Institutsteil Angewandte Systemtechnik...

Im Focus: A step towards controlling spin-dependent petahertz electronics by material defects

The operational speed of semiconductors in various electronic and optoelectronic devices is limited to several gigahertz (a billion oscillations per second). This constrains the upper limit of the operational speed of computing. Now researchers from the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter in Hamburg, Germany, and the Indian Institute of Technology in Bombay have explained how these processes can be sped up through the use of light waves and defected solid materials.

Light waves perform several hundred trillion oscillations per second. Hence, it is natural to envision employing light oscillations to drive the electronic...

Im Focus: Haben ein Auge für Farben: druckbare Lichtsensoren

Kameras, Lichtschranken und Bewegungsmelder verbindet eines: Sie arbeiten mit Lichtsensoren, die schon jetzt bei vielen Anwendungen nicht mehr wegzudenken sind. Zukünftig könnten diese Sensoren auch bei der Telekommunikation eine wichtige Rolle spielen, indem sie die Datenübertragung mittels Licht ermöglichen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) am InnovationLab in Heidelberg ist hier ein entscheidender Entwicklungsschritt gelungen: druckbare Lichtsensoren, die Farben sehen können. Die Ergebnisse veröffentlichten sie jetzt in der Zeitschrift Advanced Materials (DOI: 10.1002/adma.201908258).

Neue Technologien werden die Nachfrage nach optischen Sensoren für eine Vielzahl von Anwendungen erhöhen, darunter auch die Kommunikation mithilfe von...

Im Focus: Einblicke in die Rolle von Materialdefekten bei der spin-abhängigen Petahertzelektronik

Die Betriebsgeschwindigkeit von Halbleitern in elektronischen und optoelektronischen Geräten ist auf mehrere Gigahertz (eine Milliarde Oszillationen pro Sekunde) beschränkt. Die Rechengeschwindigkeit von modernen Computern trifft dadurch auf eine Grenze. Forscher am MPSD und dem Indian Institute of Technology in Bombay (IIT) haben nun untersucht, wie diese Grenze mithilfe von Lichtwellen und Festkörperstrukturen mit Defekten erhöht werden könnte, um noch größere Rechenleistungen zu erreichen.

Lichtwellen schwingen mehrere hundert Trillionen Mal pro Sekunde und haben das Potential, die Bewegung von Elektronen zu steuern. Im Gegensatz zu...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leopoldina-Symposium: „Mission – Innovation“ 2020

21.02.2020 | Veranstaltungen

Gemeinsam auf kleinem Raum - Mikrowohnen

19.02.2020 | Veranstaltungen

Chemnitzer Linux-Tage am 14. und 15. März 2020: „Mach es einfach!“

12.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Globale Datenbank für Karstquellenabflüsse

21.02.2020 | Geowissenschaften

Leopoldina-Symposium: „Mission – Innovation“ 2020

21.02.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Langlebige Fachwerkbrücken aus Stahl einfacher bemessen

21.02.2020 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics