Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

vitacare auf dem 3. Zukunftskongress Bayern

01.02.2017

Digitalisierungsstrategien werden für die Pflegeversorgung immer bedeutsamer

Vom 1. bis zum 2. Februar 2017 findet in München der 3. Zukunftskongress Bayern statt. Dort werden aus verschiedenen Perspektiven die Digitalisierungsstrategien für den Freistaat beleuchtet und thematisiert.

Mit einem Blick in die Praxis thematisiert die vitacare GmbH die Anforderungen für Städte, Kommunen und ländlichen Raum bezüglich der Akteure in der Gesundheitsversorgung.

Durch digitale Vernetzung bieten sich schon jetzt große Chancen für eine flächendeckende Erreichbarkeit und zeitgemäße Angebote für die Pflegeorganisation.

Unter dem Titel: „Pflegestützpunkte in der öffentlichen Verwaltung – Beratung, Koordinierung und Vernetzung wird digital“ wird Frank Neumann, Geschäftsführer der vitacare GmbH, praktische Erfahrungen beim Einsatz digitaler Vernetzungsstrukturen darstellen und wesentliche Trends erläutern.

Termin: 2. Februar 2017 um 11.45 Uhr.

Weitere Infos siehe Programm:

Voraussetzungen und Digitale Pflegestrukturen in Verwaltung und Kommunen

Die Gesetzgebungen rund um das Pflegestärkungsgesetz, welches ab Januar 2017 in Kraft getreten ist, führen zu erhöhtem Beratungsbedarf. Gleichzeitig müssen die Pflegestützpunkte eine wesentliche Rolle bei der Beratung und Versorgung erfüllen. Beim ebenfalls neuen Pflegestärkungsgesetz III geht es um Pflegestrukturplanungsempfehlungen. Hier erhalten Kommunen das Recht, die Einrichtung von Pflegestützpunkten und Modellvorhaben anzustoßen. Die Umsetzung neuer gesetzlicher Vorgaben bedeutet für die Kommunen also nicht nur, dass der Beratungsbedarf steigt, auch die Rolle als Mitbestimmer über das, was regional an Versorgungsstrukturen benötigt wird, wird neu definiert.

Infos zum Kongress: http://www.zukunftskongress.bayern/

Über die vitacare GmbH

Die vitacare GmbH mit Sitz in München gehört zum Verbund der international agierenden vitagroup. Die Expertise liegt auf wissenschaftlichen Erhebungen und Entwicklungen digitaler Unterstützungsangebote für die Akteure in der Pflege, für Unternehmen/Verwaltung sowie die Vernetzung innerhalb der Gesundheitsbranche. Die vitacare ist Vorreiter im Bereich der digitalen Pflege und bindet hier verschiedene Versorgerstrukturen ein. www.vitacare.de

Mit dem digitalen Angebot JUUNA bietet die vitacare innovative webbasierte Inhalte und Services, um den individuellen Bedürfnissen von Menschen, die Verantwortung für pflegebedürftige Mitmenschen übernehmen, gerecht zu werden und sie in der herausfordernden persönlichen Situation nachhaltig zu unterstützen und zu entlasten. Das digitale Beratungsportal richtet sich an Firmen und Organisationen, die ihre Mitarbeiter in der Situation als pflegender Angehöriger unterstützen möchten sowie an Personen, die private Pflege organisieren. www.juuna.de

Presseteam | vitacare GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Tagung informiert über künstliche Intelligenz
13.11.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung
12.11.2018 | Universität Witten/Herdecke

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Im Focus: Datensicherheit: Aufbruch in die Quantentechnologie

Den Datenverkehr noch schneller und abhörsicher machen: Darauf zielt ein neues Verbundprojekt ab, an dem Physiker der Uni Würzburg beteiligt sind. Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt mit 14,8 Millionen Euro.

Je stärker die Digitalisierung voranschreitet, umso mehr gewinnen Datensicherheit und sichere Kommunikation an Bedeutung. Für diese Ziele ist die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Warum Einkorn besser für Menschen mit Weizenunverträglichkeit sein könnte

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Unbekannter Hemmmechanismus für Humanes Cytomegalievirus entdeckt

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Einzigartiger Wissensschatz an der BfG: 30 Jahre Weltdatenzentrum Abfluss

14.11.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics