Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Suche nach extraterrestrischem Leben im Weltall

20.07.2012
Astronomie-Lehrer aus ganz Deutschland treffen sich vom 23.-25. Juli an der Universität Jena

Immer gewaltiger werden die Teleskope, mit denen die Astronomen den Sternenhimmel absuchen. Wahrhaft gigantische 39 Meter soll der Spiegel des „European Extremely Large Telescope“ messen, das am Ende des Jahrzehnts in Chile seine Arbeit aufnehmen soll. Dr. Jochen Liske stellt das Teleskop am Montag (23. Juli) um 18 Uhr im Hörsaal 1 der Physikalisch-Astronomischen Fakultät (Max-Wien-Platz 1) vor.

Liskes öffentlicher Vortrag „Die Sterne kommen näher: das europäische Riesenteleskop der Zukunft“ ist Bestandteil der Lehrerfortbildung Astronomie, die der Professor für die Didaktik der Physik und Astronomie Dr. Karl-Heinz Lotze von der Universität Jena anbietet. Gäste sind zu diesem Vortrag herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Bereits zum 9. Mal sind Astronomie-Lehrer aus der gesamten Bundesrepublik eingeladen, sich drei Tage lang mit neuen Ideen für den Unterricht vertraut zu machen. „Dieses Mal beschäftigen wir uns mit der Frage nach außerirdischem Leben im Weltall“, sagt Prof. Lotze. Den Eröffnungsvortrag bestreitet deshalb die „Grande Dame“ der deutschen Astrobiologie, Dr. Gerda Horneck aus Köln. Sie wird aus Sicht der Astrobiologie schildern, wie das Leben entstand, wie es sich weiterentwickelte und sich ausbreitete. Ein weiteres Thema der Fortbildung wird die Suche nach neuen Planeten sein, die auch in Jena betrieben wird.

In diesem Jahr kann Prof. Lotze 25 Referenten und 145 Teilnehmer begrüßen – das ist ein neuer Rekord. Außerdem spiegele es die Tatsache wider, dass die Astronomie als Schulfach wieder an Bedeutung gewinnt, schätzt Lotze ein. Wie der Didaktiker nicht ohne Stolz anmerkt, kommen viele der Lehrerinnen und Lehrer jedes Jahr wieder nach Jena, es hat sich ein Stammpublikum herausgebildet. Bemerkenswert sei zudem, dass einige Pädagogen für ihre Kollegen Vorträge anbieten. So werden Bertram Solf und Roland Westphal eine Livecam im Tellurium präsentieren. Ein Tellurium ist ein Modell des Sonnensystems, mit dessen Hilfe den Schülern die Bewegungen der Planeten gezeigt werden.

Karl-Heinz Lotze nennt den Wunsch nach Vielfalt und Aktualität als maßgebliches Moment für die Teilnehmer. Deshalb freut er sich auf den Vortrag von Prof. Dr. Dr. h. c. Arnold Benz aus Zürich, der über „Schöpfungstheologie und Astrophysik“ sprechen wird. Fragen nach dem Urknall und der Schöpfung wurden ja jüngst durch die Entdeckung des Higgs-Bosons, das auch als Gottesteilchen bezeichnet wird, lebhaft diskutiert.

Im Rahmen der dreitägigen Fortbildung erhält die Schülerin Maria Hartmann vom Gutenberg-Gymnasium in Erfurt den ersten Preis im Schülerwettbewerb Astronomie überreicht. Die Auszeichnung nimmt der Landesfachberater für Astronomie Wolfgang Fiedler gemeinsam mit Gernot Meiser vor, der den Workshop-Teilnehmern außerdem mobile Planetarien präsentieren wird.

Die Lehrerfortbildung Astronomie wird vor allem gefördert von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und der Wilhelm-und-Else-Heraeus-Stiftung.

Kontakt:
Prof. Dr. Karl-Heinz Lotze
Arbeitsgruppe Fachdidaktik der Physik und Astronomie der Universität Jena
August-Bebel-Straße 4, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 947490
E-Mail: kh.lotze[at]uni-jena.de

Stephan Laudien | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de/

Weitere Berichte zu: Astrobiologie Astronomie Fortbildung Lehrerfortbildung Physik Planet Teleskop Weltall tellurium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte
13.07.2018 | Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

nachricht Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen
12.07.2018 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Im Focus: Magnetische Wirbel: Erstmals zwei magnetische Skyrmionenphasen in einem Material entdeckt

Erstmals entdeckte ein Forscherteam in einem Material zwei unabhängige Phasen mit magnetischen Wirbeln, sogenannten Skyrmionen. Die Physiker der Technischen Universitäten München und Dresden sowie von der Universität zu Köln können damit die Eigenschaften dieser für Grundlagenforschung und Anwendungen gleichermaßen interessanten Magnetstrukturen noch eingehender erforschen.

Strudel kennt jeder aus der Badewanne: Wenn das Wasser abgelassen wird, bilden sie sich kreisförmig um den Abfluss. Solche Wirbel sind im Allgemeinen sehr...

Im Focus: Neue Steuerung der Zellteilung entdeckt

Wenn eine Zelle sich teilt, werden sämtliche ihrer Bestandteile gleichmässig auf die Tochterzellen verteilt. UZH-Forschende haben nun ein Enzym identifiziert, das sicherstellt, dass auch Zellbestandteile ohne Membran korrekt aufgeteilt werden. Ihre Entdeckung eröffnet neue Möglichkeiten für die Behandlung von Krebs, neurodegenerative Krankheiten, Alterungsprozessen und Virusinfektionen.

Man kennt es aus der Küche: Werden Aceto balsamico und Olivenöl miteinander vermischt, trennen sich die beiden Flüssigkeiten. Runde Essigtropfen formen sich,...

Im Focus: Magnetic vortices: Two independent magnetic skyrmion phases discovered in a single material

For the first time a team of researchers have discovered two different phases of magnetic skyrmions in a single material. Physicists of the Technical Universities of Munich and Dresden and the University of Cologne can now better study and understand the properties of these magnetic structures, which are important for both basic research and applications.

Whirlpools are an everyday experience in a bath tub: When the water is drained a circular vortex is formed. Typically, such whirls are rather stable. Similar...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

Materialien für eine Nachhaltige Wasserwirtschaft – MachWas-Konferenz in Frankfurt am Main

11.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Gangmessdaten visualisieren und analysieren

16.07.2018 | Medizin Gesundheit

Duftrezeptoren können viel mehr als nur riechen

16.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Biber verändern das Gesicht der Arktis

16.07.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics