Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sony Music Entertainment präsentiert zusammen mit TEVEO und YAVIDO den Musikstore im neuen Fernsehen

07.09.2010
Fernsehen, Internet, Musik? Ich nehme alles auf einmal!
-Trend HbbTV und die Musikindustrie auf der IFA

Auf der 50. IFA (www.ifa-berlin.de) steht HbbTV im Mittelpunkt. Fernseher mit integriertem Internetanschluss konnten in kürzester Zeit beachtliche Marktanteile im Endgerätemarkt erobern und bieten viele Vorteile für Nutzer und Anbieter. Der Markt ist also reif für die ersten Consumer-Angebote.

Das gilt aktuell besonders für die Musikindustrie. So erschließt sich Sony Music Entertainment Germany als Vorreiter in der Musikbranche per HbbTV einen neuen Vertriebskanal. „Mit dieser Zusammenarbeit ergeben sich für uns erweiterte Möglichkeiten Musikfans zu erreichen und zu begeistern. Der Showcase auf der IFA zeigt, wie wir dieses neue Potential zukünftig gemeinsam erschließen werden.“, so Ronald Horstman, Director Business Development Sony Music.

Sony Music, TEVEO und YAVIDO zeigen mit ihrem gemeinsamen Showcase, wie Musik Portale im neuen Fernsehen funktionieren können. Die Präsentation des Portals findet sowohl in Halle 2.2. als auch auf den Ständen vieler namhafter Hersteller statt, darunter: Philips, Loewe, Sharp, TechniSat, Humax, Videoweb und LG.

Vorführtermine für Pressevertreter:
Pressekontakt Teveo:+49 40 432789-15
Pressekontakt YAVIDO: +49 40 32912-344
In das Portal vom Musik Mediendienst YAVIDO wird die “musicbox“ von Sony Music eingebunden. musicbox bietet mit 320 kBit/s und DRM frei mehr als 40.000 Singles und Alben, insgesamt über 500.000 Einzeltracks und rund 12.000 physische CDs und DVDs von Sony Music Künstlern.

Um auf die parallel verfügbaren interaktiven Onlineinhalte aufmerksam zu machen, werden „Hinweise“ im laufenden Programm eingeblendet, die über den „Red Button“ aufgerufen werden. Diese Hinweise werden zeitsynchron zu dem TV-Signal ausgelöst und können zu einem Musikclip, einer TV-Werbung oder über ein definiertes Zeitfenster hinweg eingeblendet werden. Somit findet die Werbeflächen-Verlängerung aus dem klassischen Musikfernsehen in die TV-Onlinewelt statt. Sollen vom Nutzer Bezahlinhalte abgerufen werden, kommt das von TEVEO entwickelte Identifikations- und Abrechnungssystem TV-ID zum Einsatz. Durch die Eingabe einer 4-stelligen PIN über die Fernbedienung kann der Zuschauer zukünftig den Kauf von CDs, Clips oder Tickets autorisieren. Die Abrechnung erfolgt dann direkt über sein TV-ID Konto.

Andreas Karanas, Geschäftsführer von TEVEO interactive GmbH: „HbbTV ist die Basis für eine Vielzahl neuer Geschäftsmodelle. In Verbindung mit dem neuen Service TV-ID haben insbesondere konsumorientierte Branchen erstmals die Möglichkeit, Zuschauer persönlich anzusprechen, individuelle Angebote zu präsentieren und über eine zentrale Plattform abzurechnen. Sony Music ist dabei Vorreiter und bietet als erstes Musiklabel diese neue, zeitgemäße Formen des Direktvertriebs über den Fernseher an.“

Volker Harbs, Vorstand der EURO I AG ergänzt: „Die benutzerfreundliche Verbindung von Fernsehen und Internet ist längst überfällig. Mit der HbbTV-Technologie kann YAVIDO mit dem Fernsehsignal eine Art Link mitschicken, der per Knopfdruck direkt zu einem begleitenden Online-Angebot von Sony Music führt. Für den Content-Partner erschließt sich dadurch ein neuer Vertriebskanal, der über das emotionale Fernseherlebnis hochwertige TV-Unterhaltung mit hochwertigen Online Inhalten verbindet.“

DIE UNTERNEHMEN

SONY MUSIC ENTERTAINMENT GERMANY GmbH

Sony Music Entertainment Germany ist ein Geschäftsbereich von Sony Music Entertainment, einem der weltweit führenden Musikunternehmen. Die deutsche Company wird von Edgar Berger, CEO Sony Music Entertainment GSA geleitet und ist mit Repertoire-Gesellschaften und kreativen A&R-Einheiten im deutschsprachigen Raum aktiv. www.sonymusic.com

TEVEO

Die teveo interactive GmbH ist ein Technologie-Dienstleister im Bereich des interaktiven Fernsehens. Das Unternehmen entwickelt innovative Lösungen für die Schnittstelle zwischen Sender und Fernsehzuschauer. Mit dem aktuellen Service TV-ID verfügt TEVEO als erster Anbieter über ein System, mit dem Zuschauer registriert und Bezahlinhalte aus dem Internetangebot der Sender abgerechnet werden können. TEVEO ist Mitglied des europäischen HbbTV Konsortiums (www.hbbtv.org). Der Unternehmenssitz ist Hamburg. Mehr Infos: www.teveo.de

YAVIDO/EURO 1 AG

Die Hamburger EURO I Fernsehproduktions- und Betriebs AG hat sich in den vergangenen vier Jahren als moderner Anbieter für interaktive Entertainment-Formate rund um das Thema Musik etabliert. Mit dem Musikfernsehsender YAVIDO setzt das Unternehmen seit Oktober 2005 eine multimediale Strategie um. Neben dem wichtigsten Kanal Digitalfernsehen kann der Konsument auf weitere Kanäle zugreifen, die ihn mit den Programminhalten des Senders versorgen: IPTV, Web und Web TV sowie Mobile. Mehr Infos unter www.yavido.tv.

Pressekontakt:
TEVEO: presse@teveo.de, Tel. +49 40 432789-15
Sonymusic Entertainment: Tel. +49 89 4136-9431
YAVIDO: lea.maier@YAVIDO.de, Tel. +49(0)40-329 12-344

Claudia Burkhardt | TEVEO
Weitere Informationen:
http://www.teveo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation
14.08.2018 | Hochschule Bochum

nachricht EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt
13.08.2018 | Universität zu Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Im Focus: Robots as 'pump attendants': TU Graz develops robot-controlled rapid charging system for e-vehicles

Researchers from TU Graz and their industry partners have unveiled a world first: the prototype of a robot-controlled, high-speed combined charging system (CCS) for electric vehicles that enables series charging of cars in various parking positions.

Global demand for electric vehicles is forecast to rise sharply: by 2025, the number of new vehicle registrations is expected to reach 25 million per year....

Im Focus: Der „TRiC” bei der Aktinfaltung

Damit Proteine ihre Aufgaben in Zellen wahrnehmen können, müssen sie richtig gefaltet sein. Molekulare Assistenten, sogenannte Chaperone, unterstützen Proteine dabei, sich in ihre funktionsfähige, dreidimensionale Struktur zu falten. Während die meisten Proteine sich bis zu einem bestimmten Grad ohne Hilfe falten können, haben Forscher am Max-Planck-Institut für Biochemie nun gezeigt, dass Aktin komplett von den Chaperonen abhängig ist. Aktin ist das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen. Das Chaperon TRiC wendet einen bislang noch nicht beschriebenen Mechanismus für die Proteinfaltung an. Die Studie wurde im Fachfachjournal Cell publiziert.

Bei Aktin handelt es sich um das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen, das bei Prozessen wie Zellstabilisation, Zellteilung und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kleine Helfer bei der Zellreinigung

14.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Oberflächeneigenschaften für holzbasierte Werkstoffe

14.08.2018 | Materialwissenschaften

Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb

14.08.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics