Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tankstellen reagieren auf LEH-Konkurrenz

02.02.2010
14. Handelsblatt Jahrestagung „Handel und Wandel in Tankstellen.“
24. und 25. März 2010, Pullman Berlin Schweizerhof
23 Milliarden Euro werden jährlich in allen Convenience-Kanälen umgesetzt. Der klassische Lebensmitteleinzelhandel (LEH) entwickelt derzeit zahlreiche neue Konzepte, um noch stärker an den Gewinnen zu partizipieren. Der Wettbewerb zwischen Tankstellenshops, Kiosken und dem LEH wird daher auch 2010 weiter zunehmen.

Auf der 14. Handelsblatt Jahrestagung „Handel und Wandel in Tankstellen“ am 24. und 25. März 2010 in Berlin diskutieren Convenience-Experten aus Handel und Industrie sowie Vertreter von Mineralölgesellschaften über die Trends im Convenience-Markt. Schwerpunkte der Tagung sind Best-Practices innovativer und wettbewerbsfähiger Shop-Konzepte, Preiskampf im Tabakmarkt und die Auswirkungen auf Shop-Betreiber sowie internationale Convenience-Formate.

Das Programm zur Jahrestagung ist im Internet abrufbar unter:
www.handelsblatt-tankstellen.de/?pr-09


Convenience-Formate aus dem Ausland
Albert Heijn gilt seit Jahren als erfolgreicher Convenience-Riese in den Niederlanden. Paul Havinga (Albert Heijn) stellt auf dem Branchentreff das erfolgreiche Food-to-go Konzept des Marktführers vor und spricht über innovative „ready to eat“ und „ready to heat“-Produkte. Mike Greene ist CEO des Marktforschungsunternehmens HIM und wurde erst kürzlich zu den fünf einflussreichsten Personen im Convenience-Handel in Großbritannien gekürt. Wie Händler und Industrie Konsumenten glücklich machen, zeigt Greene in einer Tour d’horizon durch die internationale Convenience-Landschaft. Auch Frank Dopheide (Grey) informiert über globale Megatrends und deren Auswirkungen auf den Konsum im deutschen Shopgeschäft.

Tankstellen brauchen neue Shop-Konzepte
Convenience ist nicht mehr das alleinige Terrain der Tankstellen. Supermärkte und Discounter setzen ebenfalls auf bequeme, schnelle und frische Convenience-Produkte. Ingo Stapf (The Nielsen Company Germany) erläutert, mit welchen Konzepten Tankstellen trotz der wachsenden Macht des LEH wettbewerbsfähig bleiben. „Die traditionelle Category Management Steuerung ist für Shell nicht mehr zukunftsorientiert. An ihre Stelle muss ein projektbezogenes CM treten“, erklärt Andreas Nagel (Shell) gegenüber dem Veranstalter. Die neuen Ansätze bei Shell und die Rolle der Industrie stellt der Convenience-Experte in seinem Vortrag vor. Ob CM auf einer Verkaufsfläche unter 100 m2 Sinn macht, erläutert Jean-Sébastien Génot (AGIP Suisse). Der Convenience-Experte referiert aus Sicht des Schweizer Marktes über aktuelle Entwicklungen und Trends im Gastro- und Shopgeschäft. Food Service und Gastronomie zählen zu den großen Umsatzbringern im Shopgeschäft. Über Wachstumspotenziale, mit denen sich auch langfristig Margen sichern lassen, spricht Matthias Pape (Aral).

Mehr Umsatz durch grüne Tankstellen-Shops?
Glaubwürdigkeit und Vertrauen sind gerade in Krisenzeiten wichtig. Diesen Trend haben auch die Mineralölgesellschaften für sich erkannt und setzen zunehmend auf Nachhaltigkeit, soziales und kulturelles Engagement und fair gehandelte Ware. Über erste Erfahrungen sowie Erwartungen diskutieren Fritz Schroeder-Senker (Mars Holding), Delphine Saucier (Total Deutschland), Sandra Schütte (Aral) und Marion Sollbach (Metro).

Das Geschäft mit Tabakwaren: Preiskrieg um Marktanteile
Die Preissenkung bei Soft-Packs des Zigaretten-Herstellers Reemtsma sorgt nicht nur bei den Wettbewerbern für Unruhe. Auch für viele Shop-Betreiber bedeutet der Preiskampf Nachteile, denn sie müssen mit geringeren Gewinnspannen rechnen. „Die Sicherung der Wirtschaftlichkeit der Shops verlangt nach einem neuen Denken. Industrie und Handel müssen sich der Verantwortung stellen und nachhaltige Konzepte entwickeln“, erklärt Bernd Eßer (DTV Tabak). Er spricht auf dem Branchentreff über die Preispolitik der Industrie und die Erwartungen des Einzelhandels.

Ihr Ansprechpartner:
Julia Batzing
EUROFORUM Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)2 11/ 96 86 - 33 81
Telefax: +49 (0)2 11/ 96 86 - 43 81
Mailto: julia.batzing@euroforum.com
Internet: www.euroforum.com, www.iir.de
Xing: http://www.xing.com/profile/Julia_Batzing

EUROFORUM Deutschland SE
EUROFORUM Deutschland SE steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM Deutschland SE ist einer der führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovationstage 2020 – digital
06.08.2020 | Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

nachricht Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital
04.08.2020 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

Eine entscheidende Ergänzung zum Stanzen von Kontakten erarbeiteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT. Die Aachener haben im Rahmen des EFRE-Forschungsprojekts ScanCut zusammen mit Industriepartnern aus Nordrhein-Westfalen ein hybrides Fertigungsverfahren zum Laserschneiden von dünnwandigen Metallbändern entwickelt, wodurch auch winzige Details von Kontaktteilen umweltfreundlich, hochpräzise und effizient gefertigt werden können.

Sie sind unscheinbar und winzig, trotzdem steht und fällt der Einsatz eines modernen Fahrzeugs mit ihnen: Die Rede ist von mehreren Tausend Steckverbindern im...

Im Focus: ScanCut project completed: laser cutting enables more intricate plug connector designs

Scientists at the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT have come up with a striking new addition to contact stamping technologies in the ERDF research project ScanCut. In collaboration with industry partners from North Rhine-Westphalia, the Aachen-based team of researchers developed a hybrid manufacturing process for the laser cutting of thin-walled metal strips. This new process makes it possible to fabricate even the tiniest details of contact parts in an eco-friendly, high-precision and efficient manner.

Plug connectors are tiny and, at first glance, unremarkable – yet modern vehicles would be unable to function without them. Several thousand plug connectors...

Im Focus: Elektrogesponnene Vliese mit gerichteten Fasern für die Sehnen- und Bänderrekostruktion

Sportunfälle und der demografische Wandel sorgen für eine gesteigerte Nachfrage an neuen Möglichkeiten zur Regeneration von Bändern und Sehnen. Eine Kooperation aus italienischen und deutschen Wissenschaftler*innen forschen gemeinsam an neuen Materialien, um dieser Nachfrage gerecht zu werden.

Dem Team ist es gelungen elektrogesponnene Vliese mit hochgerichteten Fasern zu generieren, die eine geeignete Basis für Ersatzmaterialien für Sehnen und...

Im Focus: New Strategy Against Osteoporosis

An international research team has found a new approach that may be able to reduce bone loss in osteoporosis and maintain bone health.

Osteoporosis is the most common age-related bone disease which affects hundreds of millions of individuals worldwide. It is estimated that one in three women...

Im Focus: Neue Strategie gegen Osteoporose

Ein internationales Forschungsteam hat einen neuen Ansatzpunkt gefunden, über den man möglicherweise den Knochenabbau bei Osteoporose verringern und die Knochengesundheit erhalten kann.

Die Osteoporose ist die häufigste altersbedingte Knochenkrankheit. Weltweit sind hunderte Millionen Menschen davon betroffen. Es wird geschätzt, dass eine von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationstage 2020 – digital

06.08.2020 | Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der Türsteher im Gehirn

06.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kognitive Energiesysteme: Neues Kompetenzzentrum sucht Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft

06.08.2020 | Energie und Elektrotechnik

Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

06.08.2020 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics