Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Systemische Forschung in Therapie - Pädagogik - Organisationsberatung

18.02.2010
Internationale Tagung vom 3.-5. März 2010, Heidelberg

Die kommende Forschungstagung in Heidelberg befasst sich mit Systemischer Forschung in Therapie, Pädagogik und Organisationsberatung und findet vom 3. bis 4. März 2010 am Institut für Medizinische Psychologie des Zentrums für Psychosoziale Medizin der Universitätsklinik Heidelberg unter der Leitung von Prof. Dr. Jochen Schweitzer statt.

Die Tagung bietet HochschullehrerInnen, NachwuchswissenschaftlerInnen und interessierten PraktikerInnen ein Forum, das dieses Jahr seinen Focus auf "Therapie - Pädagogik - Organisationsentwicklung" richtet, mit der Gelegenheit, aktuelle Forschungsergebnisse zu präsentieren und kennenzulernen.

Hauptreferenten sind am ersten Tag (3. März) Guy Diamond, Philadelphia, USA, der über "Attachment Affect and Family Therapy: Theory, Practice, Research" vorträgt sowie Peter Fonagy und Eia Asen, beide London, UK. Sie sprechen zum Thema "Mentalization Based Family Therapy: Theory, Practice Research".

Workshops zu Forschungsmethoden sowie Forschungspräsentationen (an beiden Tagen mit insgesamt zwölf Forschungssubsymposien mit je drei Beiträgen zu aktuellen Systemisch ausgerichteten Forschungsprojekten) sowie ein Streitgespräch zwischen den beiden Sozialwissenschaftlern Dirk Baecker, Friedrichshafen und Jürgen Kriz, Osnabrück, über die Frage, welche Systemtheorie für welche Empirie geeignet erscheint, schließen den ersten Tag.

Höhepunkt des zweiten Tages (4. März) soll ein Forum zu Systemischer Organisationsentwicklung sein: Das Unentscheidbare entscheiden - Motive, Dilemmata und Strategien zeitgenössischer Führung. U.a. referieren Günther Ortmann, Hamburg, über Management in der Hypermoderne und Franz Netta, Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh, über partnerschaftliche Führung und Unternehmenserfolg.

Über Systemische Forschungsnetzwerke und zur Forschungsförderung in Großbritannien berichten Charlotte Burck, London, The National Center for Systemic Research UK at the Tavistock Clinic, und Peter Stratton, Leeds, SCORE as a collaborative endeavour of European Systemic Therapists.

Den offiziellen Teil des zweiten Tages beenden Julika Zwack, Angelika Eck und Jürgen Brückner, alle Heidelberg, die über ein großes Forschungsprojekt der VW-Stiftung, "Gut alt werden in Großbetrieben - Führung in Zeiten des demografischen Wandels" berichten.

Die Tagung unterstützen die Systemische Gesellschaft (SG), Berlin und die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF), Köln, die bereits zum fünften Mal (seit 1998) in Heidelberg stattfindet.

Erwartet werden rund 150 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Theorie und Praxis.

Weitere Informationen und Anmeldungsmöglichkeiten für die Tagung: systemische.forschung@med.uni-heidelberg.de.

Inhaltliche Fragen zur Tagung:
Prof. Dr. Jochen Schweitzer, Leiter der Tagung
Tel.: 06221 56 81 51 (oder 06221 56 81 56 ).
Fragen zu den Mitveranstaltern SG und DGSF sowie Expertenvermittlung auch über:
Franziska Becker, Geschäftsführerin der SG, 030 53 69 85 04, fbecker@systemische-gesellschaft.de, www.systemische-gesellschaft.de sowie

Bernhard Schorn, Geschäftsführer der DGSF, 0221 613133, schorn@dgsf.org, www.dgsf.org.

Franziska Becker | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgsf.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim
13.12.2018 | Universität Mannheim

nachricht Show Time für digitale Medizin-Innovationen
13.12.2018 | Berliner Institut für Gesundheitsforschung / Berlin Institute of Health (BIH)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

Show Time für digitale Medizin-Innovationen

13.12.2018 | Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Cohesin treibt die Alterung von Blutstammzellen voran

14.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Durch Biomarker wird die Bildung von Knochenmetastasen früher erkennbar

14.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Dreidimensionaler Herzmuskel aus Hautzellen gezüchtet

14.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics