Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Solide Werkstoffkonzepte für flexiblen Kraftwerksbetrieb

20.02.2015

Die VDI-Fachkonferenz „Werkstoffe in der Kraftwerkstechnik“ am 20. und 21. Mai 2015 in Mannheim präsentiert Konzepte, um extreme Anforderungen für den flexiblen Betrieb konventioneller Kraftwerke zu bewältigen

Die aktuelle Betriebsweise konventioneller Bestandskraftwerke reicht von Volllast über Schwachlast bis zum Anlagenstillstand. Materialermüdung und Korrosion sind technologische Herausforderungen, die der wechselnde Anlagenbetrieb hervorruft.


VDI-Fachkonferenz „Werkstoffe in der Kraftwerkstechnik“ am 20. und 21. Mai 2015 in Mannheim (Bild: VDI Wissensforum GmbH/© elilena - Fotolia.com)

Hierfür müssen Experten in der Werkstofftechnik Lösungen finden. Die VDI-Konferenz „Werkstoffe in der Kraftwerkstechnik“ präsentiert am 20. und 21. Mai 2015 in Mannheim aktuelle Ergebnisse aus Praxis und Forschung.

Prof. Karl Maile, ehemaliger kommissarischer Leiter der Materialprüfanstalt der Universität Stuttgart, leitet die Konferenz. Die Schwerpunkte der diesjährigen Veranstaltung sind unter anderem Entwicklungspotenziale der Hochtemperaturwerkstoffe, Lebensdauerermittlung und -prognose von Kraftwerkskomponenten, aktuelle Ergebnisse beim Korrosionsverhalten sowie Oberflächenschutz und verbesserte Verfahren zur Schadensbewertung und -analyse.

Darüber hinaus stellen Fachleute aktuelle Erkenntnisse zur Werkstoffentwicklung vor, die an die zukünftigen Anforderungen gekoppelt sind. Weitere wichtige Aspekte der Konferenz sind Korrosionsvorgänge der eingesetzten Werkstoffgruppen und mögliche Maßnahmen, um Oberflächen zu schützen.

Wärmedämmschichten sollen die Temperaturbelastung senken und so die Korrosionsneigung reduzieren. Aber auch der direkte korrosive Angriff auf Oberflächen und Strukturen muss erkannt und gemindert werden. Dazu erläutern Referenten die Mechanismen zu diesen Abläufen.

Die Konferenz richtet sich an Ingenieure, Techniker und Fachleute aus der Werkstofftechnik sowie an Führungskräfte und Mitarbeiter von Kraftwerksbetreibern, Anlagen- und Komponentenherstellern.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/werkstoffanwendungen  oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.


Über die VDI Wissensforum GmbH
Die VDI Wissensforum GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die mehr als 1.300 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.

Jennifer Wienand | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.vdi-wissensforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group
20.05.2019 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord
17.05.2019 | Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wasserstoff – Energieträger der Zukunft?

Fraunhofer-Allianz Energie auf Berliner Energietagen

Im Pariser Klimaabkommen beschloss die Weltgemeinschaft, dass die weltweite Wirtschaft zwischen 2050 und 2100 treibhausgasneutral werden soll. Um die...

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Im Focus: Self-repairing batteries

UTokyo engineers develop a way to create high-capacity long-life batteries

Engineers at the University of Tokyo continually pioneer new ways to improve battery technology. Professor Atsuo Yamada and his team recently developed a...

Im Focus: Quantum Cloud Computing with Self-Check

With a quantum coprocessor in the cloud, physicists from Innsbruck, Austria, open the door to the simulation of previously unsolvable problems in chemistry, materials research or high-energy physics. The research groups led by Rainer Blatt and Peter Zoller report in the journal Nature how they simulated particle physics phenomena on 20 quantum bits and how the quantum simulator self-verified the result for the first time.

Many scientists are currently working on investigating how quantum advantage can be exploited on hardware already available today. Three years ago, physicists...

Im Focus: Accelerating quantum technologies with materials processing at the atomic scale

'Quantum technologies' utilise the unique phenomena of quantum superposition and entanglement to encode and process information, with potentially profound benefits to a wide range of information technologies from communications to sensing and computing.

However a major challenge in developing these technologies is that the quantum phenomena are very fragile, and only a handful of physical systems have been...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungen

MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord

17.05.2019 | Veranstaltungen

Wie sicher ist autonomes Fahren?

16.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungsnachrichten

3D-Technologie ermöglicht Blick in die Vergangenheit

20.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

DGHNO-KHC: Immuntherapie mit Checkpoint-Inhibitoren setzt sich bei Kopf-Hals-Tumoren durch

20.05.2019 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics