Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rittal IT-Praxistage in Düsseldorf und in Berlin: Datacenter-Technologie im Wandel

10.10.2016

Der Bedarf an Rechenzentrumsleistungen wächst in den kommenden Jahren exponentiell: Laut der letzten CIO-Studie von IBM gehen rund 75 Prozent aller CIOs mittelfristig von stark zentralisierten Infrastrukturen aus. Big Data und Analytics, das Internet of Things aber auch Cloud und High Performance Computing führen zu kontinuierlich neuen Anforderungen an das Design und an die Leistungsfähigkeit von Rechenzentren. Impulse und Informationen zu diesen Themen erhalten IT-Verantwortliche im Dialog mit Experten bei den IT-Praxistagen von Rittal am 09.11. in Düsseldorf und am 16.11. in Berlin. Highlight des Branchentreffs ist der Vortrag über „Digitale Transformation” von IT- Experte und Publizist Tim Cole.

Wie werden Sie zu den Gewinnern des digitalen Wandels? Das beantwortet IT-Analyst- und Autor Tim Cole in seinem Vortrag bei den IT-Praxistagen von Rittal. Beim Branchentreff am 09.11. in der Remise in Düsseldorf sowie am 16.11. in der Remise in Berlin erfahren Entscheider aus der IT-Branche, wo die Chancen sowie die Herausforderungen der digitalen Transformation liegen. Cole begleitet und analysiert den Wandel seit vielen Jahren. Durch einen stetigen Austausch mit Führungskräften aus Wirtschaft, Politik und Finanzen weiß er aus erster Hand, wie die deutsche Wirtschaft sich für die digitale Zukunft wappnen muss.


Die digitale Transformation führt auch zu neuen Anforderungen an Rechenzentren: Trends und Themen wie die RZ-Norm EN 5060, Monitoring oder hybride Cloud-Modelle stehen auf der Agenda bei den IT-Praxistagen von Rittal.

Quelle: Rittal GmbH & Co. KG


Christian Ludwig, Vice President Vertrieb IT bei Rittal.

Quelle: Rittal GmbH & Co. KG

Rechenzentrum im Fokus der Digitalisierung

„Mit Tim Cole haben wir einen erstklassigen IT-Experten und Redner für die Praxistage gewinnen können. Ich freue mich sehr auf seinen Vortrag sowie auf weitere spannende Diskussionen über Trends und Themen der IT-Branche. Gerade durch die exzellenten Referenten erhalten IT-Verantwortliche an den Praxistagen wertvolles Geschäftswissen und Impulse aus erster Hand.“, sagt Christian Ludwig, Vice President Vertrieb IT bei Rittal.

Neben Cole geben die Referenten von Cisco Systems, TÜV IT, Janitza electronics und iNNOVO Cloud ihre Expertise und Erfahrungswerte in Workshops weiter. Im Fokus stehen die Herausforderungen und die Veränderungen für Rechenzentren in Zeiten der digitalen Transformation.

Workshops von Normen bis zur hybriden Cloud

Workshop 1: Rechenzentrum-Norm EN 5060 – Hilfen, Hürden, Herausforderungen. Referent Joachim Faulhaber, Global Product Manager DC Services, TÜV IT.

Workshop 2: Von DGUV V3 bis Differenzstrom - Anforderungen an eine permanente Überprüfung der elektrischen Hochverfügbarkeit und Sicherheit im Rechenzentrum. Referent Gerald Fritzen, Key Account Manager Data Center, Janitza electronics GmbH.

Workshop 3: Die Rechenzentrum-Welt wird hybrider – wie Cloud-Modelle den Rechenzentrumsbau verändern. Referent Dr. Sebastian Ritz, Gründer und Geschäftsführer, INNOVO Cloud GmbH.

Workshop 4: Der Weg in die private Cloud – Wie kann ich meine Rechenzentrum-Umgebung einfach und sicher gestalten? Ulrich Hamm, Manager DC-Infrastruktur, Cisco Systems.

Weitere Informationen

Mehr Details sowie die Anmeldung zur kostenfreien Veranstaltung finden Sie hier:

www.rittal.de/praxistag-it

Über Rittal

Rittal mit Sitz in Herborn, Hessen, ist ein weltweit führender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service. Systemlösungen von Rittal kommen in nahezu allen Branchen, vorwiegend in der Automobilindustrie, in der Energieerzeugung, im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der ITK-Branche zum Einsatz. Mit rund 10.000 Mitarbeitern und 58 Tochtergesellschaften ist Rittal weltweit präsent.

Zum breiten Leistungsspektrum gehören Infrastrukturlösungen für modulare und energieeffiziente Rechenzentren mit innovativen Sicherheitskonzepten zur physischen Daten- und Systemsicherung. Die führenden Softwareanbieter Eplan und Cideon ergänzen die Wertschöpfungskette durch disziplinübergreifende Engineering-Lösungen, Rittal Automation Systems durch Automatisierungslösungen für den Schaltanlagenbau.

Rittal wurde im Jahr 1961 gegründet und ist das größte Unternehmen der inhabergeführten Friedhelm Loh Group. Die Friedhelm Loh Group ist mit 18 Produktionsstätten und 78 Tochtergesellschaften international erfolgreich. Die Unternehmensgruppe beschäftigt über 11.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz von rund 2,2 Milliarden Euro.Zum achten Mal in Folge wurde das Familienunternehmen 2016 als Top Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet. In einer bundesweiten Studie stellten die Zeitschrift Focus Money und die Stiftung Deutschland Test fest, dass die Friedhelm Loh Group 2016 zu den besten Ausbildungsbetrieben gehört.

Weitere Informationen finden Sie unter www.rittal.de  und www.friedhelm-loh-group.com 

Unternehmenskommunikation

Regina Wiechens-Schwake
Tel.: 02772/505-2527
E-Mail: wiechens-schwake.r@rittal.de

Hans-Robert Koch
Tel.: 02772/505-2693
E-Mail: koch.hr@rittal.de

Christian Abels
Tel.: 02772/505-1328
E-Mail: abels.c@rittal.de

Rittal GmbH & Co. KG
Auf dem Stützelberg
35745 Herborn

www.rittal.de 

Hans-Robert Koch | Rittal GmbH & Co. KG

Weitere Berichte zu: Cloud IT-Branche Rechenzentrum Rittal TÜV Workshop

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Analyse internationaler Finanzmärkte
10.12.2019 | Universität Heidelberg

nachricht QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien
04.12.2019 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das feine Gesicht der Antarktis

Eine neue Karte zeigt die unter dem Eis verborgenen Geländeformen so genau wie nie zuvor. Das erlaubt bessere Prognosen über die Zukunft der Gletscher und den Anstieg des Meeresspiegels

Wenn der Klimawandel die Gletscher der Antarktis immer rascher Richtung Meer fließen lässt, ist das keine gute Nachricht. Denn dadurch verlieren die gefrorenen...

Im Focus: Virenvermehrung in 3D

Vaccinia-Viren dienen als Impfstoff gegen menschliche Pockenerkrankungen und als Basis neuer Krebstherapien. Zwei Studien liefern jetzt faszinierende Einblicke in deren ungewöhnliche Vermehrungsstrategie auf atomarer Ebene.

Damit Viren sich vermehren können, benötigen sie in der Regel die Unterstützung der von ihnen befallenen Zellen. Nur in deren Zellkern finden sie die...

Im Focus: Virus multiplication in 3D

Vaccinia viruses serve as a vaccine against human smallpox and as the basis of new cancer therapies. Two studies now provide fascinating insights into their unusual propagation strategy at the atomic level.

For viruses to multiply, they usually need the support of the cells they infect. In many cases, only in their host’s nucleus can they find the machines,...

Im Focus: Cheers! Maxwell's electromagnetism extended to smaller scales

More than one hundred and fifty years have passed since the publication of James Clerk Maxwell's "A Dynamical Theory of the Electromagnetic Field" (1865). What would our lives be without this publication?

It is difficult to imagine, as this treatise revolutionized our fundamental understanding of electric fields, magnetic fields, and light. The twenty original...

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Titin in Echtzeit verfolgen

13.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

LogiMAT 2020: Automatisierungslösungen für die Logistik

13.12.2019 | Messenachrichten

Das feine Gesicht der Antarktis

13.12.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics