Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TU Dresden veranstaltet Konferenz zur Energieakzeptanz und zum Rohstoffmanagement

29.08.2013
„Ohne Öl keine grenzenlose Mobilität, ohne Seltene Erden keine Handys, ohne Phosphat kein billiger Dünger. Wie ein Junkie von seiner Droge ist unsere Zivilisation abhängig von den Schätzen, die die Erde birgt“.

Mit diesen Sätzen beschreibt Prof. Ugo Bardi von der Universität Florenz in seinem neuen Buch „Der geplünderte Planet“ die Zukunft des Menschen im Zeitalter schwindender Ressourcen.

Prof. Bardi wird Vortragender an einer eintägigen Konferenz sein, die am 4. September 2013 zum Thema Energie- und Ressourcenmanagement an der TU Dresden stattfindet.

Diese Veranstaltung soll insbesondere Verknüpfungen und Herausforderungen, die sich aus der Gewinnung und Nutzung von Rohstoffen mit Fragen der Energiebereitstellung und -versorgung ergeben, behandeln. Darüber hinaus sollen ebenfalls sozialwissenschaftliche Aspekte wie öffentliche Akzeptanz sowie volkswirtschaftliche Implikationen Berücksichtigung finden.

Die Doktoranden des multidisziplinären Boysen-TUD-Graduiertenkollegs werden ihre Promotionsarbeiten präsentieren.

Ressourcen, Energietechnologien und Gesellschaft stehen in einer interdependenten Beziehung: Die Gesellschaft fragt nachhaltige, wirtschaftlich akzeptable, beherrschbare und mit den vorherrschenden Werten kompatible Lösungen nach; Energietechnologien offerieren Lösungen, deren Umsetzbarkeit zunehmend von öffentlicher Akzeptanz abhängt.

Im Falle von Energietechnologien sind es einfache Fragen, die es zu beantworten gilt: Was wissen die Bürger über die verschiedenen Optionen? Wie bewerten sie die Umstände und Risiken ihrer Anwendung? Wie können sie bei Entscheidungen partizipieren? Welchen eigenen Beitrag leisten sie selbst? Welche Parteien sind in der Lage, derartige Konzepte zu begleiten und politisch umzusetzen? Wie sind gesetzgeberische Rahmenbedingungen zu definieren? Der Erfolg bei der integrativen Aufgabe, technische Lösungen mit gesellschaftlicher Akzeptanz zu verbinden, wird zunehmend zu einem Standortvorteil von Staaten und Regionen werden.

Alle Informationen: Konferenz „Rohstoffe, Energieversorgung und Akzeptanz“ am 4. September 2013, http://energie-ressourcen-konferenz.de

Weitere Informationen für Journalisten:
Prof. Dr.-Ing. Antonio Hurtado, Tel. 0351 463-34472, antonio.hurtado@tu-dresden.de

Sowie Möglichkeit für Interviews mit Vortragenden und Doktoranden während der Kommunikationspause und zusätzliche Informationen aus der Homepage des Boysen-TUD-Graduiertenkollegs

Mathias Bäumel | idw
Weitere Informationen:
http://energie-ressourcen-konferenz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten
17.08.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics