Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schützende Bakterien-WG: Internationale Tagung zur Funktion des Mikrobioms

10.09.2014

Unser Verdauungstrakt ist mit rund 100 Billionen Mikroorganismen besiedelt, die nicht nur bei der Verarbeitung von Nahrung helfen. Sie haben starken Einfluss auf Immun- und Nervensystem – der jedoch bis heute noch viele Geheimnisse für die Forschung birgt.

Auf einer Herrenhäuser Konferenz zum intestinalen Mikrobiom widmen sich Experten aus aller Welt vom 8. bis 10. Oktober der Frage, welchen Einfluss das Mikrobiom, also die Gesamtheit aller den Menschen besiedelnden Mikroorganismen, auf unsere Gesundheit hat und wie man neue wissenschaftliche Erkenntnisse nutzen kann, um Krankheiten zu heilen.

Die Wissenschaft beginnt gerade erst zu verstehen, welche Verbindungen zwischen dem Mikrobiom und unserem Organismus an sich bestehen. Das Forschungsfeld erweitert sich stetig, diverse Fachrichtungen wie Pharmakologie und Infektionsbiologie sind inzwischen Teil davon.

Wissenschaftlern steht dadurch bereits eine immense Datenmenge über die Keime zur Verfügung – doch wie lassen sich diese Informationen in ein großes Gesamtbild einordnen? Wie lassen sich durch neue Erkenntnisse Rückschlüsse auf die Funktion und vor allem das therapeutische Potenzial der Intestinalflora ziehen, um zur Prävention und zur Heilung beispielsweise von kardiovaskulären oder rheumatischen Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Diabetes und nicht zuletzt Fettleibigkeit beizutragen?

Internationale Experten verschiedener Forschungsgebiete, unter anderem zu Entzündungserkrankungen, mikrobieller Kommunikation, evolutionärer Spieltheorie oder auch Diabetes, werden auf der Herrenhäuser Konferenz in Hannover Antworten auf die aktuell drängenden Fragen rund um das intestinale Mikrobiom suchen. Sie werden unter anderem innovative medizinische Behandlungswege und mögliche Perspektiven für die Forschung diskutieren.

Die Konferenzthemen umfassen u.a.:
• Entwicklung und primäre Besiedlung
• Darmökologie und Umwelteinflüsse
• Das Mikrobiom und das Gehirn – Die Rolle der Darm-Hirn-Achse
• Moleküle zur Kommunikation
• Entzündung und Autoimmunität
• Diabetes und andere Stoffwechselerkrankungen
• Therapeutische Ansätze
• Funktion des Metaorganismus

Detaillierte Informationen zum Programm sind hier zu finden: http://www.volkswagenstiftung.de/microbiome

Herrenhäuser Konferenz: „Beyond the Intestinal Microbiome – From Signatures to Therapy“

8. bis 10. Oktober 2014
Auditorium, Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Hannover

Die Herrenhäuser Konferenz steht Fachvertretern aller betreffenden Disziplinen offen. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen über https://veranstaltungen.volkswagenstiftung.de. Bitte weisen Sie in Ihren Medien auf die Veranstaltung hin!

Auch Medienvertreter(innen) sind herzlich eingeladen, an der Konferenz oder einzelnen Sessions teilzunehmen. Gerne organisieren wir Interviewtermine für Ihre Berichterstattung. Formlose Anmeldungen zur Konferenz werden erbeten an presse@volkswagenstiftung.de.

Weitere Informationen:

http://www.volkswagenstiftung.de/veranstaltungen Weitere Informationen zu Veranstaltungen der VolkswagenStiftung.
http://www.volkswagenstiftung.de/nc/de/servob/presse/pressedet/ttback/22/article... Die Pressemitteilung im Internet.

Jens Rehländer | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovationstage 2020 – digital
06.08.2020 | Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

nachricht Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital
04.08.2020 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

Eine entscheidende Ergänzung zum Stanzen von Kontakten erarbeiteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT. Die Aachener haben im Rahmen des EFRE-Forschungsprojekts ScanCut zusammen mit Industriepartnern aus Nordrhein-Westfalen ein hybrides Fertigungsverfahren zum Laserschneiden von dünnwandigen Metallbändern entwickelt, wodurch auch winzige Details von Kontaktteilen umweltfreundlich, hochpräzise und effizient gefertigt werden können.

Sie sind unscheinbar und winzig, trotzdem steht und fällt der Einsatz eines modernen Fahrzeugs mit ihnen: Die Rede ist von mehreren Tausend Steckverbindern im...

Im Focus: ScanCut project completed: laser cutting enables more intricate plug connector designs

Scientists at the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT have come up with a striking new addition to contact stamping technologies in the ERDF research project ScanCut. In collaboration with industry partners from North Rhine-Westphalia, the Aachen-based team of researchers developed a hybrid manufacturing process for the laser cutting of thin-walled metal strips. This new process makes it possible to fabricate even the tiniest details of contact parts in an eco-friendly, high-precision and efficient manner.

Plug connectors are tiny and, at first glance, unremarkable – yet modern vehicles would be unable to function without them. Several thousand plug connectors...

Im Focus: Elektrogesponnene Vliese mit gerichteten Fasern für die Sehnen- und Bänderrekostruktion

Sportunfälle und der demografische Wandel sorgen für eine gesteigerte Nachfrage an neuen Möglichkeiten zur Regeneration von Bändern und Sehnen. Eine Kooperation aus italienischen und deutschen Wissenschaftler*innen forschen gemeinsam an neuen Materialien, um dieser Nachfrage gerecht zu werden.

Dem Team ist es gelungen elektrogesponnene Vliese mit hochgerichteten Fasern zu generieren, die eine geeignete Basis für Ersatzmaterialien für Sehnen und...

Im Focus: New Strategy Against Osteoporosis

An international research team has found a new approach that may be able to reduce bone loss in osteoporosis and maintain bone health.

Osteoporosis is the most common age-related bone disease which affects hundreds of millions of individuals worldwide. It is estimated that one in three women...

Im Focus: Neue Strategie gegen Osteoporose

Ein internationales Forschungsteam hat einen neuen Ansatzpunkt gefunden, über den man möglicherweise den Knochenabbau bei Osteoporose verringern und die Knochengesundheit erhalten kann.

Die Osteoporose ist die häufigste altersbedingte Knochenkrankheit. Weltweit sind hunderte Millionen Menschen davon betroffen. Es wird geschätzt, dass eine von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationstage 2020 – digital

06.08.2020 | Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der Türsteher im Gehirn

06.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kognitive Energiesysteme: Neues Kompetenzzentrum sucht Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft

06.08.2020 | Energie und Elektrotechnik

Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

06.08.2020 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics