Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018

Größte Frühjahrstagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft führt weit über 6.000 Physikerinnen und Physiker aus aller Welt in Berlin zusammen / Für Lehrerinnen und Lehrer ist ein Tag kostenfrei / Pressegespräch am 12. März 2018

Weit über 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zur diesjährigen Frühjahrstagung der Sektion Kondensierte Materie (SKM) der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) in Berlin erwartet. Die Tagung, die vom 11. bis 16. März 2018 gemeinsam mit der European Physical Society (EPS) an der Technischen Universität Berlin veranstaltet wird, ist damit der größte Physikkongress Europas.


Vom 11. bis 16. März 2018 findet in Berlin Europas größte Tagung für Physikerinnen und Physiker statt.

© DPG / Röhl 2015

Mehr als 5.000 Fachbeiträge stehen auf dem Programm. Die Themen reichen von typisch physikalischen Forschungsfragen und aktuellen Erkenntnissen der Halbleiterphysik, des Magnetismus oder der Oberflächenphysik bis hin zu Fragen der Philosophie und sozio-ökonomischer Systeme.

Einladung zum Pressegespräch

Montag, 12. März 2018
9:30 bis 11:00 Uhr
TU Berlin
Hauptgebäude
Hörsaal H 2036
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin

u.a. mit:
Prof. Dr. Rolf-Dieter Heuer, Präsident der DPG
Prof. Dr. Eckehard Schöll, Tagungsleiter, TUB
Prof. Dr. Martin Aeschlimann, Sprecher der DPG-Sektion kondensierte Materie
Dr. Kees van der Beek, Chair of the Condensed Matter Division (EPS)

Schwerpunkte des Pressegesprächs werden die Inhalte der Tagung sein sowie aktuelle Aktivitäten der DPG.

Die Frühjahrstagungen sind ein zentraler Bestandteil der Aktivitäten der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. Zugleich sind sie wichtige Plattformen für junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, auf denen sie ihre Forschungsarbeiten oft zum ersten Mal einem größeren Fachpublikum vorstellen. Darüber hinaus hat der Nachwuchs dort die Möglichkeit, mit erfahrenen Physikerinnen und Physikern aus Wissenschaft oder Industrie ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und sich Anregungen für die Berufs- und Karriereplanung einzuholen.

Für den Terminkalender

• Presseöffentlicher Abendvortrag (auf Englisch)
Next exit future: Is it them or us?
Sonntag, 11. März 2018, 18:45 Uhr,
TU Berlin, Hauptgebäude, Hörsaal H 0105
Ranga Yogeshwar, Physiker und Wissenschaftsjournalist

Öffentliche, kostenfreie Veranstaltungen

• EinsteinSlam (Eintritt frei)
Physik in (jeweils) 10 Minuten
Montag, 12. März 2018, 20:00 Uhr, Urania

• Öffentlicher Abendvortrag (Eintritt frei)
Kollektive Dynamik in Sozialen Systemen:
Netzwerke, Emotionen und Big Data
Mittwoch, 14. März 2018, 20:00 Uhr, Urania
Prof. Dr. Frank Schweitzer, ETH Zürich

--
Festsitzung
zusammen mit der European Physical Society und dem EU-Kommissar Carlos Moedas

Dienstag, 13. März 2018, 16:00 - 18:00 Uhr, Audimax

Mit Ansprachen des Präsidenten der Technischen Universität Berlin, Prof. Dr. Christian Thomsen, des EU-Kommissars für Forschung, Wissenschaft und Innovation, Carlos Moedas, des EPS-Präsidenten, Prof. Dr. Rüdiger Voss, sowie des DPG-Präsidenten, Rolf-Dieter Heuer.

Auf der Festsitzung werden folgende Preise verliehen:
Prof. Dr. Sascha Schäfer von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg erhält den Walter-Schottky-Preis 2018 der Deutschen Physikalischen Gesellschaft für seine grundlegenden Beiträge zur Physik der kondensierten Materie.

Prof. Dr. Gareth S. Parkinson vom Institut für Angewandte Physik der Technischen Universität Wien erhält den Gaede-Preis 2018 für seine exzellenten Beiträge auf dem Gebiet der Vakuumwissenschaft und -technik.

Die Professoren Lucio Braicovich und Giacomo Claudio Ghiringhelli des Dipartimento di Fisica der Politecnico di Milano erhalten den Europhysics Prize der Condensed Matter Division der European Physical Society. Sie halten auch den Festvortrag mit dem Titel „Resonant Inelastic X-Ray Scattering”.

Ferner erhält Prof. Dr. Eckehard Schöll vom Institut für Theoretische Physik der TU Berlin vom Präsidenten der Deutschen Physikalischen Gesellschaft die DPG-Ehrennadel überreicht. Die DPG ehrt damit seinen herausragenden Einsatz für die Belange der Gesellschaft insbesondere bei der Organisation von Frühjahrstagungen der Sektion Kondensierte Materie.

Auswahl an wissenschaftlichen Vorträgen
(Nur für Tagungsteilnehmerinnen oder -teilnehmer sowie Medienvertreterinnen oder -vertreter)

• What Counts in Public Transportation
Montag, 12. März 2018, 13:15 Uhr, HE 101
Jan Sablatnig, Technische Universität Berlin
Lunch Talk

• Let’s twist again – Magnetic Skyrmions
Donnerstag, 15. März 2018, 13:15 Uhr, Audimax
Dr. Karin Everschor-Sitte, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Hertha-Sponer-Preisträgerin 2018

• How photons change the properties of matter
Freitag, 16. März 2018, 8:30 Uhr, Audimax
Prof. Dr. Angel Rubio, Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie und Universität Hamburg
Max-Born-Preisträger 2018

Kostenfreie Teilnahme für Lehrkräfte

Die DPG lädt auch in diesem Jahr wieder Lehrerinnen oder Lehrer ein, kostenfrei einen Tag ihrer Wahl an einer der Tagungen teilzunehmen. Dazu reicht die Vorlage einer Bestätigung der Schule.

--
Hinweise für die Redaktionen:
Nach vorheriger Akkreditierung unter presse@dpg-physik.de sind Journalistinnen und Journalisten zu allen Veranstaltungen herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist dann kostenfrei.

Für freie Journalistinnen oder Journalisten, die an der Veranstaltung teilnehmen wollen, um darüber zu berichten, stellt die DPG ein begrenztes Kontingent an Reisestipendien zur Verfügung. Interessenten melden sich bitte per E-Mail an: presse@dpg-physik.de

Pressebüro:
Hauptgebäude, Raum 2035 (2. Etage)
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin,

Ansprechpartner für die Presse:
Gerhard Samulat, Deutsche Physikalische Gesellschaft e. V.
Tel.: 02224/9232-33
Mobil: 01577/4035823 (während der Tagung)
E-Mail: presse@dpg-physik.de

Pressetipps für Journalisten:
http://www.dpg-physik.de/presse/veranstaltungen/tagungen/2018/pdf/Pressetipps_Be... (PDF; 519 kB)

Örtliche Tagungsleitung:
Prof. Dr. Eckehard Schöll, Institut für Theoretische Physik, TU Berlin,
Tel.: 030-314-23500
E-Mail: schoell@physik.tu-berlin.de

Weitere Informationen zur Tagung:
http://berlin18.dpg-tagungen.de/

Informationen zu allen Frühjahrstagungen der DPG:
http://www.dpg-physik.de/presse/veranstaltungen/tagungen/index.html

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft e. V. (DPG), deren Tradition bis in das Jahr 1845 zurückreicht, ist die älteste nationale und mit rund 62.000 Mitgliedern auch größte physikalische Fachgesellschaft der Welt. Als gemeinnütziger Verein verfolgt sie keine wirtschaftlichen Interessen. Die DPG fördert mit Tagungen, Veranstaltungen und Publikationen den Wissenstransfer innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft und möchte allen Neugierigen ein Fenster zur Physik öffnen. Besondere Schwerpunkte sind die Förderung des naturwissenschaftlichen Nachwuchses und der Chancengleichheit. Sitz der DPG ist Bad Honnef am Rhein. Hauptstadtrepräsentanz ist das Magnus-Haus Berlin.
Website: http://www.dpg-physik.de

Gerhard Samulat | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart
16.11.2018 | Pädagogische Hochschule Karlsruhe

nachricht Können Roboter im Alter Spaß machen?
14.11.2018 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics