Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tagung zur Genetik

28.05.2019

COS-Symposium 2019 präsentiert aktuelle Forschung

Aktuelle Forschungen im Bereich der modernen Genetik stehen im Mittelpunkt des diesjährigen COS-Symposiums, zu dem das Centre for Organismal Studies (COS) der Universität Heidelberg am 6. und 7. Juni 2019 einlädt.


Thematisch spannt die Veranstaltung einen Bogen vom genetischen Netzwerk, das die Funktion einzelner Zellen steuert, bis hin zur genetischen Vielfalt in natürlichen Populationen. Zudem werden Ansätze zur Analyse und Behandlung von Krankheiten sowie Herausforderungen in der computergestützten Analyse von genetischen Daten näher beleuchtet.

Erwartet werden rund 250 Teilnehmer aus dem In- und Ausland. Ein öffentlicher Vortrag beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Klimawandels auf Tiere und Pflanzen.

Seit der Entdeckung der Genetik im 19. Jahrhundert versuchen Forscher zu entschlüsseln, wie Gene die Entwicklung, die Physiologie und das Verhalten von Lebewesen steuern. In den vergangenen zehn Jahren kam es dabei zu einer Reihe von technologischen Durchbrüchen.

„Neue Methoden der Genomsequenzierung erlauben es uns, das Erbgut zahlreicher Arten zu entschlüsseln. Mit hochpräzisen Genscheren ist es möglich, individuelle Buchstaben im Code des Lebens auszutauschen. Zugleich sind durch Umweltzerstörung und Klimawandel immer mehr Arten in ihrer Existenz bedroht oder werden von widerstandfähigeren Arten verdrängt“, betont COS-Forscher Prof. Dr. Jan Lohmann.

Um diese Veränderungen begleiten und mildern zu können, ist ein grundlegendes Verständnis der genetischen Grundlagen von Anpassung und Evolution erforderlich, so der Heidelberger Wissenschaftler, der für das COS-Symposium mit dem Titel „Genetics 2019: Old questions and new frontiers“ verantwortlich zeichnet.

Einblicke in die moderne Genomforschung bietet der öffentliche Abendvortrag von Prof. Dr. Detlef Weigel. Der Direktor am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen wird zum Thema „Klima im Wandel – Pflanzen im Wandel“ sprechen.

Dabei wird er unter anderem neue Methoden des Genome Editing vorstellen – molekularbiologische Techniken zur zielgerichteten Veränderung von DNA, die es Züchtern ermöglichen könnte, Nutzpflanzen an den Klimawandel anzupassen. Der Vortrag findet am 6. Juni im Gebäude des COS, Im Neuenheimer Feld 360, statt und beginnt um 18 Uhr.

Kontakt:
Kommunikation und Marketing
Pressestelle
Tel. +49 6221 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Weitere Informationen:

https://www.cos.uni-heidelberg.de/index.php/COS_Symposium?l=_e

Marietta Fuhrmann-Koch | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
https://www.uni-heidelberg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 1. Internationale Konferenz zu Agrophotovoltaik im August 2020
15.11.2019 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Kopfsprung aus 80 km Höhe
15.11.2019 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch in der Malariaforschung

Eine internationale Forschungsgruppe um den Zellbiologen Volker Heussler von der Universität Bern hat hunderte genetische Schwachstellen des Malaria-Parasiten Plasmodium identifiziert. Diese sind in der Medikamenten- und Impfstoffentwicklung dringend erforderlich, um die Krankheit dereinst ausrotten zu können.

Trotz grosser Anstrengungen in Medizin und Wissenschaft, sterben weltweit immer noch mehr als 400'000 Menschen an Malaria. Die Infektionskrankheit wird durch...

Im Focus: Bauplan eines bakteriellen Kraftwerks entschlüsselt

Wissenschaftler der Universität Würzburg und der Universität Freiburg gelang es die komplexe molekulare Struktur des bakteriellen Enzyms Cytochrom-bd-Oxidase zu entschlüsseln. Da Menschen diesen Typ der Oxidase nicht besitzen, könnte dieses Enzym ein interessantes Ziel für neuartige Antibiotika sein.

Sowohl Menschen als auch viele andere Lebewesen brauchen Sauerstoff zum Überleben. Bei der Umsetzung von Nährstoffen in Energie wird der Sauerstoff zu Wasser...

Im Focus: Neue Möglichkeiten des Additive Manufacturing erschlossen

Fraunhofer IFAM Dresden demonstriert Fertigung von Kupferbau

Am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden ist es gelungen, mittels Selektivem Elektronenstrahlschmelzen...

Im Focus: New opportunities in additive manufacturing presented

Fraunhofer IFAM Dresden demonstrates manufacturing of copper components

The Fraunhofer Institute for Manufacturing Technology and Advanced Materials IFAM in Dresden has succeeded in using Selective Electron Beam Melting (SEBM) to...

Im Focus: New Pitt research finds carbon nanotubes show a love/hate relationship with water

Carbon nanotubes (CNTs) are valuable for a wide variety of applications. Made of graphene sheets rolled into tubes 10,000 times smaller than a human hair, CNTs have an exceptional strength-to-mass ratio and excellent thermal and electrical properties. These features make them ideal for a range of applications, including supercapacitors, interconnects, adhesives, particle trapping and structural color.

New research reveals even more potential for CNTs: as a coating, they can both repel and hold water in place, a useful property for applications like printing,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kopfsprung aus 80 km Höhe

15.11.2019 | Veranstaltungen

4. Innovation and Networking Days: Smart City, Energie und intelligente Prozesse

15.11.2019 | Veranstaltungen

Hitzesommer, Überschwemmungen und Co. – Vor welchen Herausforderungen steht die Pflanzenzüchtung der Zukunft?

14.11.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kopfsprung aus 80 km Höhe

15.11.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Was unser Gang verbirgt: Die Zukunft der Hirnstrommessung am Hanse-Wissenschaftskolleg

15.11.2019 | Seminare Workshops

4. Innovation and Networking Days: Smart City, Energie und intelligente Prozesse

15.11.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics